Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik

Politik | 22.11.2017

Bayern will mehr Wohnungen selber bauen

Die Bayerische Staatsregierung will verstärkt direkt in den Wohnungsbau investieren. Das Kabinett beschloss, das 2015 für München beschlossene Wohnungsbauprogramm auszudehnen. Bis 2020 sollen in Nürnberg über das staatseigene Siedlungswerk Nürnberg etwa 1.000 Wohnungen für den sozialen und freien Wohnungsmarkt entstehen. Vor zwei Jahren hatte das… mehr

Politik | 21.11.2017

Regensburger Immobilien-Unternehmer wieder frei

Der Anfang des Monats verhaftete Geschäftsführer des Immobilien Zentrums Regensburg ist wieder auf freiem Fuß. Wie die Staatsanwaltschaft bestätigte, wurde der Unternehmer aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Haftbefehl wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der Geschäftsführer wird unter anderem verdächtigt, Spenden an den SPD-Ortsverei… mehr

Politik | 21.11.2017

Berliner Mieterstromplattform umwirbt private Immobilien

Urheber: Regina Weißkopf

Urheber: Regina Weißkopf

Kaum 1% des Stroms wird heute auf Berliner Dächern gewonnen, 25% wären möglich. Um diese Lücke rasch zu schließen, lädt Berlins Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen) die private Immobilienwirtschaft ein, sich am Ausbau der Sonnenenergie zu beteiligen. Gleichzeitig verspricht ein privates Unternehmen seinen Bewohnern, per Mieterstrom gut ein Viertel der Stromkosten zu sparen. mehr

Politik | 20.11.2017

Was heißt das Jamaika-Aus für die Immobilienbranche?

Quelle: imago.com, Urheber: Stefan Zeitz

Quelle: imago.com, Urheber: Stefan Zeitz

Nach dem abrupt wirkenden Aus der Sondierungen von Union, FDP und Grünen für ein Jamaika-Bündnis auf Bundesebene werden in der Immobilienbranche Stimmen laut, die befürchten, wichtige Themen der Branche könnten nun nicht hinreichend schnell vorangebracht werden. Hierbei werden insbesondere Aspekte wie der Bau preisgünstiger Wohnungen genannt. Und mancher Makler fürchtet gar eine Zurückhaltung internationaler Investoren, die das Gefühl der Sicherheit mögen und in einem Deutschland mit nur geschäftsführender Regierung nicht hinreichend fänden. mehr

Politik | 20.11.2017

Frankfurt langt bei Sozialwohnungen zu

Quelle: Fotolia.com/Marcel Schauer

Quelle: Fotolia.com/Marcel Schauer

Die Sozialbindung für geförderte Wohnungen in Frankfurt wird 2018 voraussichtlich durchgängig auf 30 Jahre verlängert. Zudem soll die Quote von 30% gefördertem Wohnraum in Zukunft wohl selbst dann gelten, wenn ein Investor lediglich kleinere Zugeständnisse beim Baurecht benötigt. mehr

Politik | 17.11.2017

Jamaika plant Milliarden fürs Wohnen ein

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Die schwarz-gelb-grüne Jamaika-Runde in Berlin kommt "einfach nicht zu Potte", wie selbst SPD-Chef Martin Schulz heute beklagt. Herausgedrungen sind vor dem Abend aber doch ein paar Einigungen im Segment Wohnen - vor allem aber, was diese den Staat kosten würden. Allein die Wohnungsförderung könnte an die 8 Mrd. Euro verschlingen. mehr

Politik | 17.11.2017

Jamaika soll Sinkflug bei Wohnungsgenehmigungen stoppen

Die Anzahl der genehmigten Wohnungen in Deutschland ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 erneut zurückgegangen. Zwischen Januar und September wurden 256.821 Wohnungen genehmigt (-7%, Vorjahreszeitraum: 276.297), berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis). Allerdings hält auch der Trend an, dass die Genehmigungszahl bei Wohnungen in… mehr

Politik | 17.11.2017

Frankfurter Wachstum: Alle gegen Al-Wazir

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Das Land Hessen gibt der Stadt Frankfurt nicht die Flächen, die sie für ihr Wachstum braucht, ja es betreibt sogar eine Frankfurt-feindliche Politik: Mit solchen Vorwürfen sah sich der hessische Wirtschaftsminister bei einer Podiumsdiskussion konfrontiert. mehr

Politik | 16.11.2017

Keine Grundstücke mehr für Regensburger Entwickler?

Die Affäre um mögliche Bestechungen im Gegenzug für Bauland und mehr Baurecht könnte in Regensburg Folgen für künftige Bauprojekte haben. mehr

Politik | 16.11.2017

Hessen will Baugenehmigung elektronisch machen

Urheber: Ole Scheeren

Urheber: Ole Scheeren

Elektronische Baugenehmigung, eine Rückfallsicherung bei der Umwandlung von Büros in Wohnungen und weniger Scherereien mit Aufzügen und Stellplätzen beim Aufstocken von Wohnhäusern: Das sind die zentralen Aspekte in der Novelle der Hessischen Bauordnung, über die der Landtag in den kommenden Tagen beraten will. mehr

Politik | 15.11.2017

Anzahl der Wohnungslosen auf Rekordniveau

Quelle: Pixabay, Urheber: gladatony

Quelle: Pixabay, Urheber: gladatony

Die Anzahl der Wohnungslosen in Deutschland ist nach Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) auf das Rekordniveau von 860.000 Menschen (Stand Ende 2016 Jahres) angestiegen. Sozialverbände und die IG Bau verlangen von Jamaika in spe ein Konzept gegen die "Drei-Klassen-Gesellschaft" beim Wohnen. mehr

Politik | 13.11.2017

Klimakonferenz in Bonn: ZIA trifft Arnold Schwarzenegger

Quelle: Zentraler Immobilien Ausschuss

Quelle: Zentraler Immobilien Ausschuss

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) putzt nicht nur in Berlin Klinken, um Politikern zu erklären, was sie alles tun sollten, damit es der Immobilienwirtschaft gut geht, sondern macht mitunter auch große Politik. So geschehen am Wochenende auf der Weltklimakonferenz in Bonn. Dort traf ZIA-Präsident Andreas Mattner an der Seite der noch geschäftsführend amtierenden Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) "Terminator" Arnold Schwarzenegger. mehr

Politik | 10.11.2017

ZIA warnt vor Verteufelung von Share-Deals

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) mischt sich in die entbrannte Debatte um die Reform der Share-Deal-Regelung ein. Das steuerrechtliche Instrument dürfe „politisch nicht verteufelt werden“, warnt ZIA-Präsident Andreas Mattner. Für die Branche seien Share-Deals wichtig. mehr

Politik | 09.11.2017

München erhöht Bußgeld für Zweckentfremdungen

Quelle: <a href="https://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Wolfgang Discherl

Quelle: pixelio.de, Urheber: Wolfgang Discherl

Die Stadt München hat wie angekündigt ihre Zweckentfremdungssatzung den neuen rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst. Damit erhöht sich das maximale Bußgeld für illegale Vermietungen von 50.000 Euro auf 500.000 Euro. mehr

Politik | 09.11.2017

Grüne wollen Jamaika ohne Share-Deals

Quelle: Imago, Urheber: Gerhard Leber

Quelle: Imago, Urheber: Gerhard Leber

Die Grünen setzen das Thema Share-Deals auf die Tagesordnung bei den Jamaika-Verhandlungen. Ziel sei es, das Ende der Befreiung von der Grunderwerbsteuer bei großen Immobilienverkäufen in Form von Share-Deals im Koalitionsvertrag festzuschreiben. Streit droht hier vor allem mit der FDP. mehr

Politik | 08.11.2017

Weiterer Immobilienunternehmer in Regensburg verhaftet

In der mutmaßlichen Bestechungsaffäre um den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) hat die Staatsanwaltschaft den Geschäftsführer des Projektentwicklers Immobilien Zentrums, Regensburg, verhaften lassen. mehr

Politik | 07.11.2017

Immobilenverbände fordern Gipfel, Agenda und Aktionsplan

Die Chefs der großen Immobilienverbände fordern einen Immobiliengipfel. Die Forderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) sind nicht neu, werden mit Blick auf die Sondierungsgespräche der möglichen Regierungsparteien nun aber nochmals bekräftigt. Mit Worten und Formulierungen, die nach Plan und Tatkraft klingen: Immobiliengipfel, nationaler Aktionsplan, Agenda. mehr

Politik | 07.11.2017

Regensburger Spendenskandal: Bauunternehmer äußert sich

Die Anwälte des Regensburger Immobilienunternehmers Volker Tretzel melden sich im mutmaßlichen Regensburger Bestechungs- und Spendenskandal zu Wort. Die Verteidiger weisen die Vorwürfe zurück. Der Verkauf an Tretzel sei die einzig richtige Entscheidung gewesen. mehr

Politik | 03.11.2017

Bundesrat will neues Bima-Gesetz

Quelle: Pixabay.com, Urheber: ulleo

Quelle: Pixabay.com, Urheber: ulleo

Geht es nach Bundesländern und Kommunen, soll der Bund Grundstücke nicht mehr zum Höchstpreis verkaufen, wenn diese für gemeinwohlorientierte Zwecke wie den sozialen Wohnungsbau vorgesehen sind. Diesem Ziel sind sie nun ein Stück näher gekommen. Der Bundesrat hat heute einen entsprechenden Gesetzesantrag beschlossen. mehr

Politik | 02.11.2017

Einigung auf Wohnen-Agenda, Mietpreisbremse ist im Paket

Quelle: imago, Urheber: Christian Ditsch

Quelle: imago, Urheber: Christian Ditsch

Union, FDP und Grüne haben sich in der Sondierung auf Wohnraumversorgung als eine "zentrale Herausforderung" der Politik geeinigt. Das mit Spannung erwartete Maßnahmenpaket ist aber ein Sammelsurium von Vorschlägen, die dringend eine Konkretisierung bräuchten. Die Mietpreisbremse als "Instrument der Mietpreissicherung" ist mit im Verhandlungspaket. mehr

Politik | 01.11.2017

Frankfurt nimmt "Superbauamt" in Betrieb

Die Stadt Frankfurt hat heute den Startschuss für das Amt für Bau und Immobilien gegeben. Dieses "Superbauamt" vereint die bisherigen Ämter für Hochbau und Liegenschaften und ist daneben für die Immobilienprojekte des Schulamts verantwortlich. Es beschäftigt insgesamt fast 650 Mitarbeiter. Federführend bei dem seit 2013 laufenden Behördenumbau wa… mehr

Politik | 01.11.2017

Stadtentwicklungsgesellschaft in Bremen geplant

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Der Bremer Bausenator Joachim Lohse (Grüne) hat die Gründung einer Stadtentwicklungsgesellschaft in die Diskussion gebracht. Anlass ist die Forderung aus der (Immobilien-)Wirtschaft nach Führung und Koordination etwa der aktuell zahlreichen Projekte in der Innenstadt. mehr

Politik | 30.10.2017

"Verminderter Mehrwertsteuersatz für Wohnungsbau muss her"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

Die steuerliche Förderung von Wohnungsneubau und Sanierungen steht auf der Agenda der künftigen Koalitionäre Union, FDP und Grüne. BFW-Präsident Andreas Ibel will aber noch mehr: "Ein verminderter Mehrwertsteuersatz beim Wohnungsbau darf kein Tabuthema sein." Ab Mittwoch, dem 1. November, steht zudem konkret "Wohnen" auf der Jamaika-Tagesordnung. mehr

Politik | 27.10.2017

Hessen zahlt mehr für geförderte Wohnungen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Das Land Hessen hat seine Wohnungsbauförderung für die Zeit bis 2020 aufgestockt und zahlreiche größere und kleinere wohnungspolitische Initiativen gestartet. mehr

Politik | 25.10.2017

Entsenderichtlinie: Reform löst gemischte Gefühle aus

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">Pixelio.de</a>, Urheber: Bernd Sterzl

Quelle: Pixelio.de, Urheber: Bernd Sterzl

Die europäischen Arbeits- und Sozialminister haben sich auf eine Reform der sogenannten Entsenderichtlinie von 1996 geeinigt. Während die Gewerkschaft IG Bau dies begrüßt, hält der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes die Reformpläne für wenig praxistauglich, nicht zielführend und kontraproduktiv. mehr

Politik | 25.10.2017

Koalition in spe debattiert über Wohnungsbauförderung

Urheber: Christian Lindner

Urheber: Christian Lindner

Union, FDP und Grüne haben in ihren Koalitionsverhandlungen die energetische Gebäudesanierung, die degressive AfA sowie die Förderung des Mietwohnungsbaus auf die Tagesordnung gesetzt. Es gibt Beifall und Kritik von den Verbänden. mehr

Politik | 23.10.2017

Mietpreisbremse könnte einfach auslaufen

Der Deutsche Mieterbund ist tief besorgt, dass die Union in den Koalitionsverhandlungen mit FDP und Grünen für das Abschaffen der Mietpreisbremse plädieren wird. Äußerungen von CDU-Generalsekretär Peter Tauber sowie von weiteren Unionsabgeordneten zu Zielen des Bündnisses seien so zu interpretieren, meint der Direktor des Mieterbunds Lukas Sieben… mehr

Politik | 23.10.2017

Bodenpolitik: Experten fordern mehr Spielraum für Kommunen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Um die in etlichen Städten hierzulande mittlerweile raren Grundstücke nicht in erster Linie dem freien Spiel der Kräfte zu überlassen, braucht es eine neue Bodenpolitik. So sehen das der Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung (vhw) und das Deutsche Institut für Urbanistik (difu). Sie haben mit einem Expertenkreis neun Forderungen erarbeitet, darunter diese: "Möglichst kurzfristig" soll das Instrument Innenentwicklungsmaßnahme, mit dem Städte Grundstückseigentümer dazu verpflichten können, binnen einer vorgegebenen Frist zu bauen, eingeführt werden. mehr

Politik | 23.10.2017

Verbände: Programm Altersgerecht Umbauen verdreifachen!

Quelle: Fotolia.com, Urheber: DoraZett

Quelle: Fotolia.com, Urheber: DoraZett

Geht es nach den Vorstellungen zweier Verbände des Sanitär- und Heizungshandwerks in Deutschland, wird das KfW-Förderprogramm Altersgerecht Umbauen schon im kommenden Jahr auf 225 Mio. Euro verdreifacht. Das geht aus einem Forderungspapier hervor, das die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) an die Vorsitzenden der Parteien geschickt haben, die derzeit auf Bundesebene die Möglichkeit einer Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen sondieren. mehr

Politik | 19.10.2017

Top-Ökonom: Bezahlbares Wohnen subventionieren!

Quelle: imago, Urheber: Zuma Press

Quelle: imago, Urheber: Zuma Press

Der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz hält die Subventionierung der Wohnkosten armer Bürger für eine wichtige Aufgabe des Staats. Lobende Worte gibt es für den deutschen Mietwohnungsmarkt. mehr

Politik | 19.10.2017

Grunderwerbsteuer: UK und Holland als Vorbild für Reformen

Quelle: Pixabay, Urheber: 13902

Quelle: Pixabay, Urheber: 13902

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln spricht sich für eine Reform der Grunderwerbsteuer aus und macht dafür konkrete Vorschläge. Die sind nicht aus der Luft gegriffen, sondern basieren zum Teil auf Erfahrungen anderer europäischer Länder. mehr

Politik | 18.10.2017

Mindestlohn am Bau steigt

Bauarbeiter bekommen vom 1. Januar 2018 an einen höheren Mindestlohn. Darauf haben sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft IG Bau geeinigt. Der Mindestlohn steigt in zwei Schritten: für Helfer von zunächst 11,30 auf 11,75 Euro und dann vom 1. März 2019 an auf 12,20 Euro. Das entspricht einem Plus von 4% jährlich. Der Mindestlohn für Facharbeiter in… mehr

Politik | 16.10.2017

Niedersachsen: Alle Parteien wollen günstigen Wohnraum

Urheberin: Theda Eggers

Urheberin: Theda Eggers

In Niedersachsen wurde gewählt. Möglich sind eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP - aber die FDP will nicht. Möglich ist auch eine Jamaika-Regierung aus CDU, Grünen und FDP. Hier sind die Grünen reserviert. So bleibt wohl die Große Koalition. Ein branchenspezifischer Blick in die Wahlprogramme verrät: Alle Parteien wollen günstigen Wohnraum. mehr

Politik | 12.10.2017

Verbände fordern hohe energetische Sonder-AfA

Quelle: Pixelio.de, Urheber: W. R. Wagner

Quelle: Pixelio.de, Urheber: W. R. Wagner

Mehrere Industrieverbände und andere Interessenvertretungen fordern von der künftigen Bundesregierung, energetische Sanierungsmaßnahmen an selbstgenutzten Wohnimmobilien steuerlich zu fördern. Und zwar als Ergänzung zu bereits bestehenden Förderungen. mehr

Politik | 11.10.2017

Münchner Gewerbebauten sollen höher werden

Die Münchner Grünen wollen Bauträger und Entwickler bei Gewerbe- und Einzelhandelsflächen dazu bringen, mehr in die Höhe zu bauen. Ein Antrag, den die Fraktion in den Stadtrat einbringen will, sieht vor, dass die Stadt bei der Neuansiedlung oder der Erweiterung von Gewerbebetrieben eine flächenschonende Bauweise vorschreibt. Das solle insbesonder… mehr

Politik | 11.10.2017

Sendlinger Straße in München bleibt Fußgängerzone

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Erst war es nur ein Experiment, nun bleibt die Sendlinger Straße in der Münchner Innenstadt dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Nach der einjährigen Testphase und der Befragung von Anwohnern und Gewerbetreibenden in der Straße und im Hackenviertel beschloss der Planungsausschuss, die Straße zur Fußgängerzone umzugestalten. Ob die Eigentümer d… mehr

Politik | 11.10.2017

München kassiert 1 Mio. Euro wegen Zweckentfremdung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Die Stadt München rechnet damit, dass die Bußgelder für Zweckentfremdung von Wohnraum bis zum Jahresende die Marke von 1 Mio. Euro überschreiten werden. mehr

Politik | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 30

Katalonien im Krisen-Modus

Die mögliche Abspaltung Kataloniens von Spanien hat noch keine Auswirkungen auf das Interesse von Investoren, bekräftigen die Vertreter der spanischen Region auf der Expo Real. Doch wie es weitergeht, weiß niemand so recht. mehr

Politik | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 1

"Bauen und Wohnen muss Chefsache werden"

Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen soll unter einer Jamaika-Regierung nicht nur fortgesetzt, sondern direkt bei der Kanzlerin angesiedelt werden. Das fordern die Immobilienverbände. mehr

Politik | 25.09.2017

Berliner Flughafen Tegel soll offen bleiben

Parallel zur gestrigen Bundestagswahl haben die Berliner über den Volksentscheid zur Offenhaltung des Flughafens in Berlin-Tegel auch nach der Eröffnung des BER abgestimmt. 56,1% der Wähler stimmten dabei für die Offenhaltung des städtischen Airports, 41,7% dagegen. Das Votum ist für den Berliner Senat rechtlich allerdings nicht bindend, denn and… mehr

Politik | 25.09.2017

Das bringt eine Jamaika-Koalition der Immobilienwirtschaft

Quelle: Fotolia.com, Urheber: maunzel

Quelle: Fotolia.com, Urheber: maunzel

Deutschland hat gewählt. Die Fortsetzung der großen Koalition wäre zwar möglich, die SPD aber will lieber in die Opposition. Bleibt nur ein Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen. Doch es gibt große Differenzen - nicht nur bei Themen wie Mietpreisbremse, Bestellerprinzip und Grunderwerbsteuer. mehr

Politik | 22.09.2017

Makler und Verwalter müssen sich ab 2021 fortbilden

Das Gesetz zur Einführung von Berufszulassungsregelungen von (gewerblichen) Immobilienmaklern und Wohnimmobilienverwaltern hat heute auch der Bundesrat durchgewunken. Exakt drei Monate nach dem entsprechenden Gesetzesbeschluss des Bundestags. mehr

Politik | 21.09.2017

ZIA präsentiert alte und neue Rezepte für mehr Klimaschutz

Quelle: pixabay.com, Urheber: pixeltweaks

Quelle: pixabay.com, Urheber: pixeltweaks

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) hat seine im vergangenen Jahr angekündigten Alternativvorschläge für verbesserten Klimaschutz im Gebäudesektor vorgelegt. Damit soll der Ausstoß von Kohlendioxid bei Gebäuden um fast die Hälfte des für das Jahr 2014 errechneten Volumens verringert werden. Als wesentliche Rezepte empfiehlt der Lobbyverband steuerliche Förderungen, staatliche Zuschüsse, flexiblere Vorschriften und den Aufbau einer aussagekräftigen Datenerfassung. mehr

Politik | 18.09.2017

CDU-Wirtschaftsrat will eigenes Bauministerium

In ihrem Wahlkampf setzt die CDU darauf, sich auf möglichst wenig Inhalte festzulegen, die irgendeiner Wählerklientel die Laune verderben könnten, und verbreitet stattdessen eine diffuse Wohlfühlstimmung. Interessenverbände der Wohnungsbranche und der Deutsche Mieterbund beschweren sich bereits, dass das Thema Wohnen und Mieten im Wahlkampf ledig… mehr

Politik | 12.09.2017

Städtetag will Bündnis für Wohnen fortführen

Der Deutsche Städtetag verlangt eine "Neuausrichtung der Wohnungs- und Bodenpolitik" nach der Bundestagswahl. Um den preiswerten Wohnungsbau langfristig zu fördern, müsse es eine Investitionszulage geben, die um eine Sonderabschreibung ergänzt werden könnte. Wünschenswert sei außerdem eine differenzierte Wohneigentumsförderung nach Zielgruppen un… mehr

Politik | 11.09.2017

"Nur 7% Mehrwertsteuer bei Sozialwohnungsneubau"

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) verlangt eine Steuervergünstigung beim Errichten von Sozialwohnungen. Der IG Bau-Vorsitzende Robert Feiger schlägt vor, den Mehrwertsteuersatz von 19% auf 7% zu senken. Die Errichtungskosten könnten so um 10% reduziert werden, hat die IG Bau errechnet. Dadurch würde der soziale Wohnungsbau ein… mehr

Politik | 06.09.2017

Aktionsbündnis schlägt AfA von 4% vor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Um den Bau preiswerter Mietwohnungen zu beschleunigen, bringt das Aktionsbündnis Impulse für den Wohnungsbau kurz vor der Bundestagswahl den Vorschlag für eine zeitlich und räumlich begrenzte Erhöhung der Abschreibung für Abnutzung (AfA) von Wohnungsneubauten ins Spiel: In Regionen mit angespannten Wohnungsmärkten soll die AfA auf 4% erhöht werden. mehr

Politik | 06.09.2017

Bund verkauft Liegenschaften nur selten verbilligt

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>.de, Urheber: Hartmut910

Quelle: pixelio.de.de, Urheber: Hartmut910

Nach wie vor werden nur selten Grundstücke des Bundes verbilligt für sozialen Wohnungsbau verkauft. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) geht allerdings von einer "deutlichen Steigerung" verbilligter Verkäufe aus. mehr

Politik | 01.09.2017

Altmaier kündigt einmal mehr eine Sonder-AfA für Gebäude an

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ingo Heine

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ingo Heine

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat in einem heute in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) erschienenen Interview angekündigt, die energetische Gebäudesanierung steuerlich zu fördern. Das tat Altmaier in seiner damaligen Funktion als designierter Bundesumweltminister auch im Mai 2012 schon mal. Seinerzeit vor den fast 1.000 Besuchern des vom Branchenverband ZIA ausgerichteten Tags der Immobilienwirtschaft in Berlin. Aus seiner damaligen Ankündigung folgte indes - nichts. mehr

Politik | 29.08.2017

Doch keine Abschaffung der Mietpreisbremse in NRW?

Quelle: CDU, Urheber: Laurence Chaperon

Quelle: CDU, Urheber: Laurence Chaperon

Zwar steht die Abschaffung der Mietpreisbremse im Koalitionsvertrag (zwischen CDU und FDP) der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung. In der TV-Diskussion Anne Will vom vergangenen Sonntag äußerte sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) jedoch überraschend anders. mehr

Politik | 28.08.2017

Verbraucherzentrale verlangt Reformen in Wohnungspolitik

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) erhebt sechs Forderungen an die Politik, damit für Mieter in Städten und Gemeinden die Mieten wieder bezahlbar werden. Ausreichend bezahlbarer Wohnraum könne nicht allein durch die Erhöhung der Neubauquote geschaffen werden. Es brauche ein Paket von Reformen, teilt der vzbv mit. So müssten die geltende… mehr

Politik | 25.08.2017

Wahlprogramme enttäuschen beim Thema Wohnungsbau

Das Aktionsbündnis Impulse für den Wohnungsbau kommt nach einer Analyse der Wahlprogramme für die Bundestagswahl zu dem "ernüchternden" Ergebnis: "Keine Partei würde die Probleme des bestehenden Wohnungsmangels und der explodierenden Mieten in den Griff bekommen." Das Bündnis, in dem sich 30 Organisationen und Verbände der Architekten und Planer … mehr

JEDERZEIT TOP INFORMIERT!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden und Branchennews sichern.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Immobilienanwälte

wer sie sind | was sie leisten | wie viel sie kosten

Immobilienanwälte
Quelle: Immobilien Zeitung

Meinung

Quelle: Jürgen Michael Schick
Quelle: Jürgen Michael Schick

Ciao Jamaika, willkommen Sachpolitik!

Für Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD, ist das Ende … mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Miethorror: Der inoffizielle Mietreport 2017

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Zugang zum Balkon versperrt, fluoridhaltiges Wasser aus dem Wasserhahn und ein… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26
3
10
16
17

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ