Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik

Politik | 23.02.2018

Bauministerium fördert 20 Variowohnen-Projekte

Das Bundesbauministerium fördert mit dem Programm Variowohnen 20 Modellvorhaben mit insgesamt 37 Mio. Euro. Das gab die geschäftsführende Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) auf der Baufachmesse bautec in Berlin bekannt. Vorgabe für die Aufnahme in das Ende 2015 aufgelegte Programm war, bezahlbaren kleinen Wohnraum zunächst für Studenten … mehr

Politik | 23.02.2018

Bitte, Genossen, sagt ja!

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Von allen Interessengruppen auf dem Sektor Wohnen gab es am Koalitionsvertrag der Großen Koalition in spe eine Menge auszusetzen. Bedeutet dies auch, dass viele auf ein negatives Votum der SPD-Basis zur Koalition aus CDU/CSU und Sozialdemokraten hoffen, damit sich alles noch einmal neu sortieren kann? Die Antwort heißt: Nein! mehr

Politik | 22.02.2018

In NRW wird aus dem Bündnis für Wohnen eine Allianz

Das vom vormaligen nordrhein-westfälischen Bauminister Michael Groschek (SPD) ins Leben gerufene Bündnis für Wohnen erlebt unter der schwarz-gelben Landesregierung eine Wiederauferstehung als Allianz für mehr Wohnungsbau. mehr

Politik | 21.02.2018

Meldeplattform für Schwarzarbeit am Bau

In der Baubranche gehören Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung zum Alltag. Auf einer neuen Online-Plattform können Unternehmen und Beschäftigte erstmals solche Missstände melden. Betreiber der Plattform ist die Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, die Soka Bau. Hinweise können auch anonym eingegeben werden. Hintergrund ist die Aufdeckung ei… mehr

Politik | 20.02.2018

GdW will eigenen Ausschuss für Bauen und Wohnen

Wenn es laut Vertrag der Großen Koalition in spe schon kein eigenes Bundesbauministerium gibt, so wünscht sich der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen zumindest einen eigenständigen Bundestagsausschuss für Bauen und Wohnen. Eine neue Aufteilung der Bundesministerien bringe in der Regel auch eine Neuordnung der Ausschüs… mehr

Politik | 09.02.2018

DGNB erhebt vier Kernforderungen für Gebäudeenergiegesetz

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ihre Forderungen für ein künftiges Gebäudeenergiegesetz (GEG) konkretisiert und auf drei Seiten einen Entwurf mit vier Kernpunkten formuliert. Statt auf den Energieverbrauch von Gebäuden abzustellen, sollte nach Ansicht der DGNB der tatsächliche CO 2 -Ausstoß im Mittelpunkt der Klimaziel… mehr

Politik | 07.02.2018

"Erosion des inhabergeführten Einzelhandels"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat ein Positionspapier Stadt und Handel vorgelegt. Darin drückt er seine Sorge um die Nahversorgung in Deutschland aus. Bei Immobilieneigentümern wird eine "angemessene Mietpreispolitik" angemahnt. mehr

Politik | 07.02.2018

GroKo einigt sich auf dritte Grundsteuer

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Baukindergeld, eine neue Grundsteuer C für baureife, unbebaute Grundstücke, zusätzliche Förderung des Wohnungsbaus, Prüfung der Mietpreisbremse 2018: Das sind die zentralen Punkte des Koalitionsvertrags im Sektor Wohnen, auf den sich Union und SPD jetzt endgültig geeinigt haben. Bauen und Wohnen wird voraussichtlich einem CSU-geführten Innenministerium zugeschlagen. mehr

Politik | 05.02.2018

Bauboom: Gewerkschaft fordert 6% mehr Lohn

Die IG Bau geht mit der Forderung nach 6% mehr Lohn in die Tarifrunde 2018. Sie beginnt an diesem Mittwoch. Das satte Plus für die Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe begründet die Gewerkschaft mit dem Boom am Bau. Dieser sei "ohne den Einsatz der rund 800.000 Beschäftigten nicht möglich", erklärte Verhandlungsführer Dietmar Schäfers. Außerdem forder… mehr

Politik | 05.02.2018

GroKo rudert bei der VOB zurück

In den Sondierungsgesprächen von CDU/CSU und SPD stehen die Zeichen jetzt doch auf Erhalt der Vergabeordnung Bau (VOB) statt auf deren Abschaffung. Eine Vereinheitlichung der Auftragsvergabe am Bau mit den Regeln für Liefer- und Dienstleistungen ist nun lediglich als Prüfauftrag formuliert und nicht mehr, wie ursprünglich , als klares Ziel alles … mehr

Politik | 05.02.2018

Mietpreisbremse: Höhe der Vormiete muss offengelegt werden

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Die SPD hat der Union in den Verhandlungen über eine Große Koalition einige Zugeständnisse beim Thema Wohnen abgerungen. Das betrifft insbesondere Regelungen zur Mietpreisgestaltung. "Beim Mietrecht nichts gelernt", kritisieren hingegen die Verbände. mehr

Politik | 02.02.2018

Union und SPD knöpfen sich Share-Deals vor

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Union und SPD wollen künftig Share-Deals bei Immobilienverkäufen unattraktiv machen. Darauf hat sich die Arbeitsgruppe Finanzen und Steuern in den Koalitionsverhandlungen geeinigt. mehr

Politik | 02.02.2018

GroKo: Baubranche sieht VOB vor dem Aus

Die GroKo-Sondierer wollen an die Vergabeordnung VOB ran. Das Baugewerbe protestiert. "Hände weg", fordert ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa. mehr

Politik | 31.01.2018

Darmstadt: Eine Schwarmstadt mit Wachstumsschmerzen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Darmstadt wächst rasant, die Stadt kommt mit der Planung neuer Wohngebiete kaum hinterher. Der Masterplan 2030 soll es richten. Dabei spielt auch die Digitalisierung eine große Rolle, wie Oberbürgermeister Jochen Partsch (Die Grünen) auf einer Heuer-Veranstaltung ausführte. mehr

Politik | 31.01.2018

GdW will 100.000 Wohnungen auf Dächern

Eine vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen gestartete "100 Tausend Dächer Initiative" will durch Dachaufstockungen mehr Wohnraum in Ballungsräumen schaffen. Die Vorteile lägen auf der Hand: Es fallen keine Grundstückskosten an, es wird kein weiterer Grund versiegelt, Aufstockungen könnten die Energieeffizienz des ges… mehr

Politik | 26.01.2018

Kaiserslautern: Höhere Grundsteuer wegen Problemen beim FCK?

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Der 1. FC Kaiserslautern (FCK) bildet das Schlusslicht in der Tabelle der zweiten Fußballbundesliga. Das dürfte dem einen oder anderen Lauterer egal sein, wäre da nicht die aktuelle Diskussion, dass die Stadt die Grundsteuer B erhöhen will, um dem abstiegsbedrohten Verein Pachtminderung für das Fritz-Walter-Stadion zu ermöglichen. mehr

Politik | 26.01.2018

Bayern hebt Einkommensgrenzen für Sozialwohnungen an

In Bayern sollen mehr Menschen Anspruch auf eine geförderte Wohnung haben. Die Landesregierung plant, die Einkommenshöchstgrenzen deutlich anzuheben, erklärte Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann (CSU). Die neuen Höchstgrenzen sehen für einen Zweipersonenhaushalt ein Nettoeinkommen von 34.500 Euro vor. Hinzu kommen 8.500 Euro für jedes… mehr

Politik | 26.01.2018

Rekordeinnahmen der Länder bei der Grunderwerbsteuer

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Thorben Wengert

Quelle: pixelio.de, Urheber: Thorben Wengert

Die Einnahmen der Länder durch die Grunderwerbsteuer sind 2017 auf einen neuen Rekordwert von 13,14 Mrd. Euro geklettert. Das ist laut Bundesfinanzministerium ein Anstieg um fast 6% im Vergleich zum Vorjahr. Innerhalb der vergangenen sechs Jahren haben sich die Einnahmen aus dieser Steuer damit mehr als verdoppelt. mehr

Politik | 25.01.2018

Koalitionsgespräche: Eigene AG für Bauen und Wohnen

Für die am Freitag startenden Koalitionsverhandlungen von Union und SPD liegen diese Sondierungsergebnisse auf dem Tisch: Die Mietpreisbremse wird ab 2020 überprüft, die EnEV 2016 wird nicht verschärft, die Modernisierungsumlage gesenkt. Es gibt steuerliche Anreize für den Wohnungsbau und für Wohnbauland von Landwirten. 1,5 Mio. zusätzliche Wohnu… mehr

Politik | 22.01.2018

Erst Koalition, dann Immobiliengipfel

Die in der BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienverbände Deutschland zusammengeschlossen Organisationen sind erleichtert, dass nach dem knappen Votum des SPD-Sonderparteitags Union und SPD nun Koalitionsgespräche aufnehmen. Ein Schwerpunkt müsse das bezahlbare Wohnen und Bauen in Deutschland werden, fordert der BID. Die Sondierung habe mit dem… mehr

Politik | 18.01.2018

EU-Parlament lehnt Sanierungsrate für Sozialwohnungen ab

Das Europäische Parlament hat eine verpflichtende Sanierungsrate in Höhe von 3% pro Jahr für Gebäude von Ländern, Kommunen und Sozialwohnungen abgelehnt. Die Entscheidung fiel mit 349 Nein-Stimmen zu 302 Ja-Stimmen bei 29 Enthaltungen knapp aus. Der Deutsche Mieterbund (DMB) und der Wohnungswirtschaftsverband GdW hatten zuvor vor erheblichen nega… mehr

Politik | 18.01.2018

Söder plant bayerische Wohnungsbaugesellschaft

Der designierte bayerische Ministerpräsident und aktuelle Finanzminister des Freistaats, Markus Söder (CSU), will den Wohnungsbau in Bayern künftig stärker fördern. mehr

Politik | 17.01.2018

Stadt Köln führt kommunales Vorkaufsrecht wieder ein

Die Stadt Köln hatte 1995 auf die Ausübung des kommunalen Vorkaufsrechts bei Grundstücken verzichtet. Diesen Verzicht hat sie mit Wirkung zum 1. Februar 2018 wieder aufgehoben und das im Amtsblatt der Stadt Köln bekannt gegeben. "Zeitgleich hat die Stadt Köln das Grundbuchamt Köln, die Notarkammer Köln sowie die Bundesnotarkammer über den Widerru… mehr

Politik | 17.01.2018

"Keine EU-weite Sanierungspflicht für Sozialwohnungen!"

Der Deutsche Mieterbund und der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen warnen vor einer EU-weiten Verpflichtung zur Sanierung von öffentlich geförderten Wohnungen. Hintergrund ist eine Abstimmung im EU-Parlament über eine Änderung der entsprechenden Energieeffizienzrichtlinien. Der Änderungsantrag sieht vor, dass in Gebäu… mehr

Politik | 12.01.2018

Fortschritt für Wohnungsbaugesellschaft im Kreis Kassel

Die Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Kassel ist möglich. Das ist das Ergebnis einer Prüfung durch die Kreisverwaltung. Nun sei eine Initiative des Kreistags gefragt, sagt Landrat Uwe Schmidt. "Der Wunsch der interessierten Bürgermeister ist, dass sich die neue Wohnungsbaugesellschaft nicht nur auf den Bau von Sozialwohnungen ko… mehr

Politik | 12.01.2018

GroKo-Sondierung: Mietpreisbremse wird überprüft

Quelle: imago, Urheber: Mauersberger

Quelle: imago, Urheber: Mauersberger

Union und SPD haben sich zum Abschluss ihrer Sondierung für eine Große Koalition auf ein 28-seitiges Papier geeinigt. Wesentliche Punkte beim Wohnen: Die Mietpreisbremse wird ab 2020 überprüft, die EnEV 2016 wird nicht verschärft, die Modernisierungsumlage gesenkt. Es gibt steuerliche Anreize für den Wohnungsbau und für Wohnbauland von Landwirten. mehr

Politik | 05.01.2018

vdw will mehr Förderung für sozialen Wohnungsbau

Eine Milliarde Euro haben die 170 Mitgliedsunternehmen des Verbands der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen Bremen (vdw) 2017 für Wohnungsneubau und -modernisierung investiert. Doch der Lobbyverband der Wohnungsgenossenschaften und kommunalen Wohnungsunternehmen fordert von der neuen rot-schwarzen Landesregierung mehr Geld und attrak… mehr

Politik | 04.01.2018

Keine Wohnungsexperten in der Sondierungsgruppe

Union und SPD, die am 7. Januar in Berlin ihre Sondierungsgespräche zu einer möglichen Großen Koalition starten, haben sich jetzt auf die personelle Besetzung der Beratungsgruppe "Kommunen/Wohnungsbau/Mieten/ländlicher Raum" geeinigt. Für die CDU sitzen Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, und Michael Grosse-Brömer, Parlamentari… mehr

Politik | 03.01.2018

Berlin plant für dieses Jahr 3.500 Sozialwohnungen

Das Land Berlin will im laufenden Jahr 3.500 Sozialwohnungen fördern. In den kommenden Jahren soll die Zahl um 500 Einheiten jährlich steigen, bis die Zielmarke von 5.000 geförderten Wohnungen p.a. erreicht ist, sagt Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke). 2017 hat der Bewilligungsausschuss der landeseigenen Investitionsbank IBB den … mehr

Politik | 29.12.2017

Wettbewerbsregister geht 2020 in Betrieb

Quelle: Pexels.com, Urheber: Stocksnap

Quelle: Pexels.com, Urheber: Stocksnap

Das zentrale Wettbewerbsregister, ein von der alten Bundesregierung 2017 beschlossenes Verzeichnis für schwarze Schafe aus allen Branchen, darunter die Bau- und Immobilienwirtschaft, lässt auf sich warten. Mindestens noch zwei Jahre. mehr

Politik | 29.12.2017

Spaltpilze und Reibungsflächen der Wohnungspolitik

Quelle: Fotolia.com, Urheber: bluedesign

Quelle: Fotolia.com, Urheber: bluedesign

Nun geht also alles wieder von vorne los. Ob AfA-Erhöhung oder Baugeld für junge Familien: Nach den gescheiterten Jamaika-Verhandlungen sondieren Union und SPD auch in der Wohnungspolitik das Terrain noch mal ganz neu. Stress ist insbesondere beim Thema Mietpreisbremse zu erwarten. Dass das Bundesverfassungsgericht über sie urteilen wird, löst jetzt schon viel mietrechtlichen Aufruhr aus. mehr

Politik | 19.12.2017

Nordrhein-Westfalen: Weniger Geld für Wohnraumförderung

Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) lässt sich die Wohnraumförderung bis 2022 rund 4 Mrd. Euro kosten. "Mit einem jährlichen Darlehensvolumen von 800 Mio. Euro schaffen wir verlässliche Planungsgrundlagen für künftige Mieter, Eigentümer, Investoren und Kommunen", erläutert Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichst… mehr

Politik | 18.12.2017

Bundesrat will Preistreiberei bei Bima-Grundstücken stoppen

Der Bundesrat will „Preistreiberei durch Bieterverfahren beim Verkauf von Wohnungen aus dem Besitz des Bundes verhindern". Die Länderkammer hat zu diesem Zweck einen Gesetzentwurf zur Neuregelung der Liegenschaftspolitik eingebracht. Dadurch soll es möglich werden, von dem in der Bundeshaushaltsordnung und in dem Gesetz über die Bundesanstalt für… mehr

Politik | 14.12.2017

Berliner Senat novelliert Gesetz zur Zweckentfremdung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Beim im Mai 2014 in Kraft getretenen Gesetz zur Zweckentfremdung von Wohnraum hat der Berliner Senat nachgebessert. Die neue Fassung soll etwaige Gesetzeslücken schließen und Unklarheiten beseitigen, wie es aus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen heißt. mehr

Politik | 14.12.2017

Bayern stockt Wohnbauförderung ein bisschen auf

Der bayerische Landtag hat in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr den Nachtragshaushalt für 2018 debattiert. Darin ist unter anderem eine Aufstockung der Fördermittel für den Wohnungsbau um 63 Mio. Euro vorgesehen. Der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) sieht diese Erhöhung als positives Signal für den Wohnungsbau in Bayern. M… mehr

Politik | 11.12.2017

Mietpreisbremse geht vors Bundesverfassungsgericht

Quelle: Fotolia.com, Urheber: bluedesign

Quelle: Fotolia.com, Urheber: bluedesign

Die Mietpreisbremse wird zum Fall für das Bundesverfassungsgericht. Berliner Richter halten die Bremse nach wie vor für verfassungswidrig und machen wahr, was sich im September bereits andeutete: ab nach Karlsruhe damit. mehr

Politik | 29.11.2017

Mietpreisbremse in Paris gekippt

Das Pariser Verwaltungsgericht hat die seit gut zwei Jahren geltende Mietpreisbremse in der französischen Hauptstadt gekippt. Die Maßnahme sei ungerechtfertigt, da sie nicht auch für den Großraum Paris gelte, urteilte das Gericht. Zu einem ähnlichen Schluss war zuvor ein Gericht im nordfranzösischen Lille gekommen, berichtet die französische Nach… mehr

Politik | 28.11.2017

Anzahl der Studenten auf Rekordhoch

Die Anzahl der Studierenden in Deutschland erreicht laut Statistischem Bundesamt (Destatis) zum Wintersemester 2017/2018 mit 2,847 Mio. und einer Steigerung um 1,5% (40.800) im Vergleich zum Vorjahr ein neues Rekordhoch. Das Deutsche Studentenwerk (DSW) verlangt angesichts der erneuten Steigerung dringend einen Bund-Länder-Hochschulsozialpakt für… mehr

Politik | 28.11.2017

Das Kölner Wohnbündnis wurde unterzeichnet

Gestern unterzeichnete die Wohnimmobilienbranche und die Stadt Köln nach mehrjähriger Planung das Kölner Wohnbündnis. Neben der Stadt, vertreten durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker, setzten Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Kölner Wohnungsunternehmen (köln ag), die Wohnungsbau Initiative Köln (WIK), der Kölner Haus- und Grundbesitzerverein … mehr

WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Meinung

Quelle: Immobilien Zeitung
Quelle: Immobilien Zeitung

Ein Bauministerium! Jetzt!

Da haben wir den Salat. Das Ressort Bauen kommt zum Innenministerium, ebenso w… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Ab in die Röhre

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Nachverdichtung, Lücken füllen und in die Höhe bauen: Hongkong platzt aus alle… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
4
10
11

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ