Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik

Politik | 24.04.2018

Nürnberg bekommt mehr Geld für geförderten Wohnraum

Nürnberg bekommt in diesem Jahr mehr Geld aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm. Insgesamt stehen für die Wohnraumförderung 50,21 Mio. Euro zur Verfügung. Das sind 8 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Das Geld soll in den Neubau geförderter Wohnungen fließen. … mehr

Politik | 24.04.2018

53 Mio. Euro für den Wohnungsbau im Saarland

Die Regierung des Saarlands will die Wohnbauförderung erheblich aufstocken. Dazu möchte Innenminister Klaus Bouillon (CDU) in den Jahren 2018 und 2019 rund 53 Mio. Euro einsetzen. Das Geld stammt aus Bundesmitteln zur Wohnraumförderung, zum Teil aus aktuellen Zahlungen, zum Teil aus Beträgen der vergangenen Jahre, die nicht verbraucht wurden. Bou… mehr

Politik | 19.04.2018

Söder fordert in Bayern 50.000 Wohnungen

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat in seiner ersten Regierungserklärung ein Wohnungsbauprogramm für 50.000 Wohnungen bis 2025 vorgestellt. Der Freistaat wird dazu rund 10.000 Wohnungen über die neu zu gründende Wohnungsbaugesellschaft Bayern Heim beisteuern. mehr

Politik | 18.04.2018

Bündnis: Auch Ältere brauchen Baufördergeld

Die staatliche Förderung von Wohneigentum darf nicht nur auf junge Familien beschränkt werden, auch die geburtenstarken Jahrgänge der heute 45- bis 55-Jährigen müssten bedacht werden, um vor Altersarmut zu schützen. Mit dieser Forderung meldet sich am heutigen Mittwoch das Verbändebündnis Wohneigentum zu Wort, das sich auf eine Studie des Pestel-… mehr

Politik | 17.04.2018

Bautarifgespräche: Clement soll schlichten

Gewerkschaft und Arbeitgeber in der Bauwirtschaft haben auch in Runde drei ihrer Tarifverhandlungen keine Einigung gefunden. Jetzt soll es der ehemalige Bundesarbeitsminister Wolfgang Clement als Schlichter richten. Die IG Bau hatte ursprünglich u.a. 6% mehr Lohn für die rund 800.000 Beschäftigten der Branche, Verbesserungen für die Azubis und An… mehr

Politik | 13.04.2018

Hessen: Verbände lehnen "staatliche Immobilienwirtschaft" ab

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Ein eigenes Bauministerium, aber bloß nicht zu viele staatliche Eingriffe: Das sind zwei zentrale Wünsche, die Verbände und Institutionen der Bau- und Immobilienwirtschaft an die hessische Politik haben, insbesondere vor dem Hintergrund der bevorstehenden Landtagswahl am 28. Oktober 2018. mehr

Politik | 11.04.2018

CSU schafft die Strabs in Bayern ab

Gute Nachrichten für Grundstückseigentümer. Die CSU hat in ihrer Fraktionssitzung das Ende der umstrittenen Straßenausbaubeiträge beschlossen. Ein entsprechendes Gesetz soll vorbereitet werden. mehr

Politik | 10.04.2018

Frankfurter Stadtpolitiker wollen mehr Land kaufen

Die Stadt Frankfurt soll mehr Land erwerben, um so ihren Vorrat für die Stadtentwicklung auf eigenen Flächen aufzufüllen. Darüber herrscht Medienberichten zufolge Einigkeit bei den großen Parteien der Stadtpolitik. Den jüngsten Anstoß gaben die Grünen. Sie fordern, dass die Stadt häufiger ihr Vorkaufsrecht aus dem Baugesetzbuch nutzt. Die so erwo… mehr

Politik | 10.04.2018

Scholz legt Grundgesetzänderung für Sozialwohnungsbau vor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Die Bundesregierung will durch eine Grundgesetzänderung ihre Zusage einlösen, den sozialen Wohnungsbau auch 2020 und 2021 mitzufinanzieren. Das Bundesfinanzministerium von Olaf Scholz (SPD) hat nun eine entsprechende Vorlage zur Änderung erarbeitet. mehr

Politik | 04.04.2018

Baukindergeld könnte Milliardengrab werden

Quelle: fotolia.com, Urheber: Monkey Business

Quelle: fotolia.com, Urheber: Monkey Business

Die größte Gefahr des von der Großen Koalition beschlossenen Baukindergelds ist, dass es vor allem in Landkreisen in Anspruch genommen wird, die einen eher geringen Baubedarf haben oder sogar schon Bauüberhang. Die Politik müsse zusätzlich dringend dafür sorgen, dass an den richtigen Stellen gebaut wird, empfiehlt eine Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln im Auftrag der Deutschen Reihenhaus. Sonst würden Milliardenbeträge fließen, ohne dass benötigter Wohnraum entstehe. mehr

Politik | 26.03.2018

4 Mrd. Euro für das Baukindergeld

Die Bundesregierung geht davon aus, dass 200.000 Familien mit rund 300.000 Kindern das geplante Baukindergeld in Anspruch nehmen können. Wie es in einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen heißt, entstehe damit ein direktes Fördervolumen von rund 400 Mio. Euro pro Jahr und Förderjahrgang. Bei einem För… mehr

Politik | 26.03.2018

Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse noch vor der Sommerpause

Quelle: imago/photothek, Urheber: Florian Gärtner

Quelle: imago/photothek, Urheber: Florian Gärtner

Bundesjustiz- und Verbraucherschutzministerin Katharina Barley (SPD) will noch vor der Sommerpause einen Gesetzentwurf zur Verschärfung der Mietpreisbremse vorlegen. mehr

Politik | 23.03.2018

IVD West sieht Wohnungsflaute in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz werden zu wenige Wohnungen gebaut und Schuld daran sind Politik und Verwaltung. Davon ist der Regionalverband West des Immobilienverbands IVD überzeugt. Er beruft sich auf Angaben des Statistischen Landesamts, denen zufolge Bauaufsichtsbehörden 2017 den Neubau von Gebäuden mit insgesamt 13.356 Wohnungen genehmigten. Gegenüber 2… mehr

Politik | 23.03.2018

Seehofer: "Entwicklung der Mieten ist soziales Problem"

In seiner ersten Rede als Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau vor dem Deutschen Bundestag hat Horst Seehofer (CSU) bekräftigt, dass die neu gebildete Große Koalition "50% mehr Wohnungen bauen wird als in der letzten Legislaturperiode, nämlich 1,5 Mio. Wohnungen". Dieses Thema werde "bei uns im Ministerium kein Anhängsel sein, sondern ein S… mehr

Politik | 21.03.2018

Wiesbaden schafft 290 geförderte Wohnungen

Der Magistrat der Stadt Wiesbaden hat ein Maßnahmenpaket für den sozialen Wohnungsbau geschnürt. Wenn die Wiesbadener Stadtverordneten zustimmen, könnten 153 Neubauwohnungen entstehen. Außerdem sollen 42 Wohnungen modernisiert und für 95 Wohnungen Belegungsrechte erworben werden. Die Wohneinheiten betreffen u.a. Projekte an den Standorten Weidenb… mehr

Politik | 21.03.2018

Eigener Ausschuss für Bauen und Wohnen wird wahrscheinlich

Der neue deutsche Bundestag wird aller Voraussicht nach einen eigenen Ausschuss für Bauen, Wohnen und Heimat bekommen. Eine offzielle Bestätigung, dass es zu dieser von den Immobilienverbänden gewünschten Neuordnung kommt, gibt es aus dem Parlament bislang zwar noch nicht. Allerdings sind Immobilienverbände entsprechend informiert worden und auch… mehr

Politik | 21.03.2018

Modulares Bauen wird Forschungsthema

Die Wissenschaft entdeckt das modulare Bauen: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat das Thema in den Rang eines Schwerpunktprogramms erhoben. In dem Rahmen sollen Universitäten Module aus Hochleistungswerkstoffen entwickeln. Wie standardisierte Puzzleteile, die für verschiedene Gebäudegrößen taugen, sollen die Module in Serie gefertigt und auf … mehr

Politik | 21.03.2018

Ilse Aigner ist Bayerns neue Bauministerin

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Urheber: Christian Brecheis

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Urheber: Christian Brecheis

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat sein neues Kabinett für den Freistaat vorgestellt. Ilse Aigner wird neue Ministerin für Bauen, Wohnen und Verkehr. mehr

Politik | 20.03.2018

Gunther Adler bleibt Staatssekretär für den Bereich Bau

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Gunther Adler bleibt als Staatssekretär weiterhin für den Bereich Bau zuständig. Wie das Handelsblatt berichtet, übernimmt der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) den Sozialdemokraten aus dem bisherigen SPD-geführten Bundesumwelt- und Bauministerium. mehr

Politik | 20.03.2018

Frankfurt: Platz für 3.000 Wohnungen nahe Industrieparks

Quelle: Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Quelle: Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Im Umfeld der Frankfurter Industrieparks Höchst, Griesheim und Fechenheim könnten bis zu 3.000 Wohnungen entstehen. Möglich wird dies durch eine zwischen den Industrieparkbetreibern und der Stadt Frankfurt geschlossene Vereinbarung. mehr

Politik | 14.03.2018

257 Mio. Euro für den sozialen Wohnungsbau in Hessen

Mit dem Wohnrauminvestitionsprogrammgesetz sollen Fördermittel des Landes in Höhe von 257 Mio. Euro für den sozialen Wohnungsbau in Hessen freigegeben werden. Der entsprechende Entwurf hat am gestrigen Dienstag das hessische Kabinett passiert und wird nun dem Landtag zur Entscheidung vorgelegt. "Aufgrund des sehr guten Erfolgs des Kommunalen Inve… mehr

Politik | 14.03.2018

Verbände fordern von Merkel einen Baustaatssekretär

Quelle: imago, Urheber: Xander Heinl, photothek

Quelle: imago, Urheber: Xander Heinl, photothek

Die neue GroKo ist ein paar Stunden im Amt, da flattern ihr wieder die bekannten Forderungen der Immobilienwirtschaft ins Haus. Insbesondere ein Staatssekretär für Bauen und Wohnen soll her. mehr

Politik | 12.03.2018

Bauland-Offensive soll Hessen 6.250 Wohnungen bringen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Mit der Bauland-Offensive Hessen (BOH) unterstützt das Land Hessen Kommunen seit einem Jahr personell und finanziell bei der Baulandentwicklung. Bislang zählte die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt (NH), die das Förderinstrument umsetzt, 44 Anfragen aus hessischen Kommunen, bei denen es um ein Potenzial von 6.250 neuen Wohnungen geht. mehr

Politik | 12.03.2018

Wohnungsbau ist Seehofer noch keine Erwähnung wert

Gespannt haben viele Interessengruppen des Landes auf die erste gemeinsame Pressekonferenz der neuen Koalitionspartner, vertreten durch Horst Seehofer (CSU), Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), am heutigen Montag geschaut. Für die Immobilienbranche ist nicht sehr viel dabei herausgekommen. Horst Seehofer, der künftige Minister für Inneres,… mehr

Politik | 09.03.2018

Ingolstadts Ex-OB wegen Immobiliengeschäften angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat Anklage gegen den ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt, Alfred Lehmann, wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und der Untreue erhoben. Wieder geht es um Immobilien- und Grundstücksgeschäfte. mehr

Politik | 07.03.2018

Hessen: Polizeipräsidium finanziert Wohnungen und Bibliothek

Die hessische Landesregierung will den Erlös aus dem Verkauf des alten Polizeipräsidiums in Frankfurt vor allem in den Bau günstiger Wohnungen stecken. Mehrere Minister gaben jetzt bekannt, wie sie die 212,5 Mio. Euro verwenden wollen, die die Landeskasse aus dem Verkauf des Areals an die Gerchgroup erwartet. Demnach sollen 100 Mio. Euro in den b… mehr

Politik | 07.03.2018

Bau boomt, Schwarzarbeit auch

Am Bau ist Schwarzarbeit ein offenbar nicht auszurottendes Grundübel. Das legen Zahlen des Bundesfinanzministeriums nahe. Demnach leitete die beim Zoll angesiedelte Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) voriges Jahr 14.548 Ermittlungsverfahren einschließlich Mindestlohnverstößen gegen Baufirmen ein. Das sind zwar kaum mehr Verfahren als 2016. Die a… mehr

Politik | 05.03.2018

Branche erleichtert über positives SPD-Votum

Die Immobilienverbände sind zufrieden mit dem Votum der SPD-Basis für eine Große Koalition mit der Union. "Wir sind erleichtert, dass nach über fünf Monaten des Verhandelns und Taktierens endlich eine stabile Regierungskoalition steht", sagt Jürgen-Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands Deutschland (IVD). Andreas Mattner, Präsident des … mehr

Politik | 02.03.2018

Bau-Tarifgespräche gestalten sich schwierig

Bei den Tarifverhandlungen für die Bauindustrie fliegen die Fetzen. Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Frank Dupre, sprach von harten Gesprächen. Die Gewerkschaft IG Bau gibt sich richtig sauer. "Vergiftetes Angebot" nannte sie die Offerte der Unternehmen nach der zweiten Runde. Die Arbeitgeber hätten für die rund 800 000 Beschäftigten der b… mehr

Politik | 01.03.2018

Auch 2018 fehlen Tausende von Wohnungen

Das von der geplanten Großen Koalition im Koalitionsvertrag vorgegebene Ziel von 1,5 Mio. neuen Wohnungen bis zum Jahr 2021 steht auf wackeligen Beinen. "Die jährliche Marke von 375.000 Neubauten wird 2018 nicht erreicht", prognostiziert das Verbändebündnis Wohnungsbau zum Auftakt ihres zehnten Wohnungsbautages heute in Berlin. Abzulesen sei dies an den rückläufigen Baugenehmigungen, die gegenüber dem Vorjahr um nahezu 10% auf 340.000 Einheiten gesunken seien. mehr

Politik | 01.03.2018

Regensburger Immo-Skandal: Gericht lässt Anklagen zu

Das Landgericht Regensburg lässt Teile der Anklage im Regensburger Bestechungsskandal gegen den suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD), den Bauunternehmer Volker Tretzel, dessen früheren Mitarbeiter Franz W. und den Stadtrat Norbert Hartl zu. Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft wurden allerdings abgeschwächt. In der Hauptverhandlung wird es nun um Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung sowie Verstöße gegen das Parteiengesetz gehen. mehr

Politik | 28.02.2018

Neue GdW-Plattform für Integration

Die Intergration ist in den Wohnquartieren laut GdW Bundesverband deutscher Wohnung- und Immobilienunternehmen ein immer bedeutsameres Thema für die Wohnungswirtschaft geworden. In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) und einer syrischen Partnerorganisation hat der GdW unter integration.… mehr

Politik | 27.02.2018

Bayern führt Projektcontrolling im staatlichen Hochbau ein

Urheber: Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH

Urheber: Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH

Die bayerische Landesregierung will bei großen staatlichen Bauprojekte verstärkt Termine und Kosten überwachen. Außerdem sollen Aufträge vermehrt an Generalplaner und Generalunternehmer vergeben werden. Das soll ungeplante Mehrausgaben und Verzögerungen verhindern. mehr

Politik | 27.02.2018

IG Bau fordert Weihnachtsgeld für Gebäudereiniger

Quelle: <a href="https://www.pixelio.de/" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Dieter Schütz

Quelle: pixelio.de, Urheber: Dieter Schütz

Zumindest einen Enstieg in das bisher in der Branche unübliche Weihnachtsgeld will die IG Bau in den aktuellen Tarifverhandlungen für die Gebäudereiniger schaffen. Außerdem geht es um den Erhalt von Urlaubsansprüchen beim Wechsel der Betriebszugehörigkeit. mehr

Politik | 26.02.2018

ZIA contra Steuerbürokratie

Dem Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) geht die zwischen CDU/CSU und SPD vereinbarte Grundsteuer C gegen den Strich. Zu viel Bürokratenkram und Konfliktpotenzial, moniert ZIA-Präsident Andreas Mattner. Er fordert vom Gesetzgeber, den Wohnungsbau anzukurbeln, indem Abläufe auf den Ämtern entschlackt werden, statt den Weg über die Grundsteuer C z… mehr

Politik | 26.02.2018

IW Köln: Fünf Vorschläge für mehr Wohneigentum

Quelle Pixabay, Urheber 13902

Quelle Pixabay, Urheber 13902

Die künftige Bundesregierung müsste nicht Milliarden Euro dafür ausgeben, mehr Menschen ins Wohneigentum zu bringen. Das stellt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln in einer Analyse der Wohneigentumsbildung für die Bausparkasse Schwäbisch Hall fest. Kaufinteressierten müsse stattdessen der Weg zu den von Finanzierern geforderten 20% bis 30% Eigenkapital ermöglicht werden, heißt es darin. Dazu machen die Autoren des Papiers fünf Vorschläge. mehr

Politik | 23.02.2018

Bauministerium fördert 20 Variowohnen-Projekte

Das Bundesbauministerium fördert mit dem Programm Variowohnen 20 Modellvorhaben mit insgesamt 37 Mio. Euro. Das gab die geschäftsführende Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) auf der Baufachmesse bautec in Berlin bekannt. Vorgabe für die Aufnahme in das Ende 2015 aufgelegte Programm war, bezahlbaren kleinen Wohnraum zunächst für Studenten … mehr

Politik | 23.02.2018

Bitte, Genossen, sagt ja!

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Von allen Interessengruppen auf dem Sektor Wohnen gab es am Koalitionsvertrag der Großen Koalition in spe eine Menge auszusetzen. Bedeutet dies auch, dass viele auf ein negatives Votum der SPD-Basis zur Koalition aus CDU/CSU und Sozialdemokraten hoffen, damit sich alles noch einmal neu sortieren kann? Die Antwort heißt: Nein! mehr

Politik | 22.02.2018

In NRW wird aus dem Bündnis für Wohnen eine Allianz

Das vom vormaligen nordrhein-westfälischen Bauminister Michael Groschek (SPD) ins Leben gerufene Bündnis für Wohnen erlebt unter der schwarz-gelben Landesregierung eine Wiederauferstehung als Allianz für mehr Wohnungsbau. mehr

Politik | 21.02.2018

Meldeplattform für Schwarzarbeit am Bau

In der Baubranche gehören Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung zum Alltag. Auf einer neuen Online-Plattform können Unternehmen und Beschäftigte erstmals solche Missstände melden. Betreiber der Plattform ist die Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, die Soka Bau. Hinweise können auch anonym eingegeben werden. Hintergrund ist die Aufdeckung ei… mehr

Politik | 20.02.2018

GdW will eigenen Ausschuss für Bauen und Wohnen

Wenn es laut Vertrag der Großen Koalition in spe schon kein eigenes Bundesbauministerium gibt, so wünscht sich der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen zumindest einen eigenständigen Bundestagsausschuss für Bauen und Wohnen. Eine neue Aufteilung der Bundesministerien bringe in der Regel auch eine Neuordnung der Ausschüs… mehr

Politik | 09.02.2018

DGNB erhebt vier Kernforderungen für Gebäudeenergiegesetz

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ihre Forderungen für ein künftiges Gebäudeenergiegesetz (GEG) konkretisiert und auf drei Seiten einen Entwurf mit vier Kernpunkten formuliert. Statt auf den Energieverbrauch von Gebäuden abzustellen, sollte nach Ansicht der DGNB der tatsächliche CO 2 -Ausstoß im Mittelpunkt der Klimaziel… mehr

Politik | 07.02.2018

"Erosion des inhabergeführten Einzelhandels"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat ein Positionspapier Stadt und Handel vorgelegt. Darin drückt er seine Sorge um die Nahversorgung in Deutschland aus. Bei Immobilieneigentümern wird eine "angemessene Mietpreispolitik" angemahnt. mehr

Politik | 07.02.2018

GroKo einigt sich auf dritte Grundsteuer

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Baukindergeld, eine neue Grundsteuer C für baureife, unbebaute Grundstücke, zusätzliche Förderung des Wohnungsbaus, Prüfung der Mietpreisbremse 2018: Das sind die zentralen Punkte des Koalitionsvertrags im Sektor Wohnen, auf den sich Union und SPD jetzt endgültig geeinigt haben. Bauen und Wohnen wird voraussichtlich einem CSU-geführten Innenministerium zugeschlagen. mehr

Politik | 05.02.2018

Bauboom: Gewerkschaft fordert 6% mehr Lohn

Die IG Bau geht mit der Forderung nach 6% mehr Lohn in die Tarifrunde 2018. Sie beginnt an diesem Mittwoch. Das satte Plus für die Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe begründet die Gewerkschaft mit dem Boom am Bau. Dieser sei "ohne den Einsatz der rund 800.000 Beschäftigten nicht möglich", erklärte Verhandlungsführer Dietmar Schäfers. Außerdem forder… mehr

Politik | 05.02.2018

GroKo rudert bei der VOB zurück

In den Sondierungsgesprächen von CDU/CSU und SPD stehen die Zeichen jetzt doch auf Erhalt der Vergabeordnung Bau (VOB) statt auf deren Abschaffung. Eine Vereinheitlichung der Auftragsvergabe am Bau mit den Regeln für Liefer- und Dienstleistungen ist nun lediglich als Prüfauftrag formuliert und nicht mehr, wie ursprünglich , als klares Ziel alles … mehr

Politik | 05.02.2018

Mietpreisbremse: Höhe der Vormiete muss offengelegt werden

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Die SPD hat der Union in den Verhandlungen über eine Große Koalition einige Zugeständnisse beim Thema Wohnen abgerungen. Das betrifft insbesondere Regelungen zur Mietpreisgestaltung. "Beim Mietrecht nichts gelernt", kritisieren hingegen die Verbände. mehr

Politik | 02.02.2018

Union und SPD knöpfen sich Share-Deals vor

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

Union und SPD wollen künftig Share-Deals bei Immobilienverkäufen unattraktiv machen. Darauf hat sich die Arbeitsgruppe Finanzen und Steuern in den Koalitionsverhandlungen geeinigt. mehr

Politik | 02.02.2018

GroKo: Baubranche sieht VOB vor dem Aus

Die GroKo-Sondierer wollen an die Vergabeordnung VOB ran. Das Baugewerbe protestiert. "Hände weg", fordert ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa. mehr

Politik | 31.01.2018

Darmstadt: Eine Schwarmstadt mit Wachstumsschmerzen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Darmstadt wächst rasant, die Stadt kommt mit der Planung neuer Wohngebiete kaum hinterher. Der Masterplan 2030 soll es richten. Dabei spielt auch die Digitalisierung eine große Rolle, wie Oberbürgermeister Jochen Partsch (Die Grünen) auf einer Heuer-Veranstaltung ausführte. mehr

Politik | 31.01.2018

GdW will 100.000 Wohnungen auf Dächern

Eine vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen gestartete "100 Tausend Dächer Initiative" will durch Dachaufstockungen mehr Wohnraum in Ballungsräumen schaffen. Die Vorteile lägen auf der Hand: Es fallen keine Grundstückskosten an, es wird kein weiterer Grund versiegelt, Aufstockungen könnten die Energieeffizienz des ges… mehr

Politik | 26.01.2018

Kaiserslautern: Höhere Grundsteuer wegen Problemen beim FCK?

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Der 1. FC Kaiserslautern (FCK) bildet das Schlusslicht in der Tabelle der zweiten Fußballbundesliga. Das dürfte dem einen oder anderen Lauterer egal sein, wäre da nicht die aktuelle Diskussion, dass die Stadt die Grundsteuer B erhöhen will, um dem abstiegsbedrohten Verein Pachtminderung für das Fritz-Walter-Stadion zu ermöglichen. mehr

Politik | 26.01.2018

Bayern hebt Einkommensgrenzen für Sozialwohnungen an

In Bayern sollen mehr Menschen Anspruch auf eine geförderte Wohnung haben. Die Landesregierung plant, die Einkommenshöchstgrenzen deutlich anzuheben, erklärte Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann (CSU). Die neuen Höchstgrenzen sehen für einen Zweipersonenhaushalt ein Nettoeinkommen von 34.500 Euro vor. Hinzu kommen 8.500 Euro für jedes… mehr

Politik | 26.01.2018

Rekordeinnahmen der Länder bei der Grunderwerbsteuer

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Thorben Wengert

Quelle: pixelio.de, Urheber: Thorben Wengert

Die Einnahmen der Länder durch die Grunderwerbsteuer sind 2017 auf einen neuen Rekordwert von 13,14 Mrd. Euro geklettert. Das ist laut Bundesfinanzministerium ein Anstieg um fast 6% im Vergleich zum Vorjahr. Innerhalb der vergangenen sechs Jahren haben sich die Einnahmen aus dieser Steuer damit mehr als verdoppelt. mehr

Politik | 25.01.2018

Koalitionsgespräche: Eigene AG für Bauen und Wohnen

Für die am Freitag startenden Koalitionsverhandlungen von Union und SPD liegen diese Sondierungsergebnisse auf dem Tisch: Die Mietpreisbremse wird ab 2020 überprüft, die EnEV 2016 wird nicht verschärft, die Modernisierungsumlage gesenkt. Es gibt steuerliche Anreize für den Wohnungsbau und für Wohnbauland von Landwirten. 1,5 Mio. zusätzliche Wohnu… mehr

WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Meinung

Quelle: Immobilien Zeitung
Quelle: Immobilien Zeitung

Passant nicht gleich Kunde

Dicht bevölkerte Einkaufsstraßen sind kein Garant für hohe Umsätze mehr. Viele… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Tumbleweed Tango

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Sie kennen das aus dem Westernfilm: einsames Kaff, niemand auf der Straße, dan… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
1
6
10
13
19
20

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ