Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Architektenrecht

20.02.2020

Architekt haftet nicht für falsches Material des Handwerkers

Quelle: Loschelder

Architektenrecht. Ein Architekt muss im Rahmen der Bauüberwachung nicht überprüfen, ob der ausführende Unternehmer auch wirklich das Material einsetzt, das vertraglich vereinbart wurde. OLG Köln, Urteil vom 5. Oktober 2016, Az. 11 U 21/15 mehr

14.11.2019

Ein Architekt muss auch die Mangelbeseitigung überwachen

Quelle: Loschelder

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Tritt während der Bauarbeiten ein Mangel auf, muss der Architekt dafür sorgen, dass er beseitigt wird. Es genügt nicht, das ausführende Unternehmen zur Mangelbeseitigung aufzufordern. OLG Celle, Urteil vom 18. September 2019, Az. 14 U 30/19 mehr

07.11.2019

Der Bauherr muss den Planer über Leitungen informieren

Quelle: Osborne Clarke

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ein Bauherr muss dem Architekten mitteilen, ob Leitungen im Grundstück verlegt sind. Tut er dies nicht, trägt er eine Mitschuld, wenn es zu Bauzeitverzögerungen kommt. OLG Frankfurt, Urteil vom 30. September 2019, Az. 29 U 93/18 mehr

17.10.2019

Wird der Bauantrag gestellt, ist Leistungsphase 4 abgenommen

Quelle: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ist der Architekt nur mit der Genehmigungsplanung beauftragt, gilt die Architektenleistung dann als abgenommen, wenn der Bauherr die Planungsunterlagen für den Bauantrag einreicht. OLG Köln, Urteil vom 21. Februar 2019, Az. 16 U 140/18 mehr

26.09.2019

Eine HOAI-Aufstockungsklage des Planers ist treuwidrig

Bild: WIR Wanderer

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Weil die Mindest- und Höchstsätze der HOAI europarechtswidrig sind, kann ein Architekt keine Nachforderung zur Schlussrechnung mehr stellen, wenn ein Pauschalhonorar unterhalb dieser Mindestsätze vereinbart war. OLG Celle, Urteil vom 17. Juli 2019, Az. 14 U 188/18 (nicht rechtskräftig) mehr

04.07.2019

Wer Fehler bei der Überwachung verschweigt, der haftet

Quelle: Kapellmann und Partner

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ein Architekt kann wegen arglistigen Verhaltens haften, wenn er verschweigt, dass er einzelne Gewerke nicht ordnungsgemäß überwacht hat. OLG Köln, Urteil vom 1. September 2016, Az. 3 U 204/13; (BGH, Beschluss vom 19. Dezember 2018, Az. VII ZR 243/16 NZB zurückgewiesen) mehr

06.06.2019

Vorerst keine Entscheidung über Honorarklage von Architekten

Quelle: HFK

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Solange das Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission gegen Deutschland wegen der HOAI-Mindestsatzregelungen läuft, müssen Aufstockungsklagen von Architekten ausgesetzt werden. LG Dresden, Beschluss vom 8. Februar 2018, Az. 6 O 1751/15 mehr

30.05.2019

Wer Architektenentwürfe verwendet, muss dafür zahlen

Quelle: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Verwendet ein Bauherr ohne das Wissen des Architekten dessen Entwurfsplanung, kann das eine ungerechtfertigte Bereicherung sein. Der Bauherr muss dem Architekten den Wert seiner Planungsleistung ersetzen. OLG Celle, Urteil vom 20. März 2019, Az. 14 U 55/18 mehr

31.01.2019

Fordert der Bauherr fast Unmögliches, trägt er das Risiko

Quelle: Osborne Clarke

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ein Architekt schuldet in den Leistungsphasen 1 und 2 nicht zwangsläufig eine genehmigungsfähige Planung - vor allem dann nicht, wenn es dem Auftraggeber zunächst darum ging, Maximalvorstellungen auszuloten. KG, Urteil vom 10. Juli 2018, Az. 21 U 152/17 mehr

10.01.2019

Architekt muss von Anfang an genehmigungsfähig planen

Bild: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Der Architekt muss seinen Auftraggeber schon in der Grundlagenermittlung vollständig und richtig darüber informieren, ob das geplante Bauvorhaben genehmigungsfähig ist. OLG Karlsruhe, Urteil vom 24. Oktober 2016, Az. 19 U 188/14 (BGH, Beschluss vom 12. September 2018, Az. VII ZR 295/16) mehr

29.11.2018

Architekt haftet für Fehler bei der Rechnungsprüfung

Quelle: Loschelder

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Der Architekt muss eine Vertragsstrafe bei der Rechnungsprüfung berücksichtigen und von der Schlussrechnung abziehen - ansonsten haftet er auf Schadenersatz. KG Berlin, Urteil vom 28. August 2018, Az. 21 U 24/16 (nicht rechtskräftig) mehr

08.11.2018

Der Architekt haftet für ein zu niedriges Budget

Quelle: HFK

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Wird vereinbart, dass der Architekt ein bestimmtes Budget einhält, haftet er auch dann auf Schadenersatz, wenn das Haus gar nicht zu den budgetierten Kosten gebaut werden kann. OLG Frankfurt, Urteil vom 21. Januar 2016, Az. 11 U 71/14 (BGH, Beschluss vom 25. April 2018, Az. VII ZR 39/16) mehr

01.11.2018

Soll der Gutachter haften, muss es auch einen Schaden geben

Bild: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architekten- und Ingenieurrecht. Ein Bodengutachter haftet gegenüber einem Dritten nur dann auf Schadenersatz, wenn überhaupt ein ersatzfähiger Schaden entstanden ist. OLG Koblenz, Urteil vom 20. August 2015, Az. 2 U 678/14 (BGH, Beschluss vom 11. April 2018, Az. VII ZR 219/15) mehr

20.09.2018

Ein Architekt hat auch seine eigene Planung zu überprüfen

Quelle: Loschelder

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ein Architekt muss in der Ausführungsplanung seine eigenen Vorarbeiten, vor allem die Entwurfsplanung, kritisch hinterfragen. Mängel müssen korrigiert werden. OLG München, Beschluss vom 9. Februar 2017, Az. 27 U 3088/16 Bau (BGH, Beschluss vom 7. März 2018, Az. VII ZR 198/17) mehr

14.06.2018

Bei phasenweiser Beauftragung verjähren Ansprüche separat

Quelle: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Bei einer stufenweisen Beauftragung beginnt die Verjährungsfrist dann, wenn das Werk, das in der jeweiligen Stufe erbracht wird, abgenommen wurde. OLG Frankfurt, Urteil vom 8. Mai 2018, Az. 5 U 49/17 mehr

17.05.2018

Architekt darf nichts eigenmächtig planen, was nicht nötig ist

Quelle: Osborne Clarke

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Arbeiten, die nicht erforderlich sind, darf der Architekt nicht ohne Absprache mit dem Bauherrn planen - sonst droht ihm Schadenersatz. OLG Braunschweig, Beschluss vom 16. März 2018, Az. 8 U 58/17 mehr

15.03.2018

Mehrkosten wegen Änderungswunsch: Architekt muss umplanen

Quelle: Kapellmann und Partner

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Sprengen Änderungswünsche des Auftraggebers die vereinbarte Baukostenobergrenze, muss der Architekt kostenlos umplanen, sodass die Mehrkosten kompensiert werden. OLG Stuttgart, Urteil vom 28. November 2017, Az. 10 U 68/17 mehr

25.01.2018

Trotz Stundenhonorar: Freelancer kann nach HOAI abrechnen

Quelle: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ein freier Mitarbeiter kann Architektenleistungen nach den Mindestsätzen der HOAI abrechnen, auch wenn ein Stundenhonorar vereinbart wurde. OLG Oldenburg, Urteil vom 21. November 2017, Az. 2 U 73/17 mehr

19.10.2017

Erstellen eines BIM-Modells: Keine Vergütung nach HOAI

Quelle: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Erstellt ein Architekt ein virtuelles Gebäudemodell nach der BIM-Methode und erbringt er damit eine umfangreichere Werkleistung als beauftragt, können die Kosten dafür nicht nach der HOAI vergütet werden. LG Paderborn, Urteil vom 6. Juni 2017, Az. 418/16 mehr

28.09.2017

Wer aus wichtigem Grund kündigt, sollte auch einen haben

Quelle: Welcome Monday, Urheber: Dennis Greinert

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ist die Kündigung eines Architektenvertrags aus wichtigem Grund unwirksam, gilt dies wie eine "freie" Kündigung und der Architekt kann seine Leistungen abrechnen. OLG Naumburg, Urteil vom 26. August 2016, Az. 1 U 20/16 mehr

17.08.2017

Für Architektenverträge mit Privaten gilt Widerrufsrecht

Quelle: Topfoto

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Ein Vertrag, der zwischen einem privaten Bauherrn und einem Architekten außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen wird, kann vom Bauherrn innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. OLG Köln, Beschluss vom 23. März 2017, Az. 16 U 153/16 mehr

23.02.2017

Architekt bleibt wegen Anwaltsfehler auf seinem Schaden sitzen

Quelle: Osborne Clarke

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Der Schadenersatzanspruch eines Architekten gegen seinen Anwalt, der die Berufshaftpflichtversicherung nicht ordnungsgemäß informierte und so den Deckungsschutz zerstörte, verjährt nach drei Jahren. BGH, Urteil vom 15. Dezember 2016, Az. IX ZR 58/16 mehr

12.01.2017

Keine HOAI-Sätze für Planung, die Gesellschafterleistung ist

Quelle: KNH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Verpflichtet sich ein Gesellschafter, als Beitrag Architektenleistungen zu erbringen, gilt für diese Leistungen ohne Vereinbarung nicht das Preisrecht der HOAI. OLG Stuttgart, Urteil vom 1. März 2016, Az. 10 U 105/15 mehr

17.11.2016

Planer kann Verjährungsbeginn nicht per Klausel vorziehen

Quelle: FGvW

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Architektenrecht. Eine Bestimmung in den AGB eines Architekten oder Ingenieurs, wonach "die Verjährung nach Ingebrauchnahme des Gesamtobjekts beginnt", benachteiligt den Auftraggeber unangemessen und ist unwirksam. BGH, Urteil vom 8. September 2016, Az. VII ZR 168/15 mehr

WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Immobilienanwälte
Quelle: Immobilien Zeitung
Wie Banken versuchen, zukunftsfähig zu bleiben - erfahren Sie mehr. Außerdem: Schmerzthema Regulierung, Blockchain, Bausparkassen, "grüne Kredite" u.v.m.

Meinung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christof Mattes
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christof Mattes

Bogen zu kurz geschlagen

Der hessische Wirtschaftsminister stellt 55 Kommunen in 30 Minuten Bahn-Entfer… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Umbaukosten mit 535 Strafzetteln

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Amazon-Gründer Jeff Bezos hat sich in Washington D.C. ein historisches Haus fü… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
1
8
15
22

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ