Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Wohnungsmärkte

Märkte | 24.04.2018

BBSR findet Gewinner und Verlierer im ländlichen Raum

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Ilhan Balta

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Ilhan Balta

Es ist keine neue Erkenntnis, wird nun aber durch eine aktuelle Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) untermauert: Die Metropolen und ihr Umland stehen in Sachen Bevölkerungswachstum und Altersstruktur auf der Gewinnerseite, während ländliche Randgebiete ausdünnen und überaltern - aber beileibe nicht alle. mehr

Märkte | 20.04.2018

Studie: Mehr Neubau heißt nicht sinkende Mietpreise

Quelle: fotolia.com, Urheber: ah_fotobox

Quelle: fotolia.com, Urheber: ah_fotobox

Die Entwicklung der Arbeitslosenquote ist ein entscheidender Faktor für die Mietpreissteigerungen in 80 deutschen Städten ab 70.000 Einwohnern. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Researchabteilung der Schweizer Empira-Gruppe. Eine weitere Erkenntnis: Ein Anstieg des Wohnungsneubaus geht nicht mit sinkenden Durchschnittsmieten einher, sondern im Gegenteil mit steigenden. mehr

Märkte | 19.04.2018

Münchner Gutachterbericht: 900 Mio. Euro weniger Umsatz

Die Umsätze auf dem Münchner Immobilienmarkt sind erstmals seit Jahren rückläufig. Wie der Gutachterausschuss mitteilt, wurden im vergangenen Jahr 12 Mrd. Euro umgesetzt. Das waren rund 900 Mio. Euro weniger als im Rekordjahr 2016. mehr

Märkte | 18.04.2018

Serviced Apartments drängen auf den Markt

Quelle: GBI AG, Urheberin: Pamela Ossola

Quelle: GBI AG, Urheberin: Pamela Ossola

Der Markt für Serviced Apartments bzw. Boardinghäuser ist derzeit noch eine Nische zwischen Wohnen und Hotel. Doch er wächst rasant: Catella erwartet für 2018 ein Rekordjahr bei den Fertigstellungen, bis 2030 sollen Serviced Apartments 10% des Gesamtmarkts ausmachen. mehr

Märkte | 18.04.2018

Berliner Angebotsmiete knackt die 10 Euro/qm-Marke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke

Die Angebotsmieten für Berliner Wohnungen sind im Laufe von fünf Jahren um 51% gestiegen, der durchschnittliche Quadratmeterpreis über 10 Euro gesprungen. Das ergibt eine Auswertung des Immobilienportals immowelt. mehr

Märkte | 17.04.2018

Wohnkostenstudie: Vater Staat, hilf ins Eigentum!

Quelle: Fotolia.com, Urheber:  bluedesign

Quelle: Fotolia.com, Urheber: bluedesign

Der günstigste Zeitpunkt für den Erwerb einer selbstgenutzten Wohnimmobilie ist aufgrund der leicht gestiegenen Zinsen wohl schon überschritten; dennoch bleibt es voraussichtlich noch auf längere Sicht hin finanziell vorteilhafter zu kaufen als zu mieten. Zu diesem Ergebnis kommt das IW Köln in einer vom Wohnungsprivatisierer Accentro beauftragten Studie. An der Bundesregierung liege es nun, durch Reformen vor allem mehr junge Haushalte ins Eigentum und damit zu einer besseren Altersvorsorge zu bringen, heißt es. mehr

Märkte | 17.04.2018

Weiterhin Andrang auf deutsche Ferienimmobilien

Quelle: fotolia.com, Urheber: textag

Quelle: fotolia.com, Urheber: textag

Der Ansturm auf Ferienwohnungen und -häuser in Deutschland am Meer und an den Alpen hält nach der Analyse von Engel & Völkers auch im ersten Quartal 2018 an. An zwei Drittel der betrachteten 24 Standorte stiegen die Preise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ferienhäuser in Spitzenlagen bleiben auf hohem Niveau. mehr

Märkte | 16.04.2018

Frankfurt gibt mehr Geld für Sozialwohnungen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Die Stadt Frankfurt will den Bau von Sozialwohnungen mit einem neuen Zuschussmodell schmackhafter machen. Zugleich setzt sie die Dauer der Sozialbindungen deutlich herauf. mehr

Märkte | 12.04.2018

Preisanstieg in Berlin weltweit am stärksten

Nach einer Analyse des Maklerhauses Knight Frank, das die Wohnungspreise in 150 Städten weltweit erfasst, hat sich das Wachstum deutlich eingebremst. Für das Jahr 2017 registriert es einen Preisanstieg von 4,5%, im Vorjahr waren es noch 7%. Verantwortlich für den Rückgang sind vor allem die Werte von 15 gelisteten chinesischen Städten. 2016 gab e… mehr

Märkte | 12.04.2018

empirica: Wohnpreise steigen unaufhörlich weiter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Auch im ersten Quartal 2018 gehen die Kauf- und Mietpreise nach einer Analyse des Berliner Instituts empirica stetig nach oben. In den kreisfreien Städten liegen die Angebotspreise für neu gebaute Eigentumswohnungen aktuell 2,5% über dem Niveau des vergangenen Quartals, in den Landkreisen sind es 2,3%. Deutschlandweit sind die Preise im Jahresver… mehr

Märkte | 11.04.2018

Banker sehen kein Ende des Immobilienzyklus

Im Unterschied zu manchem Marktteilnehmer sehen Researcher der Deutschen Bank kein Ende des Immobilienzyklus heraufziehen. Ihrer Einschätzung nach werden Nachfrage und Preise für Wohnimmobilien weiter steigen, weil Produkte rar bleiben. "Knappheit ist der dominierende Faktor in dem Spiel", sagte der für Real Estate zuständige Jochen Moebert. Para… mehr

Märkte | 10.04.2018

BFW-Mitglieder sehen Wohnungsbau in Nöten

Quelle: Pixabay, Urheber: ulleo

Quelle: Pixabay, Urheber: ulleo

Zu wenig Bauland, zu langes Gerangel mit Ämtern, fehlendes Personal: Was die Mitglieder des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) berichten, deutet nicht darauf hin, dass die Bundesregierung am Ende dieser Legislaturperiode ihr Ziel von 1,5 Mio. neuen Wohnungen erreichen wird. mehr

Märkte | 10.04.2018

Wohnungspreise in Frankfurt und Düsseldorf steigen deutlich

In den Metropolregionen Frankfurt (11,1%), Berlin (9,1%) und Nürnberg (7,7%) sind im ersten Quartal 2018 nach einer Analyse von Project Research die stärksten Preisanstiege bei frei finanzierten Neubaueigentumswohnungen in Ballungsgebieten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu beobachten. Die Region München kommt auf ein Plus von 6,3%, Köln auf 5… mehr

Märkte | 10.04.2018

Leerstand in Schrumpfungsregionen nicht zu stoppen

Die niedrigsten Leerstandsquoten bei Wohnungen haben in Deutschland die Städte München (0,2%) sowie Münster, Frankfurt, Darmstadt und Freiburg mit jeweils 0,5%. Am anderen Ende der Skala sind Pirmasens mit 9% und Schwerin mit 8,9%. Das ergibt eine Analyse des Berliner Instituts empirica und des Maklerhauses CBRE auf der Basis der Daten von Ende 2… mehr

Märkte | 10.04.2018

Immobilienbranche geht die Puste aus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke

„Der Immobilienbranche geht es gar nicht gut“, kommentiert der Vorstand des Analysehauses bulwiengesa, Andreas Schulten, seine druckfrische Projektentwicklerstudie, die heute Morgen in Berlin vorgestellt wurde. „Wir sehen eine Gefahr für Investoren und Städte.“ mehr

Märkte | 09.04.2018

Wohnungsbaupreise: Stärkster Anstieg seit zehn Jahren

Die Baupreise für Wohngebäude steigen immer stärker. Zuletzt, im Februar, gingen sie um 4% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres nach oben. Das meldet das Statistische Bundesamt. Das sei das größte Plus seit gut zehn Jahren, heißt es (November 2007: +5,8%). Vor allem die Rohbauarbeiten stiegen binnen Jahresfrist, und zwar um 4,4%. Für den A… mehr

Märkte | 09.04.2018

vdp sieht Ende der Preissteigerungen nahen

Die Preisrallye am deutschen Wohnimmobilienmarkt wird langsam abgebremst. Davon ist der Verband der deutschen Pfandbriefbanken (vdp) überzeugt. mehr

Märkte | 09.04.2018

Gut 1,9 Mio. zu wenig bezahlbare Wohnungen in Deutschland

Quelle: Fotolia.com, Urheber: ArTo

Quelle: Fotolia.com, Urheber: ArTo

In Deutschlands 77 Großstädten fehlen gut 1,9 Mio. bezahlbare Wohnungen. Vor allem Alleinlebende mit einem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze tun sich bei der Wohnungssuche schwer. Allein für diese Gruppe müssten 1,4 Mio. Einheiten mit weniger als 45 qm Wohnfläche und Kaltmieten zwischen 4 und 5 Euro/qm geschaffen werden. Das besagt eine Untersuchung von Wissenschaftlern an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Humboldt-Universität zu Berlin. mehr

Märkte | 06.04.2018

Rekordstart am Investmentmarkt Hamburg

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Der Verkauf des Springer-Quartiers für 400 Mio. Euro schiebt den Hamburger Investmentmarkt im ersten Quartal 2018 auf den Rekordumsatz von 1,3 Mrd. Euro. Noch nicht verkündet war der Verkauf des Quartierszentrums LaHoMa durch Matrix Immobilien für über 100 Mio. Euro. mehr

Märkte | 05.04.2018

Enorme Wertsteigerung bei Offenbacher Wohnungsbauflächen

Die Bodenrichtwerte für den Geschosswohnungsbau haben in Offenbach gegenüber dem Jahr 2016 deutlich zugelegt. Handelt es sich um eine reine Wohnnutzung, beträgt laut dem örtlichen Gutachterausschuss für Immobilienwerte die Wertsteigerung 60%, bei gemischt genutzten Projekten sind es 40%. Für den Stadtteil Bieber-Nord haben die Gutachter z.B. eine… mehr

Märkte | 05.04.2018

Genehmigungen: Plus bei Eigenheimen und Etagenwohnungen

Im Januar dieses Jahres wurden 24.800 Wohnungen und Eigenheime genehmigt - 640 weniger Einheiten als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das meldet das Statistische Bundesamt. Die Zahl wird stark gedrückt vom Minus im Segment Neubauwohnheime, in dem mit 794 Einheiten gut 1.000 weniger genehmigt wurden als im Januar 2017. In allen anderen Neubaus… mehr

Märkte | 05.04.2018

Buwog-Übernahme pusht Wohnungstransaktionsmarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Die Übernahme der Buwog durch Vonovia hat das Wohninvestmentvolumen im ersten Quartal dieses Jahres nach oben schnellen lassen. Projektentwicklungen sind nach wie vor stark gefragt, Mikrowohnungen gewinnen an Bedeutung. mehr

Märkte | 27.03.2018

Im Süden steigen die Wohnungspreise am stärksten

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heinze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heinze

Wohnimmobilienpreise werden vor allem in Großstädten und im Süden der Republik mindestens bis zum Jahr 2030 weiter steigen. Das schreibt das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) im Postbank Wohnatlas 2018. Das mit jährlich 3% größte Plus erwartet das HWWI für Heilbronn. In der Riege der Topstandorte finden sich zudem Potsdam und der Landkr… mehr

Märkte | 26.03.2018

Frankfurt: So viel Wohnungsbau wie zuletzt in den Siebzigern

Vorbildliche Leistung, erfreuliche Entwicklung, zügige und qualitätsvolle Stadtentwicklung: Der Frankfurter Planungsdezernent Mike Josef (SPD) spendet den Mitarbeitern seiner eigenen Behörde großzügiges Lob. Nicht zuletzt auf ihre Arbeit führt er es zurück, dass 2017 in Frankfurt so viele Wohnungen fertiggestellt wurden wie seit 40 Jahren nicht m… mehr

Märkte | 23.03.2018

Mehr Aufträge für Fertighausbauer

Im vergangenen Jahr wurden 20.104 Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise genehmigt - 5,5% mehr als 2016. Das meldet der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). Damit sei die Branche entgegen der Entwicklung im gesamten Segment gewachsen, heißt es. Insgesamt wurden laut BDF 101.899 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt und damit 4,7% wenig… mehr

Märkte | 23.03.2018

Wohntürme wachsen in A- und B-Städten

Quelle: KSP Jürgen Engel Architekten

Quelle: KSP Jürgen Engel Architekten

Die Beliebtheit des Wohnens in Türmen steigt in Deutschland rasant. Immer mehr und immer höhere Objekte werden errichtet, ist das Fazit des Marktreports Wohnhochhaus 2018 von bulwiengesa. Zwischen 2012 und 2020 wachsen 11.467 Wohnungen in 78 Hochhäusern nach oben oder sind schon fertiggestellt. Und ein Ende des Trends ist trotz saftiger Preise nicht abzusehen. mehr

Märkte | 20.03.2018

Kaufpreise für Wohnungen steigen weltweit langsamer

Die durchschnittlichen Wohnimmobilienpreise sind im vergangenen Jahr laut Knight Frank weltweit um 4,6% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. 2016 gab es noch ein Wachstum um 5,5%. Steigende Zinsen in den USA, Großbritannien und Kanada sowie nachlassende Konjunkturanreize hätten die Laune der Investoren beeinflusst, teilt Knight Frank mit. Island (… mehr

Märkte | 20.03.2018

Anleger küren Logistik zur attraktivsten Anlageklasse

2018 werden europäische Logistik- und Industrieimmobilien erstmals mehr Nachfrageinteresse der Investoren erfahren als Büros - jedenfalls jener Investoren, die sich an einer Befragung von CBRE beteiligt haben. Sie bezeichneten Logistik als die attraktivste Assetklasse von allen. Jeder Dritte kündigte zudem an, seine Aktivitäten in diesem Segment … mehr

Märkte | 19.03.2018

IW Köln rät Kommunen zum Verkauf ihrer Wohnungsbestände

Quelle: Fotolia.com, Urheber: dieter76

Quelle: Fotolia.com, Urheber: dieter76

Entgegen dem Bemühen von Städten, ihre kommunalen Wohnungen zu mehren, rät das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) Köln zum Verkauf öffentlicher Bestände. Derzeit seien Höchstpreise zu erzielen, sehr viel besser werden die Zeiten wohl nicht mehr werden, heißt es in einem Argumentationspapier des Instituts. mehr

Märkte | 16.03.2018

Studentenwohnungen: Die Luft für Hochpreisiges wird dünner

Quelle: Fotolia.com, Urheber:  llhedgehogll

Quelle: Fotolia.com, Urheber: llhedgehogll

Investoren pumpen zunehmend Geld in Studentenwohnungen, Entwickler reagieren darauf: Gut 30.000 Plätze seien derzeit in Planung und Bau, geht aus Marktreport von CBRE für 50 deutsche Hochschulstandorte hervor. Demnach wird aufgrund der hohen Grundstücks- und Baupreise vielerorts Teures entstehen, wo entsprechend der Nachfrage im einfachen bis mittleren Segment gebaut werden müsste. mehr

Märkte | 15.03.2018

Sorge wegen sinkender Wohnungsbaugenehmigungen

Quelle: Pixabay, Urheber: Nikguy

Quelle: Pixabay, Urheber: Nikguy

Im Jahr 2017 ist in Deutschland der Bau von 348.100 Wohnungen genehmigt worden. Das ist ein Rückgang um 7,3% oder 27.300 Einheiten im Vergleich zum Jahr 2016, teilt jetzt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Die Verbände sind alarmiert und drängen auf ein schnelles Handeln der neuen Bundesregierung. mehr

Märkte | 14.03.2018

Postbank Wohnatlas ermittelt neue Trendregionen

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Reinhard Grieger

Quelle: pixelio.de, Urheber: Reinhard Grieger

Der Postbank Wohnatlas 2018 hat "neue Trendregionen" abseits der Großstadtspeckgürtel entdeckt. Maßstab ist die Kaufpreissteigerung 2017 im Vergleich zum Vorjahr, die vom Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) ermittelt wurde. Danach sind im bayerischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen die Preise für Wohnimmobilien erheblich (25%) gestiege… mehr

Märkte | 13.03.2018

Eigenheime knacken in Wiesbaden die Grenze von 2 Mio. Euro

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Für frei stehende Einfamilienhäuser mussten Käufer im vergangenen Jahr in Wiesbaden in der Spitze mehr als 2 Mio. Euro berappen, berichtet der örtliche Gutachterausschuss. 2016 wurde der Höchstwert noch mit gut 1,6 Mio. Euro angegeben. Mit den Preisen für Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser und Eigentumswohnungen ging es ebenfalls stark nach oben. mehr

Märkte | 13.03.2018

Baukosten für Wohnungen stärker gestiegen als angenommen

Die Normalherstellungskosten (NHK) für Standardwohnimmobilien (Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Doppelhaushälften) sind seit 2010 stärker gestiegen als es der Baukostenindex nahelegt. Das zeigt eine Auswertung der Objektdatenbank des Baukosteninformationszentrums (BKI) Deutscher Architektenkammern. Es wurde feststgestellt, dass die Herstell… mehr

Märkte | 08.03.2018

Finanzierer sind schlecht gelaunt

Die Stimmung unter den gewerblichen Immobilienfinanzieren trübt sich ein. Der Wettbewerbsdruck und die Unsicherheit, ob die Nachfrage nach Immobilien weiterhin hoch bleibt, drücken aufs Gemüt. Mit der Folge, dass die Geschäftsaussichten sinken. Im Deutschen Immobilienfinanzierungsindex (Difi) geht der Wert auf -25,6 zurück. Im Vorquartal zeigte e… mehr

Märkte | 08.03.2018

Baubranche will 35.000 Leute zusätzlich einstellen

Quelle: fotolia.com, Urheber: photo 5000

Quelle: fotolia.com, Urheber: photo 5000

Die Bauwirtschaft braucht dringend neue Mitarbeiter. Ohne sie kann die Branche die wachsende Nachfrage nicht bedienen, prognostiert die Bundesvereinigung Bauwirtschaft. mehr

Märkte | 06.03.2018

Savills sieht noch Potenzial im Metropolenumland

Die Researcher von Savills entdecken im erweiterten Umland der Metropolen noch Potenzial fürs Wohnungsinvestment. Dafür sorgte eine hervorragende Entwicklung der Angebotsmieten bei vergleichsweise niedrigem Wettbewerb. So seien etwa die Mieten im Umland von Frankfurt zwischen 2014 und 2017 um 11% gestiegen, im Umland von Hamburg um 10% und im Uml… mehr

Märkte | 28.02.2018

Knapp 18,1 Mrd. Euro Umsatz auf dem Berliner Immobilienmarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Marina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Marina Vetter

Liegenschaften im Wert von fast 18,1 Mrd. Euro gingen in der Bundeshauptstadt 2017 über den Tisch. Das geht aus den vorläufigen Zahlen des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin hervor. mehr

Märkte | 28.02.2018

Bezahlbaren Wohnraum finden Studenten in NRW und im Osten

Quelle: <a href="https://www.pixelio.de/" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Dieter Schütz

Quelle: pixelio.de, Urheber: Dieter Schütz

Bezahlbare Kleinwohnungen für Studenten sind laut einer Studie des Internetportals Immowelt nur noch in den Universitätsstädten von Nordrhein-Westfalen, in Kaiserlautern sowie im Osten Deutschlands zu haben. Insbesondere dann, wenn die Studenten auf die Bafög-Wohnkostenpauschale von 250 Euro/Monat angewiesen sind. Untersucht wurden 67 Standorte. … mehr

Märkte | 27.02.2018

Ingolstadt hat die meisten Sozialwohnungen in Bayern

Ingolstadt hat die meisten öffentlich geförderten Wohnungen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Auch bei den Fertigstellungen von Wohnungen ist die Stadt bayernweit vorne. mehr

Märkte | 23.02.2018

Städtetag: Preise für Wohnimmobilien erneut gestiegen

Die Preise für Grundstücke, Wohnungen und Häuser sind nach einer Umfrage des Deutschen Städtetags unter den 66 Mitgliedskommunen im Jahr 2017 überwiegend angestiegen. 82% der befragten Städte berichteten eine Preissteigerung, 13% gaben konstante Preise an, 5% sinkende. Gleichzeitig meldeten 44% der Kommunen, dass die Anzahl der Kaufverträge gesun… mehr

Märkte | 22.02.2018

Luxuriöses Wohnen bleibt interessant

Die Nachfrage nach luxuriösen Wohnimmobilien ist laut den Zahlen des Internetportals LuxuryEstate in Deutschland im vergangenen Jahr um 8% im Vergleich zu 2016 gestiegen. Auch sind die Vermögenden bereit, pro Objekt mehr zu investieren. Laut Bericht wurden im Schnitt 2,4 Mio. Euro pro Anwesen ausgegeben. Das ist ein Plus von 10%. Besonders belieb… mehr

Märkte | 21.02.2018

Anzahl der Studierenden aus dem Ausland nimmt zu

Internationale Studierende erobern nach einer Analyse der Resarcher von International Campus (IC) zunehmend die deutschen Universitäten. Derzeit seien 360.000 eingeschrieben (Gesamtzahl der Hochschüler in Deutschland: rund 2,85 Mio.). Seit dem Wintersemester 1998/1999 habe sich damit die Anzahl der ausländischen Hochschüler mehr als verdoppelt. E… mehr

Märkte | 20.02.2018

Immobilienmarkt Nürnberg knackt die Investment-Milliarde

Quelle: Fotolia.com, Urheber: magann

Quelle: Fotolia.com, Urheber: magann

Zum ersten Mal seit Erhebung der Zahlen legten Investoren in einem Jahr mehr als 1 Mrd. Euro am Nürnberger Immobilienmarkt an. Das geht aus dem vom Maklerunternehmen Küspert & Küspert und der Stadt vorgelegten Marktbericht 2018 hervor. mehr

Märkte | 20.02.2018

Eigenkapitalmangel ist größtes Hemmnis für Wohneigentum

Trotz günstiger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen stagniert in Deutschland die Wohneigentumsquote weiterhin bei rund 45%, hat eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln im Auftrag der Bausparkasse Schwäbisch Hall festgestellt. Als Haupthemmnis macht sie den Mangel an Eigenkapital aus. Für den Erwerb einer Wohnimmobilie wird … mehr

Märkte | 20.02.2018

Höchste Kaufpreissprünge in Hannover und Augsburg

Den höchsten Anstieg bei den Kaufpreisen für Wohnimmobilien in den vergangenen fünf Jahren hat das Internetportal Immowelt im Vergleich von 76 deutschen Großstädten in Hannover registriert. Dort war ein Plus von 85% festzustellen. Die angebotenen Kaufpreise kletterten von im Schnitt 1.240 Euro/qm im Jahr 2012 auf jetzt 2.290 Euro/qm. Auf dem zwei… mehr

Märkte | 20.02.2018

Frühjahrsgutachten: Wohnungszyklus nähert sich dem Ende

Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

Dem jüngsten Preisauftrieb zum Trotz: In Berlin und München geht's mit den Wohnungspreisen bald abwärts. Ansonsten sieht's für die deutschen Immobilienmärkte laut Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen mal wieder rosig aus. mehr

Märkte | 16.02.2018

Wohnungsmieten: Catella meldet stärkstes Plus für Toplagen

In den vergangenen zwölf Monaten sind die Wohnungsmieten am stärksten in sehr guten Lagen gestiegen. Das ergab eine Auswertung von Catella für 80 Städte in Deutschland. Grundlage sind in erster Linie Angebotsmieten. Demnach fiel das Plus mit durchschnittlich 3,35% am größten in der Kategorie "sehr gute Wohnlagen ohne die sieben A-Standorte" aus. … mehr

Märkte | 15.02.2018

Inserierte Wohnungsmieten steigen weiter kräftig

Die inserierten Neuvertragsmieten für Wohnungen hierzulande sind im vergangenen Jahr um durchschnittlich 4,5% auf 7,99 Euro/qm gestiegen. Das Plus fiel damit kaum geringer aus als im Vorjahr, in dem es um 4,9% nach oben ging. Das ergab eine Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) auf der Basis von Erst- und Wieder… mehr

Märkte | 14.02.2018

Frankfurt und Region sind vereintes Hochpreisland

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt hat erneut den Wohnungsmarkt in der Region unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Auch in den Kleinstädten im Umland der Mainmetropole steigen Preise und Mieten weiter. mehr

Märkte | 13.02.2018

vdp-Index registriert weiter steigende Immobilienpreise

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Anke Pipke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Anke Pipke

Der Preisanstieg auf dem deutschen Immobilienmarkt hat sich vergangenes Jahr beschleunigt. Das hat der Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) auf Basis realer Transaktionsdaten ermittelt. mehr

Märkte | 12.02.2018

Ebersberg hat die günstigsten Mieten

Wer im Großraum München eine günstige Wohnung mieten möchte, muss nach Ebersberg oder Erding ausweichen. mehr

Märkte | 09.02.2018

Für Wohninvestoren ist Worms besonders attraktiv

Worms, Fulda und Koblenz sind die interessantesten Standorte für Investments in bestehende Wohngebäude in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Bei Wohnneubauten scheinen Engagements in Worms, Ludwigshafen und Koblenz am attraktivsten. mehr

Märkte | 06.02.2018

Analysten erwarten Bewertungsgewinne bei Gewerbe-AGs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Deutsche Analysten für Immobilienaktien rechnen für die kommenden drei bis zwölf Monate mit weiter steigenden Kursen. Der Gewerbesektor soll überdurchschnittlich profitieren und bewertungsmäßig weiter zum Wohnsegment aufschließen. mehr

Märkte | 01.02.2018

Immer weniger Zwangsversteigerungen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Die Zahl der vom Agretra Verlag gezählten Zwangsversteigerungsverfahren in Deutschland ist 2017 um 16,7% zurückgegangen. Die hohe Nachfrage nach Immobilien verhindere derzeit viele Verfahren, so Argetra-Geschäftsführer Axel Mohr. 2017 wurde nur jedes zweite eröffnete Versteigerungsverfahren im Gerichtssaal verhandelt, der Rest der Objekte wurde bereits vorher freihändig verkauft. mehr

Märkte | 31.01.2018

bulwiengesa-Immobilienindex jetzt seit 13 Jahren positiv

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Die Miet- und Kaufpreise für deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien sind 2017 um durchschnittlich 5,7% gestiegen. Damit zeigt der bulwiengesa-Immobilienindex nun schon seit 13 Jahren in Folge eine positive Tendenz. Überdurchschnittlich verteuert hat sich der Wohnungskauf. mehr

Märkte | 30.01.2018

Trier: Bodenrichtwerte steigen in Wohn- und Handelslagen

Die Bodenrichtwerte für Wohn- und Mischgebiete in der Trierer Innenstadt und angrenzenden Vierteln sind mit Stichtag zum 1. Januar 2018 um 17% gestiegen. Das teilt die Stadt Trier auf Grundlage der aktuellen Zahlen des Gutachterausschusses mit. Auf dem Teilmarkt der unbebauten Grundstücke, auf denen der Bau von Eigentumswohnungen möglich wäre, ha… mehr

Märkte | 29.01.2018

F+B-Wohnindex: Peak könnte erreicht sein

Die Preise und Mieten für Wohnimmobilien in Deutschland haben sich im vierten Quartal 2017 im Schnitt um 0,7% gegenüber dem Vorquartal und um 3,7% gegenüber dem Vorjahreswert erhöht. Neuvertragsmieten und Bestandsmieten legten um 2,2% bzw. 1,5% im Vergleich zum Vorjahreswert zu, bei Eigentumswohnungen (5,3%) und Einfamilienhäuser (3,9%) gab es ei… mehr

Märkte | 24.01.2018

Wohninvestment: Viel Potenzial in B und C

Quelle: Pixabay, Urheber: JuliaBoldt

Quelle: Pixabay, Urheber: JuliaBoldt

Der Wohnimmobilienfondsanbieter ZBI hat Investmentpotenziale in 24 B- und C-Städten aus sechs Bundesländern untersucht. Das Fazit: An allen Standorten in Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern kann es sich lohnen - trotz unterschiedlicher Nachfrageniveaus und Leerstandsquoten. mehr

  • Und bald aufs Land?Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (18.1.2018)
  • "Der Preis ist ultraheiß"Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (18.1.2018)
  • Noch bringen B-Standorte RenditePremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (4.10.2017)

Märkte | 23.01.2018

Steigende Wohnpreise bis Ende 2020

Quelle: Pixabay, Urheber: HeikeKaldenbach

Quelle: Pixabay, Urheber: HeikeKaldenbach

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Die Wohnungspreise in Deutschland werden bis Ende 2020 weiter anziehen. Im Mittel ergebe sich bei gleichbleibendem Leitzins ein Plus von 22%, sagt eine Prognose des Internetportals Immowelt voraus. Besonders in München werden die Preise mit einem Zuwachs von 28% kräftig steigen. Aber auch in B-Städten geht es nach oben. Eine Anhebung des Leitzinses würde das Wachstum nur leicht dämpfen. mehr

Märkte | 19.01.2018

München meldet Genehmigungsrekord

Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. München hat im vergangenen Jahr so viele Baugenehmigungen erteilt wie noch nie zuvor. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung erlaubte 13.475 neue Wohneinheiten und damit fast 40% mehr als im Vorjahr (plus 3.815 Einheiten). mehr

Märkte | 18.01.2018

Bauwirtschaft rechnet für 2018 mit einem Plus von 4%

Quelle: pixabay, Urheber: MichaelGaida

Quelle: pixabay, Urheber: MichaelGaida

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Die Unternehmen des deutschen Bauhauptgewerbes gehen davon aus, 2018 ein Umsatzwachstum von 4% zu schaffen. Das entspräche dem Wachstumstempo des Vorjahres. Liegen sie in ihrer Einschätzung richtig, würde der Umsatz von fast 113 Mrd. auf gut 117 Mrd. Euro zulegen. mehr

Märkte | 18.01.2018

bulwiengesa-Wertindex erreicht Höchststand

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Noch nie seit dem Ende der Sonderkonjunktur nach der Wiedervereinigung zeigten deutsche Immobilien so hohe Gesamtrenditen wie 2017. Der Durchschnitt aus Büro, Wohnen, Handel und Logistik zeigt ein Plus von satten 19%. Damit wurde der bereits sehr gute Vorjahreswert von 16,1% nochmals übertroffen. Ausschlaggebend war neben dem Wohnsektor auch die wieder sehr gute Entwicklung am Büromarkt. Das geht aus den vorläufigen Zahlen des German Property Index (GPI) hervor, den bulwiengesa jedes Jahr erstellt. mehr

Märkte | 18.01.2018

Auch für Geschosswohnungen gehen die Genehmigungen zurück

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Noch fehlt ein Monat in der Analyse, doch an der schlechten Jahresbilanz des Statistischen Bundesamts (Destatis) für die Wohnungsneubaugenehmigungen wird sich nichts mehr ändern. Die Anzahl ist in den ersten elf Monaten 2017 um 7,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. 2017 wurden 313.658 Wohnungen genehmigt, 2016 waren es noch 340.009 Wohnungen gewesen. mehr

Märkte | 18.01.2018

Frankfurt: Flächen für Wohnprojekte immer teurer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Grundstücke für Mehrfamilienhäuser haben sich in Frankfurt binnen Jahresfrist um fast die Hälfte verteuert. Auch die fertigen Produkte, egal ob Eigentumswohnung, Reihen- oder Einfamilienhaus, legten Preissprünge um teilweise mehr als 15% hin. mehr

Märkte | 17.01.2018

Berliner Wohnpreise höher als in Hamburg

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der Baufinanzierer Dr. Klein hat die tatsächlich gezahlten Kaufpreise für Wohneigentum in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Hannover und Dresden für das letzte Quartal 2017 untersucht. In Berlin verteuerten sich danach die Preise für Eigentumswohnungen um 2,55% im Vergleich zum Vorquartal, für Häuser um 1,59%. Die Medianpreise, also die gemit… mehr

Märkte | 16.01.2018

VdW ist wenig begeistert von hessischer Wohnungspolitik

Quelle: Fotolia.com, Urheber: JiSIGN

Quelle: Fotolia.com, Urheber: JiSIGN

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Gut gemeint, aber viel zu mutlos: So lässt sich das Urteil des Wohnungswirtschaftsverbands VdW über die Wohnungspolitik in Hessen zusammenfassen. mehr

Märkte | 15.01.2018

Wohneigentum nicht mehr so erschwinglich wie im Vorjahr

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Wohneigentum in Deutschland ist aktuell so erschwinglich wie 2012, aber im Vergleich zum Vorjahr ist es schwieriger geworden, sich Wohnraum zu leisten. Das hat der IVD-Bundesverband mit Hilfe seines Erschwinglichkeitsindex berechnet, in den die Faktoren Preise, Gehälter und Zinsniveau für einen durchschnittlichen deutschen Haushalt eingehen. Beso… mehr

Märkte | 15.01.2018

DB Research: Preis- und Mietdynamik beim Wohnen hält an

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Preis- und Mieterhöhungen bei Wohnimmobilien in allen Metropolen erwarten die Immobilienexperten von DB Research für das Jahr 2018. Sie rechnen mit etwa 335.000 fertiggestellten Wohnungen, was den Nachfrageüberhang bei einem tatsächlichen Bedarf von mehr als 350.000 neuen Wohnungen jährlich weiter ansteigen lasse. mehr

Märkte | 15.01.2018

Sächsische Genossen: Mehr Neubauten als Abrisse

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Im Jahr 2017 haben die 211 im Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG) organisierten Gesellschaften erstmals seit der Wende mehr Wohnungen gebaut als abgerissen. In Zahlen heißt das: 600 neue Wohnungen im Wert von 90 Mio. Euro standen 450 Abrissen gegenüber. Bauen lassen die Genossen, die für knapp 20% des Mietwohnungsbestands im Lande… mehr

Märkte | 10.01.2018

Rekord bei Wohnungsbaugenehmigungen in Hamburg

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der Neubau von 13.411 Wohnungen wurden 2017 in Hamburg genehmigt, ein neuer Topwert. Damit wird der im Bündnis für das Wohnen in Hamburg vereinbarte Zielwert von 10.000 Baugenehmigungen deutlich übertroffen. Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) fordert mehr Förderung bei der Nachverdichtung, um die hohen Werte zu verstetigen. mehr

Märkte | 10.01.2018

Hamburg: JLL erwartet 2020 eine Spitzenmiete von 30 Euro/qm

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Mit einem Umsatz deutlich über 600.000 qm hat der Hamburger Büroflächenmarkt 2017 einen neuen Rekord erzielt. Treiber waren Großabschlüsse von Olympus und Gruner + Jahr sowie von Coworking-Anbietern. Der Neubau hält mit der Nachfrage nicht Schritt, sodass 2018 der Leerstand weiter sinken wird. Die Miete steigt - aber nicht schneller als die Kosten. mehr

Märkte | 10.01.2018

Münchner haben den höchsten Kreditbedarf fürs Eigenheim

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. In München liegt das Volumen für eine private Baufinanzierung im Schnitt bei 430.000 Euro und damit deutschlandweit an der Spitze, wie das Preisvergleichsportal Check24 ermittelt hat. Auf Rang zwei folgt Frankfurt mit 365.000 Euro. Innerhalb der zehn größten deutschen Städte kommen demnach die Eigenheimerwerber in Leipzig am günstigsten zum Zuge,… mehr

Märkte | 10.01.2018

Zinshäuser werden immer teurer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Das Preiswachstum im Segment Wohn- und Geschäftshäuser hat sich auch 2017 fortgesetzt. Die Angebotsmieten stiegen laut Bericht von Engel & Völkers in den ersten drei Quartalen des Jahres 2017 in 60 Städten im Schnitt um 4,4% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Kaufpreise kletterten um rund 9%. mehr

Märkte | 10.01.2018

Wohnungsbauboom verliert an Dynamik

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Auch 2018 und 2019 wird das Volumen beim Wohnungsneubau weiter zulegen. Allerdings verliert es laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin im Auftrag des Bundesbauministeriums und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) stark an Dynamik. Nach einem Plus von gut 7,4% im Jahr 2017 wird es im… mehr

Märkte | 10.01.2018

Preissprung bei hessischem Wohnbauland

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Das Angebot wird knapper und die Preise steigen: Offenbar hat sich auch 2017 die Entwicklung der vergangenen Jahre auf dem hessischen Wohnimmobilienmarkt fortgesetzt. Gewerbebauland wurde hingegen im Durchschnitt günstiger. mehr

Märkte | 09.01.2018

Berlin: Milieuschutzgebiete erzielen Wirkung

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Seit knapp zwei Jahren ist in Berlin die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen in sozialen Erhaltungsgebieten (sog. Milieuschutzgebieten) genehmigungspflichtig. Die Einschränkung zeigt Wirkung, teilt Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) jetzt mit. Die Zahl der umgewandelten Wohnungen in den sozialen Erhaltungsgebie… mehr

Märkte | 09.01.2018

Billiger Wohnen in Ostdeutschland

Quelle: TAG Immobilien AG

Quelle: TAG Immobilien AG

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Wohnen in Ostdeutschland ist auch ein gutes Vierteljahrhundert nach der deutsch-deutschen Vereinigung weitaus billiger als im Westen der Republik. In 26 von 27 untersuchten Städten (die Ausnahme heißt Berlin) in den fünf neuen Bundesländern liegt die Wohnkostenbelastung unter der 30%-Marke. Dieser Wert gilt gemeinhin als Obergrenze für bezahlbares Wohnen. Das ergibt eine Auswertung des im Herbst vergangenen Jahres erstmals vorgestellten Wohnungsmarktberichts Ostdeutschland 2017 von TAG Immobilien. mehr

Märkte | 08.01.2018

Wohninvestment in schrumpfenden Städten ist kein No-Go mehr

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Weil größere Wohnungsportfolios in den gefragten Top-Städten rares Gut sind, tragen Investoren ihr Geld zunehmend in Städte mit ungünstiger Bevölkerungsprognose. Das meldet Savills zusammen mit Zahlen zum Wohninvestmentmarkt 2017. Demnach verzeichneten Ruhrgebietsstädte wie Duisburg und Bochum im vergangenen Jahr "deutliche Zuwächse"; in Oberhaus… mehr

Märkte | 08.01.2018

"Selbst G20 hat Hamburg geholfen"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Das Rekordergebnis am Hamburger Investmentmarkt von 2016 konnte im vergangenen Jahr nicht erreicht werden. Die Maklerhäuser melden einen Umsatz zwischen 3,4 Mrd. und 4 Mrd. Euro. Grund ist vor allem das Desinteresse der Bestandshalter ihre Immobilien zu verkaufen - gerade in einer Phase des Wertzuwachses und steigender Mieten. Gleichzeitig wächst das internationale Interesse. mehr

Märkte | 05.01.2018

Wohnungsinvestoren weichen zunehmend auf B-Städte aus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Gestiegene Preise haben Wohnungsinvestoren im vergangenen Jahr dazu bewogen, stärker an Standorte jenseits der sieben Topstädte auszuweichen. Das meldet das Maklerhaus Lübke & Kelber. Auf Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, sowie Köln, Düsseldorf und Stuttgart entfielen demnach 30% der laut Lübke & Kelber insgesamt etwa 116.000 gehandelt… mehr

Märkte | 05.01.2018

Billigere Energie drückt warme Betriebskosten

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Mieter hierzulande haben im Jahr 2015 durchschnittlich 2,17 Euro/qm pro Monat für Betriebskosten gezahlt. Das geht aus dem Betriebskostenspiegel des Deutschen Mieterbunds (DMB) hervor. Die 2,17 Euro/qm spiegeln die Kosten wieder, um die wohl kaum ein Mieter herumkommt. Sämtliche Posten berücksichtigt, also beispielsweise auch Kosten für einen Auf… mehr

Märkte | 04.01.2018

Wohninvestmentmarkt: Viel Geld für Projekte

Quelle: Pixabay, Urheber: ulleo

Quelle: Pixabay, Urheber: ulleo

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Wohn-AGs, Fonds und andere Käufer investierten im vergangenen Jahr mehr Geld in Wohnimmobilien als 2016. Vor allem Projektentwickler drehten ein deutlich größeres Rad, melden JLL und BNP Paribas Real Estate. mehr

Märkte | 03.01.2018

Münchner Immobilienpreise steigen weiter

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Die Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt der bayerischen Landeshauptstadt kennt weiterhin nur eine Richtung: nach oben. Das zeigen Zahlen des Gutachterausschusses für die Monate Januar bis September 2017. Treiber ist die unvermindert hohe Nachfrage nach Wohnraum. Sie ließ die Preise für unbebaute Grundstücke, Einfamilienhäuser und Eigentumswo… mehr

Märkte | 21.12.2017

München verliert Einwohner

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Das Statistische Amt der Stadt München meldet zum Jahresende überraschend einen Rückgang bei der Bevölkerung. mehr

Märkte | 20.12.2017

Mieterhaushalte geben 35% des Einkommens fürs Wohnen aus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts geben die deutschen Haushalte für das Wohnen im Schnitt rund 35% (877 Euro im Monat) ihres verfügbaren Einkommens aus (Stand 2016). Nach Ansicht des Deutschen Mieterbunds verharmlose dieser jetzt veröffentlichte Durchschnittswert aber die problematische Lage für viele Mieter. So müssten etwa 40% der Mi… mehr

Märkte | 20.12.2017

Preisanstieg für Wohnimmobilien geht weltweit zurück

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Nach der Analyse des Maklerhauses Knight Frank für das dritte Quartal 2017 bremst sich die Teuerung für Wohnimmobilien global ein. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag sie bei 5,1%. Im vergangenen Quartal waren es noch 6,3%. Die Hälfte der im Global House Price Index von Knight Frank gelisteten 56 Länder musste dabei einen Rückgang hinnehmen. A… mehr

Märkte | 18.12.2017

Mietspiegelwerte steigen in Deutschland um 2,1%

Quelle: istockphoto.com, Urheber: bluejayphoto

Quelle: istockphoto.com, Urheber: bluejayphoto

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Mit den weiterhin steigenden Marktpreisen klettern kontinuierlich auch die Mietspiegelwerte: Ortsübliche Vergleichsmieten haben sich in deutschen Städten im Jahr 2017 im Schnitt um 2,1% erhöht und übertrumpfen damit den Vorjahreswert (+1,8%). Das ergibt die Auswertung von F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt aus Hamburg in 347 Städten mit mindestens 20.000 Einwohnern. mehr

Märkte | 14.12.2017

Stimmung unter Finanzierern wird besser

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Mit Blick auf das kommende Jahr hellt sich die Stimmung unter Immobilienfinanzierern leicht auf. Brummende Konjunktur und heraufgesetzte Wachstumprognosen lassen die Geschäftserwartungen steigen. Die guten Aussichten tragen zu einem Anstieg des Immobilienfinanzierungsindex Difi bei. Mit 7,3 Punkten erreicht er erstmals in diesem Jahr einen positi… mehr

Märkte | 14.12.2017

Anzahl der Wohnungsbaugenehmigungen bleibt niedrig

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der negative Trend setzt sich fort: Von Januar bis Oktober 2017 ist in Deutschland der Bau von 286.300 Wohnungen genehmigt worden - das sind laut Statistischem Bundesamt 7,3% weniger als im Vorjahreszeitraum. Im Dreimonatsvergleich nahm die Anzahl der genehmigten Wohnungen von August bis Oktober sogar um 8,6% ab. Gegen den allgemeinen Trend stieg… mehr

Märkte | 14.12.2017

Fachwerkhaus ist die beliebteste Denkmalschutz-Immobilie

Quelle: Pixabay, Urheber: lappin

Quelle: Pixabay, Urheber: lappin

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Welche Wertschätzung erfährt das Wohnen in denkmalgeschützten Gebäuden? Wie groß ist die Bereitschaft der Deutschen zu investieren? Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) hat im Auftrag der Kölner pantera eine repräsentative Studie inklusive Städteranking erarbeitet. Dresden siegt vor Berlin und München. Die beliebteste Bauart sind Fachwerkhäuser. mehr

Märkte | 13.12.2017

Wiesbaden birgt noch manches Flächen-Schätzchen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Flächenmangel? In Wiesbaden ist das dank abziehender US-Amerikaner und umziehender Behörden offenbar kein großes Thema - zumindest auf mittlere bis lange Sicht. Kurzfristig stehen sowohl Wohn- als auch Gewerbemarkt sehr wohl unter Spannung. mehr

Märkte | 12.12.2017

Preise für Wohnimmobilien werden weiter steigen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Im vergangenen Jahr wurden hierzulande Wohnhäuser, Gewerbeimmobilien und Baugrund für 237,5 Mrd. Euro verkauft. Das entspricht einer Steigerung von 4% gegenüber dem Vorjahr und einem neuen Rekord, stellt der Arbeitskreis der Gutachterausschüsse in seinem Immobilienbericht 2017 fest. Und auch das: Trotz großer Nachfrage nach Wohnungen gingen die Zahl verkaufter Grundstücke für Mehrfamilienhäuser und der Grundstücksflächenumsatz in den vergangenen Jahren nicht wesentlich nach oben - die Preise für diesen Grund und Boden dagegen schon. Ein Ende des Preisanstiegs bei Wohnimmobilien sei "derzeit bundesweit nicht erkennbar", sagt Arbeitskreis-Vorsitzende Anja Diers. mehr

Märkte | 07.12.2017

Baukonjunktur 2017 etwas stärker als erwartet

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Die Investitionsbereitschaft freut die Bauwirtschaft. Sie setzt ihre Umsatzprognose für dieses Jahr nach oben. Im neuen Jahr wird das Wachstum dagegen voraussichtlich wieder etwas schwächer ausfallen. mehr

Märkte | 06.12.2017

Hamburger Mietenspiegel legt um 5,2% zu

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Nach den Zahlen des Mietenspiegels 2017 liegen die Nettokaltmieten im frei finanzierten Wohnungsbestand in Hamburg bei 8,44 Euro/qm. Das sind 5,2% mehr als beim Mietenspiegel 2015. Überdurchschnittliches Mietwachstum gab es bei kleinen Wohnungen aus der Nachkriegszeit sowie bei Neubauwohnungen in guten Lagen. Schrumpfende Mieten gab es bei Wohnungen aus den 1980ern. mehr

Märkte | 06.12.2017

Wohnpreisexplosionen auch in Mittelstädten

Quelle: pixabay.com, Urheber: PeterKraayvanger

Quelle: pixabay.com, Urheber: PeterKraayvanger

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Nicht nur in den Metropolen, auch in deutschen Mittelstädten (50.000 bis 100.000 Einwohner) sind laut Immowelt kräftige Steigerungen bei den Angebotspreisen für Wohneigentum zu beobachten. Die größten Zuwächse von bis zu 79% seit 2012 verzeichnen Rosenheim, Esslingen, Lüneburg und Passau. Untersucht hat das Internetportal die inserierten Preise in insgesamt 108 Städten. mehr

Märkte | 30.11.2017

Hotel-Investoren weichen auf B-Standorte aus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Mehr als zwei Drittel der professionellen Immobilieninvestoren richten bei Anlagen in Hotelmärkte derzeit ihren Blick auf B-Städte. Im Jahr 2015 lag dieser Wert mit 49% noch deutlich niedriger. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Hotel-Investment Survey 2017, die der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) gemeinsam mit Deloitte auf dem Tag der Hotelimmobilien vorgestellt hat. mehr

Märkte | 28.11.2017

Hamburg steuert auf Rekord bei Baugenehmigungen zu

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Hamburg erwartet für 2017 einen neuen Rekord bei Wohnungsbaugenehmigungen. Schon bis Ende September wurden fast so viele Wohneinheiten genehmigt wie im gesamten Vorjahr. Motor ist der Geschosswohnungsbau. In Schleswig-Holstein rutschten die Genehmigungszahlen dagegen um über 11% nach unten. mehr

Märkte | 24.11.2017

Bauwirtschaft auf Rekordjagd

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Christian v.R.

Quelle: pixelio.de, Urheber: Christian v.R.

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Die europäische Baubranche wächst und wächst und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Die Firmen in Deutschland profitieren vom Immobilienboom. Wachstumstreiber ist die Nachfrage nach Wohnungen. mehr

WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Meinung

Quelle: Immobilien Zeitung
Quelle: Immobilien Zeitung

Passant nicht gleich Kunde

Dicht bevölkerte Einkaufsstraßen sind kein Garant für hohe Umsätze mehr. Viele… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Tumbleweed Tango

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Sie kennen das aus dem Westernfilm: einsames Kaff, niemand auf der Straße, dan… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
1
6
10
13
19
20

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ