Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik

Politik | 04.12.2018

München kassiert mehr als 500 Mio. Euro Fördermittel

Die Stadt München bekam in den vergangenen Jahren mehr als eine halbe Milliarde Euro aus staatlichen Mitteln für den geförderten Wohnungsbau. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage einiger SPD-Stadtratsmitglieder an die Stadtverwaltung hervor. Demnach konnte sich die Stadt in den vergangenen fünf Jahren Fördermittel für den Wohnungsbau in Hö… mehr

Politik | 30.11.2018

Koalition will Baukindergeld ausweiten

Der Bundestagsausschuss für Bau, Wohnen und Stadtentwicklung will, dass die Bundesregierung weitere Vorhaben in der Wohnungspolitik zügig auf den Weg bringt und hat weitere Maßnahmen beschlossen. mehr

Politik | 29.11.2018

Sozialwohnungsbau: Bundestag stimmt Grundgesetzänderung zu

Der Bundestag hat heute den Weg dafür frei gemacht, dass der Bund auch über das kommende Jahr hinaus sozialen Wohnungsbau fördern kann. Dafür stimmten die Abgeordneten einer Änderung des Grundgesetzes zu. mehr

Politik | 29.11.2018

Finanzminister beschließen Maßnahmen gegen Share-Deals

Quelle: Fotolia.com, Urheber: ngad

Quelle: Fotolia.com, Urheber: ngad

Die Finanzminister der Länder haben sich am Donnerstag auf Vorschläge zur Reform der Grunderwerbsteuer geeinigt, um die Hürden für Share-Deals beim Immobilienverkäufen zu erhöhen. Danach sollen per Gesetz die Haltefristen von derzeit fünf auf zehn Jahre verlängert werden. Zudem muss Grunderwerbsteuer gezahlt werden, wenn 90% und mehr der Anteile an einer Objektgesellschaft erworben werden; bisher lag die Grenze bei 95%. mehr

Politik | 29.11.2018

Scholz erntet breite Kritik für Grundsteuerreform-Pläne

Quelle: imago/photothek

Quelle: imago/photothek

Gegen den Vorschlag zur Reform der Grundsteuer von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gibt es enormen Widerstand. Seine Idee einer wertbasierten Bemessungsgrundlage, die sich an der Miete orientieren soll, wird als Bürokratiemonster kritisiert. Die weitere Reformdebatte steht deshalb unter keinem guten Stern. Doch Bund und Ländern bleibt nur wenig Zeit für eine Einigung. mehr

Politik | 28.11.2018

Sonder-AfA für bezahlbares Wohnen kommt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Der Bundestag hat die Sonder-AfA für bezahlbaren Wohnraum trotz vieler Bedenken der Branche und weiterer Institutionen wie dem Bundesrechnungshof auf den Weg gebracht. Der Finanzausschuss hat am heutigen Mittwoch das Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus abschließend beraten. Eine Anhebung der linearen AfA sei derzeit finanziell nicht möglich, sagt die Union. mehr

Politik | 27.11.2018

Haus & Grund Hessen warnt vor Zweckentfremdungsverbot

"Übergriffige Kontrollatmosphäre" und "Planwirtschaft": Der Landesverband Hessen im Immobilieneigentümerverband Haus & Grund stemmt sich gegen ein neues Zweckentfremdungsverbot im Bundesland. mehr

Politik | 27.11.2018

Koalition verschärft noch einmal das Mietrecht

Quelle: Immobilien Zeitung, Urherberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urherberin: Jutta Ochs

Die Koalition aus Union und SPD hat nochmals das von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) vorgelegte Mietanpassungsgesetz nachbearbeitet. Beim Thema Modernisierung werden die Zügel straffer gezogen. Die Verbände sind sauer. mehr

Politik | 26.11.2018

Verbände nicken GEG-Entwurf weitgehend ab

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) bezeichnet es als "wichtigen Erfolg" für die Immobilienbranche, dass die Bundesregierung im Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) die energetischen Anforderungen an Neubauten und bestehende Immobilien nicht verschärfen will. Damit sichere der Gesetzgeber "den Gebäudesektor vor unwirtschaftlichen baulichen Verteuerungen ab", sagt ZIA-Präsident Andreas Mattner. Das "Gebot des bezahlbaren Bauens und Wohnens" sieht auch der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen berücksichtigt. mehr

Politik | 26.11.2018

Welcher CDU-Vorsitzende nützt der Immobilienbranche mehr?

Quelle: Imago, Urheber: STAR-MEDIA

Quelle: Imago, Urheber: STAR-MEDIA

Welcher der drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz könnte der Immobilienbranche guttun? Beim aktuellen Schaulaufen spielt das Thema Wohnungspolitik kaum eine Rolle, wird verdrängt von der Diskussion über die Flüchtlingspolitik. Die Immobilien Zeitung hat die wenigen Äußerungen von Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn in Sachen "Immobilie" herausgefiltert. In unserer Blitzumfrage können Sie zudem abstimmen, wen Sie für die beste Kandidatin oder den besten Kandidaten halten. mehr

Politik | 26.11.2018

Scholz plant Grundsteuerberechnung pro Wohnung

Laut übereinstimmenden Medienberichten, die sich auf Informationen aus SPD-Kreisen beziehen, erwägt Finanzminister Olaf Scholz (SPD), die Grundsteuer künftig für jede Wohnung einzeln zu erheben. In die Bemessung der Steuer könnte demnach als wichtige Größe auch die Höhe der Miete einfließen. Über entsprechende Pläne des Finanzministers hatte die … mehr

Politik | 26.11.2018

Wohnungspolitik rückt auch an der Saar in den Blickpunkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Das Saarland ist nicht gerade ein Hotspot der Wohnungswirtschaft. Allerdings machen die Debatten von Branche und Politik auch vor dem kleinen Bundesland nicht halt: Die Regierung hat ein Wohnbauförderungsprogramm aufgelegt, und die Landeshauptstadt bereitet zwingende Sozialquoten für neue Projekte vor. mehr

Politik | 23.11.2018

München soll Mieten für 5 Euro vorschreiben

Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der in München keine neue Idee vorgestellt wird, um die hohen Mieten in den Griff zu bekommen. Nun hat die SPD-Fraktion im Stadtrat den Antrag gestellt, das Referat für Stadtplanung und Bauordnung solle sich das neue Modell der Stadt Wien einmal näher anschauen. mehr

Politik | 23.11.2018

Neuer Anlauf für das Gebäudeenergiegesetz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urherberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urherberin: Jutta Ochs

Die Bundesregierung hat einen neuen Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) vorgelegt. Dieser hat die massive Kritik der Immobilienbranche vor allem am zuvor geforderten Niedrigstenergiestandard von KfW 55 offenbar berücksichtigt. Die Verbände sind nach dem ersten Eindruck zufrieden. mehr

Politik | 21.11.2018

OECD kritisiert das Baukindergeld

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), der 36 Industriestaaten angehören, hat im Rahmen einer Konjunkturprognose das von der Bundesregierung eingeführte Baukindergeld kritisiert. Aller Voraussicht nach würden die Zuschüsse für Familien lediglich den ohnehin schon boomenden Wohnimmobilienmarkt weiter anheizen, … mehr

Politik | 21.11.2018

2019 wird das Jahr der großen Städtebau-Debatte in Frankfurt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Auf dem Frankfurter Gewerbeimmobilienmarkt bahnen sich wichtiges Weichenstellungen an: Die Politik wird sich demnächst mit Rahmenplänen sowohl für industrielle Standorte als auch für weitere Hochhäuser befassen. Die Strategiedebatte steht erst am Anfang: Die City noch dichter bebauen oder Ausweichstandorte stärken? Jeden Gewerbebetrieb halten oder nur noch die hochwertigen? mehr

Politik | 19.11.2018

Baukindergeld reicht für 550.000 Familien

Seit dem Start des Baukindergelds der Bundesregierung vor zwei Monaten sind, Stand heute, 35.000 Anträge eingegangen. Das berichtet die KfW, bei der die Anträge online abgegeben werden können. Wie aus einem Bericht der Bundesregierung hervorgeht, kamen die meisten Anträge von Familien mit einem oder zwei Kindern. Die Bundesregierung kalkuliert, d… mehr

Politik | 16.11.2018

Bundesrechnungshof zerpflückt Sonder-AfA Mietwohnungsneubau

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Die von der Bundesregierung geplante steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus fällt beim Bundesrechnungshof durch. Die Finanzkontrolleure schreiben in einer Stellungnahme, es sei "nicht empfehlenswert, die Gesetzesinitiative weiter zu verfolgen, wenn sie nicht in wesentlichen Punkten nachgebessert wird". Sie reihen sich damit in die große Riege von Kritikern an dem Gesetz ein. mehr

Politik | 15.11.2018

Joschka Fischer lobt deutsche Wohnungswirtschaft

Quelle: Imago, Urheber: Mauersberger

Quelle: Imago, Urheber: Mauersberger

Unter dem Motto "Mehr Raum für Miteinander" diskutierten Politiker und Experten beim Tag der Wohnungswirschaft in Berlin die Zukunft des Wohnens in Deutschland. Prominenter Gastredner war der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne). mehr

Politik | 15.11.2018 | IZ 46/2018, S. 5

Neuer Baugebietstyp für günstiges Wohnen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Kommunen müssen sich darauf einstellen, dass es in der ersten Jahreshälfte 2019 neue gesetzliche Vorgaben für ihren Mietspiegel geben wird. Wer Wohngeld bezieht, muss auf die versprochene Erhöhung bis Anfang 2020 warten. Eine Novellierung des Bauplanungsrechts zugunsten des Wohnens ist für das kommende Jahr vorgesehen. Und es wird Geld bereitgestellt, damit Städte kommunale Wohnungsgesellschaften gründen können. mehr

Politik | 13.11.2018

Hamburg macht ernst beim Vorkaufsrecht

Urheberin: Theda Eggers

Urheberin: Theda Eggers

Hamburg hat erstmals das Vorkaufsrecht für ein Zinshaus in einem Gebiet ausgeübt, im dem die Soziale Erhaltungsverordnung gilt - eine Anti-Gentrifizierungsverordnung. Betroffen ist der Investor Akelius, der sich nicht bereit zeigte, die sogenannte Abwendungsvereinbarung zu unterschreiben, in der die Erhaltungsverordnung konkretisiert wird. Hamburg macht ernst. Mindestens ein halbes Dutzend weiterer Ankäufe sind in Prüfung. mehr

Politik | 13.11.2018

Hessen streicht Gutachterausschüsse zusammen

Hessen wird zum 1. Dezember 2018 die Zahl der Gutachterausschüsse (GAA) für Immobilienwerte im Bundesland von 44 auf 18 verringern. Grundlage ist eine neue Ausführungsverordnung zum Baugesetzbuch. Im Detail werden die bestehenden GAA für sämtliche Landkreise sowie für die kreisangehörigen Städte Bad Hersfeld, Bensheim, Dietzenbach, Eschwege, Hepp… mehr

Politik | 12.11.2018

Grüne Ministerinnen fordern Grundsteuerfortschritte

Bevor am 29. November die Länderfinanzminister zusammenkommen, um sich auf den neuesten Stand des Reformprozesses für die Grundsteuer bringen zu lassen, erhöhen drei Finanzministerien erneut den Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). In einem gemeinsamen Brief an Scholz kritisieren die Finanzministerinnen von Schleswig-Holstein, Bremen… mehr

Politik | 12.11.2018

JU-Vorsitzender Hans Reichart wird bayerischer Bauminister

Das bayerische Bauministerium wird deutlich jünger. Der erst 36-jährige Hans Reichart übernimmt das Ressort für Wohnen, Bau und Verkehr in der neuen Landesregierung unter Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Für den promovierten Juristen ist es ein rasanter Aufstieg. Bis zu seiner Wahl in den Landtag 2013 war er ein Jahr lang Richter am Amtsgeri… mehr

    Politik | 08.11.2018

    Neues Mietspiegelrecht im ersten Halbjahr 2019

    Die Bundesregierung will in der ersten Jahreshälfte 2019 eine Gesetzesänderung zur Stärkung von Mietspiegeln vorlegen. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag hervor. Vorgesehen ist, den Betrachtungszeitraum von vier auf sechs Jahre zu verlängern, sodass mehr Mietverhältnisse in die Berechnung einfließen w… mehr

    Politik | 08.11.2018

    Mieter und Vermieter kritisieren neues Mietrechtsgesetz

    Quelle: Pixabay, Urheber: PeterDargatz

    Quelle: Pixabay, Urheber: PeterDargatz

    Unversöhnlich standen sich bei der Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestags zu geplanten Mietrechtsänderungen die Positionen der Mieterverbände und der Immobilienwirtschaft gegenüber. Ob die Plädoyers Einfluss auf die vorgesehene Gesetzesänderung zu Mietpreisbremse und Modernisierungsumlage haben, bleibt offen. mehr

    Politik | 07.11.2018

    Städtisches Vorkaufsrecht bremst Käufer in St. Pauli aus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Um die Auflagen der Sozialen Erhaltungsverordnung durchzusetzen, hat die Finanzbehörde der Stadt Hamburg in St. Pauli ein Mietshaus mit 32 Wohnungen gekauft. So wurde der Erwerb durch einen Käufer verhindert, der sich nicht bereit zeigte, den Einschränkungen der Sozialen Erhaltungsverordnung zu folgen. mehr

    Politik | 07.11.2018

    Makler streiten in Berlin gegen das Bestellerprinzip

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Zwei Stunden lang hatten Vertreter der Maklerbranche am heutigen Mittwoch Zeit, um im Bundesjustizministerium ihre Bedenken gegen die geplante Einführung des Bestellerprinzips beim Verkauf vorzutragen. Das Teffen endete ohne konkrete Einigung. mehr

    Politik | 07.11.2018

    Proteste des BID in der Mietrechtsanhörung des Bundestags

    Für die heutige Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestags kündigen die Immobilienverbände, zusammengeschlossen in der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID), Proteste gegen die geplanten Änderungen im Mietrecht an. Das Mietrecht werde "missbraucht, um von einer verfehlten Wohnungspolitik abzulenken". Kritik übt Jürgen M… mehr

    Politik | 06.11.2018

    Einspeisevergütung für Solaranlagen soll sinken

    Quelle: Pixabay, Urheber: webandi

    Quelle: Pixabay, Urheber: webandi

    Nach dem Entwurf für das Energiesammelgesetz soll ab dem Jahreswechsel die Einspeisevergütung für Solaranlagen ab einer Leistung von mehr als 40 kW drastisch sinken. Mehrere Verbände befürchten deshalb das Ende vieler Mieterstromprojekte. mehr

    Politik | 02.11.2018

    Bestellerprinzip: RDM droht mit Verfassungsbeschwerde

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Mit einer Verfassungsbeschwerde droht der Ring Deutscher Makler (RDM) bei Erlass eines Gesetzes zur Einführung des Bestellerprinzips beim Immobilienverkauf. Weder eine einseitige Belastung des Eigentümers noch eine verbindliche Teilung der Courtage zwischen Käufer und Verkäufer kommen für den Branchenverband dabei infrage. mehr

    Politik | 31.10.2018

    IVD will Mitglieder zum Bestellerprinzip befragen

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Beim IVD weiß man in Sachen Bestellerprinzip derzeit nur, was man nicht will: das Reformmodell von SPD und Grünen. Die jüngst in die politische Debatte geworfene Teilung der Courtage per Gesetz sieht der Branchenverband mit gemischten Gefühlen. Erst nach einer Befragung der Mitglieder will sich der IVD dazu positionieren. mehr

    Politik | 31.10.2018

    Branche bereitet sich auf Umbrüche in Berlin vor

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

    Horst Seehofer ist nicht nur ein CSU-Chef, sondern auch ein Bundesinnen- und Bundesbauminister auf Abruf. Die Verbände, die vielfältig gemeinsam mit dem Ministerium in Kommissionen sitzen, stellen sich gerade auf alle Eventualitäten ein, die durch eine Veränderung der Bundesregierung auf sie zukommen könnte. Angst vor Schnellschüssen der verunsicherten Volksparteien im Mietrecht geht um. mehr

    Politik | 30.10.2018

    Umfrage zum Bestellerprinzip beim Verkauf von Wohnimmobilien

    Sind Sie für oder gegen das Bestellerpinzip beim Verkauf von Wohnimmobilien? Die Debatte hat neuen Schwung bekommen. SPD und Grüne wollen eine Regelung wie bei der Vermietung. Aus Reihen der Makler kommt nun der Vorschlag, Käufer und Verkäufer sollen sich die Provision künftig teilen. Wir wollten von Ihnen wissen, was Sie darüber denken. Die Teil… mehr

    Politik | 30.10.2018

    Makler: Käufer und Verkäufer sollen sich Courtage teilen

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: ImmoPicture

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: ImmoPicture

    Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will das Bestellerprinzip auch beim Verkauf von Wohnungen und Häusern einführen – und das rasch. Schnell reagiert haben nun Vertreter der Makler. Um Schlimmeres zu verhüten, fordert Engel & Völkers-Manager Kai Enders in einem Brief an die Politik eine Gesetzesreform, nach der sich Käufer und Verkäufer künftig die Courtage teilen müssen. Die Branchenverbände IVD und BVFI sollen ihre Unterstützung signalisiert haben. mehr

    Politik | 29.10.2018

    Typenbaugenehmigung soll in Musterbauordnung

    Urheber: Theda Eggers

    Urheber: Theda Eggers

    Was in der Autoindustrie längst üblich ist, soll auch den Wohnungsbau schneller machen: die Typengenehmigung. Nach anfänglichem Zögern haben die Bauminister der Bundesländer das Thema angepackt. mehr

    Politik | 29.10.2018

    Private Großvermieter sollen enteignet werden

    Privaten Großvermietern in Berlin soll es an den Kragen gehen. Die Initiative Mietenvolksentscheid plant alle privaten Unternehmen zu enteignen, die in Berlin mehr als 3.000 Wohnungen besitzen. Betroffen wäre neben dem Schwergewicht Deutsche Wohnen, ein Unternehmen, das in Berlin seit langem unter Beschuss steht, beispielsweise auch ADO Propertie… mehr

    Politik | 29.10.2018

    Hessen: Schwarz-Grün muss über die Grunderwerbsteuer reden

    Quelle: Imago, Urheber: Michael Schick

    Quelle: Imago, Urheber: Michael Schick

    Nach der Hessenwahl gilt eine Fortsetzung der schwarz-grünen Koalition als die wahrscheinlichste Variante. Dafür müssten sich die Partner aber in einigen bau- und wohnungspolitischen Punkten erneut zusammenraufen, u.a. bei der Grunderwerbsteuer. mehr

    Politik | 29.10.2018

    Länder: digitaler Bauantrag muss endlich kommen

    Quelle: Immobilien zeitung, Urheber: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien zeitung, Urheber: Jutta Ochs

    Das Schneckentempo, in dem die Digitalisierung von Planungsvorhaben voranschleicht, nervt offenbar die Bundesländer. Sie machen Druck auf den Bund. Er soll Fördergeld locker machen. mehr

    Politik | 25.10.2018

    Barley will Bestellerprinzip beim Verkauf rasch einführen

    Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) macht sich das Bestellerprinzip auch beim Verkauf von Wohnungen und Häusern stark. Die Rheinische Post zitiert die Politikerin: "Ich werde dafür sorgen, dass dieses Besteller-Prinzip für den Immobilienverkauf rasch eingeführt wird." Ein genaues Datum indes nannte sie nicht. mehr

    Politik | 24.10.2018

    Seehofer will bei Wohnungsthemen aufs Gaspedal treten

    Knapp einen Monat nach dem Wohngipfel gibt es zumindest schon mal einen Ausschuss. Am Dienstag hat sich der angekündigte interministerielle Staatssekretärsausschuss gebildet. Bei der Auftaktsitzung kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) an: "Die Bundesregierung will gemeinsam mit Ländern und Kommunen aufs Gaspedal drücken, um die Wohnu… mehr

    Politik | 23.10.2018

    München erhöht den Druck auf Zweckentfremder

    Die Stadt München bindet auf der Jagd nach illegalen Vermietungen das Finanzamt ein. Um Zweckentfremdungen aufzudecken, will das Sozialreferat der Landeshauptstadt vermutete illegale Vermietungen an das Finanzamt München weiterleiten. Die Behörde überprüft, ob die Vermieter die Einnahmen ordnungsgemäß versteuern. Sozialreferentin Dorothee Schiwy … mehr

    Politik | 23.10.2018

    Kommunen sollen Bauland auf Vorrat kaufen

    Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern sollen Baugrundstücke auf Vorrat erwerben - und zwar bevor sie als Baugrundstücke ausgewiesen werden. "Nur so behalten die Kommunen die Hoheit darüber, dass rasch in ausreichender Zahl bezahlbare Wohnungen errichtet werden können", sagte Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) am Rande einer Wohnungsbaukonferenz im Rostocker Stadtteil Warnemünde. mehr

    Politik | 22.10.2018

    Sonder-AfA-Entwurf: "Murks" und "unglaublich praxisfern"

    Der Bundestag hat am vergangenen Freitag über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbaus beraten. Vonseiten der Oppositionsfraktionen hagelte es Kritik. Bewertet wird der Entwurf als "Murks" und "unglaublich praxisfern". mehr

    Politik | 22.10.2018

    Tausende demonstrieren gegen hohe Mieten

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes

    Nach den Protesten während des Wohngipfels in Berlin im September sind am vergangenen Samstag erneut Tausende Menschen gegen hohe Mieten und Wohnungsmangel auf die Straße gegangen. Zu einem Demonstrationszug in Frankfurt hatten rund 40 Vereinigungen und Initiativen aufgerufen. mehr

    Politik | 19.10.2018

    CDU: Verschärfung der Bremse ist ausgewogener Kompromiss

    Der Bundestag hat am heutigen Freitag über den Gesetzentwurf von Justizministerin Katarina Barley (SPD) zu Modernisierungskosten und zur Mietpreisbremse beraten. In einem Statement nannten CDU-Bundestagsabgeordnete wie Elisabeth Winkelmeier-Becker und Jan-Marco Luczak den Gesetzentwurf einen "ausgewogenen Kompromiss", der FDP-Wohnungsexperte Dani… mehr

    Politik | 18.10.2018

    Starke Nachfrage nach Baukindergeld im hohen Norden

    Die Möglichkeit, Baukindergeld zu beantragen, haben laut der KfW innerhalb des ersten Monats seit Antragsstart 21.642 Familien genutzt. Im Vergleich der Bundesländer fällt die Zahl der Anträge pro 100.000 Einwohner in Schleswig-Holstein am höchsten aus. mehr

    Politik | 17.10.2018

    Hessen gibt Wohnbauland günstiger ab

    Die hessische Landesregierung hat eine Richtlinie vorgelegt, nach der Grundstücke in Landesbesitz vergünstigt zu haben sind, wenn auf ihnen bezahlbare Wohnungen errichtet werden. Allerdings gilt das nur, wenn zunächst Städte oder Gemeinden als Käufer auftreten. mehr

    Politik | 17.10.2018

    Scholz bekräftigt Grundsteuereinigung bis Jahresende

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Noch ehe das Jahr 2018 Geschichte ist, will Finanzminister Olaf Scholz mit den Ländern überein gekommen sein, nach welchem Modell die Grundsteuer reformiert werden soll. Damit hat das Ministerium den schon zuvor ambitionierten Zeitplan bis Jahresende noch einmal verschärft. Allerdings bleiben noch immer viele Grundsatzfragen ungeklärt, ehe überhaupt über konkrete Modelle gesprochen werden kann. mehr

    Politik | 15.10.2018

    Erlangen scheitert mit neuem Stadtteil

    Im Erlanger Westen wird es keinen neuen Stadtteil geben. Am Sonntag stimmten die Bürger der fränkischen Stadt bei einem Bürgerentscheid gegen die Pläne, eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM) zwischen den Stadtteilen Büchenbach, Häusling, Steudach, Frauenaurach und Kosbach durchzuführen. Auf der rund 200 ha großen Fläche hätte in den näch… mehr

    Politik | 12.10.2018

    Grüne und Linke wollen Gemeinnützigkeit und Mietenstopp

    Der Deutsche Mieterbund verlangt von der Großen Koalition, die Vorschläge von Bündnis 90/Die Grünen und der Linken im Bundestag zur Mietenpolitik zu übernehmen. Beide Fraktionen hatten diese am heutigen Freitag in einer Parlamentsdebatte vorgetragen. Die Grünen fordern unter anderem, die Mittel für soziale Wohnraumförderung zu erhöhen und zur Woh… mehr

    Politik | 11.10.2018

    Erlangen verordnet sich eine Mietpreisbremse

    Die Stadt Erlangen hat einige Maßnahmen auf den Weg gebracht, die einen weiteren Anstieg der Mieten in der Stadt bremsen sollen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobau soll in den kommenden fünf Jahren ihre Mieten sowohl bei geförderten als auch bei frei finanzierten Wohnungen um maximal 10% steigern dürfen. Zudem beschloss der Sozialauss… mehr

    Quelle: Immobilien Zeitung

    Quelle: Immobilien Zeitung

    Politik | 10.10.2018 | IZ Messezeitung 03 Mittwoch/2018, S. 40

    Vier Fragen an Felix Schwenke

    Herr Dr. Schwenke, das ist Ihre erste Expo Real. Wie ist Ihr Eindruck? Positiv. Sie bietet mir die Gelegenheit, viele Gespräche in kurzer Zeit zu führen. Dafür ist eine gute Vorbereitung aber alles. Welche Botschaft haben Sie an potenzielle Investoren? Dass die Stadt Offenbach ein verlässlicher Partner ist. Wir arbeiten lösungsorientiert und spei… mehr

    Politik | 10.10.2018 | IZ Messezeitung 03 Mittwoch/2018, S. 38

    Luczak kämpft gegen Minister

    Auch wenn sich beim Wohngipfel mit Kanzlerin und vier Ministern alle auf Änderungen beim Mietspiegel geeinigt haben, will CDU/CSU-Mietrechtsexperte Jan-Marco Luczak tapfer dagegenhalten. "Das ist noch nicht durchs Parlament", sagt der ständig bei der Expo Real auf das Thema angesprochene Luczak - und erntete Beifall und Schulterklopfer. Beim Gipf… mehr

    Politik | 10.10.2018 | IZ Messezeitung 03 Mittwoch/2018, S. 30

    Zank um Makler

    Wenn das Bestellerprinzip beim Verkauf von Immobilien das Thema ist, tun sich meist die immer gleichen Gräben auf. So auch bei der Messerunde auf Einladung der Maklerfirma Aengevelt gestern auf der Expo Real. Unsinnige Regulierung, der Markt solle selbst entscheiden, sagt z.B. ZIA-Geschäftsführer Klaus-Peter Hesse. Das Bestellerprinzip sei wichti… mehr

    Politik | 10.10.2018 | IZ Messezeitung 03 Mittwoch/2018, S. 8

    Jessen kontert Spahns Kritik

    Mit seiner Kritik an den Renditen privater Pflegeheimbetreiber hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) viel Aufsehen erregt. Jetzt gibt es Gegenwind. mehr

    Politik | 10.10.2018

    Tiefgarage oder Parkhaus sollen gesetzlicher Standard werden

    Quelle: <a href="https://www.pixelio.de/" target=_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Paul-Georg Meister

    Quelle: pixelio.de, Urheber: Paul-Georg Meister

    Bayern will den Bau von Tiefgaragen oder Parkhäusern bei größeren Bauvorhaben zum gesetzlichen Standard machen. Eine Idee, wie dadurch entstehende Mehrkosten ausgeglichen werden könnten, haben die Parlamentarier auch schon. mehr

    Politik | 09.10.2018 | IZ Messezeitung 02 Dienstag/2018, S. 34

    Kohle für BIM

    Der Bund soll 2019 Geld für BIM locker machen. Das will der Unterausschuss Bau des Bundestags erreichen. "Wir wollen, dass man weiterkommt", sagte der Berichterstatter Michael Kießling (CSU). Fortschritte meldet der Abgeordnete beim geplanten BIM-Kompetenzzentrum des Bundes: Das Interessenbekundungsverfahren sei abgeschlossen. Wann das Zentrum ar… mehr

    Politik | 09.10.2018 | IZ Messezeitung 02 Dienstag/2018, S. 34

    Hessen hebt Baulandpotenziale

    Quelle: immobilien Zeitung

    Quelle: immobilien Zeitung

    Um Flächen für viele Tausend Wohnungen zu gewinnen, greifen Kommunen in Hessen zunehmend auf die Unterstützung der Bauland-Offensive Hessen (BOH) zurück. mehr

    Politik | 09.10.2018 | IZ Messezeitung 02 Dienstag/2018, S. 3

    Gut, dass es Gunther gibt

    Horst Seehofers Abwesenheit macht Baustaatssekretär Gunther Adler (SPD) erst recht zum Star bei den Verbänden. mehr

    Politik | 09.10.2018 | IZ Messezeitung 02 Dienstag/2018, S. 1

    Seehofer geht ...

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Viola Hecht-Schwabenbauer

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Viola Hecht-Schwabenbauer

    ... leider nicht auf die Expo Real. Das Bundeskriminalamt hatte gestern morgen seine Arbeit getan: Die Sicherheit im Innern, also in den Messehallen, war für Bundesbauminister Horst Seehofer wohl gewährleistet. Doch der sagte kurzfristig ab. mehr

    Politik | 09.10.2018

    Dreimal BIM-Kompetenz

    Die BIM-Aktivitäten des Bundes machen Fortschritte: Das seit langem geplante Kompetenzzentrum wird eine zweite Säule bekommen. Es soll sich - zusätzlich zum Infrastrukturbau - auch um den Hochbau kümmern. Das Interessenbekundungsverfahren, das der Gründung des Zentrums vorausgeht, ist abgeschlossen. Das teilte der CSU-Bundestagsabgeordnete Michae… mehr

    Politik | 08.10.2018

    Expo Real: Seehofer kneift

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Viola Hecht-Schwabenbauer

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Viola Hecht-Schwabenbauer

    Das Bundeskriminalamt hat heute morgen noch überprüft, ob Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) gefahrlos seine beiden verbliebenen Termine auf der Expo Real absolvieren kann. Hätte er wohl. Aber er kommt nicht. Das wurde kurz darauf aus Berlin gemeldet. mehr

    Politik | 08.10.2018 | IZ Messezeitung 01 Montag/2018, S. 62

    Er kommt, er kommt nicht

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Viola Hecht-Schwabenbauer

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Viola Hecht-Schwabenbauer

    So manches Mal hat sich Horst Seehofer (CSU) kurzfristig vertreten lassen, wenn er als Bauminister Termine hatte. Bundesinneres ging vor. Die Expo Real besucht er, Stand: 5. Oktober. Ganz ohne Absage geht es aber auch diesmal nicht. mehr

    Politik | 08.10.2018 | IZ Messezeitung 01 Montag/2018, S. 62

    Brexit: Frankfurt bietet genug Büros

    Die Landesbank Hessen-Thüringen hält an der Prognose fest, dass wegen des Austritts von Großbritannien aus der EU mittelfristig mehr als 8.000 Bankenarbeitsplätze am Main dazukommen. Sie geht davon aus, dass der Büromarkt die damit verbundene Zusatznachfrage von rund 100.000 m2 gut wegstecken kann. Gründe dafür sind der vorhandene Leerstand (8%),… mehr

    Politik | 08.10.2018 | IZ Messezeitung 01 Montag/2018, S. 54

    Kummer mit Adler

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Bei der großen Standeröffnung mit Baustaatssekretär Gunther Adler wollten die Verbände Erfolge des Wohngipfels feiern. Jetzt ist alles ein bisschen anders gekommen. mehr

    Politik | 08.10.2018 | IZ Messezeitung 01 Montag/2018, S. 22

    Sozialwohnungsbau im Blindflug

    Sozialer Wohnungsbau könnte für private Investoren attraktiver werden, meint das Moses Mendelssohn Institut (MMI). Weil ein Weiter so unsinnig ist, wie eine MMI-Umfrage zeigt, und die Politik das womöglich erkannt hat. mehr

    Politik | 04.10.2018

    Bundestag berät über das Mietanpassungsgesetz

    Die Bundesregierung hat dem Bundestag ihren Gesetzentwurf für ein Mietanpassungsgesetz vorgelegt. Damit soll unter anderem die Mietpreisbremse nachgebessert werden, die "nicht zu den erhofften Wirkungen" geführt habe, wie es heißt. mehr

    Politik | 01.10.2018

    Bundesregierung tritt weiter auf die Mietpreisbremse

    Die Bundesregierung bekräftigt ihr Festhalten an der Mietpreisbremse. In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen lehnt sie Vorschläge aus einem Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundeswirtschaftsministerium zur Wohnungspolitik ab. mehr

    Politik | 01.10.2018

    Gesetzentwurf für Bestellerprinzip und Provisionsdeckel

    Quelle: Norbert Weidemann/ZIA

    Quelle: Norbert Weidemann/ZIA

    Die mögliche Einführung des Bestellerprinzips beim Wohnimmobilienkauf nimmt konkrete Formen an. Ein von den Grünen eingebrachter Gesetzentwurf fordert zudem einen Deckel für die Maklerprovision. Geht es nach der Fraktion, könnte es mit dem neuen Gesetz sehr schnell gehen. mehr

    Politik | 28.09.2018

    AfD will Grunderwerbsteuer für kinderreiche Familien senken

    Nicht nur die FDP-Fraktion im Bundestag hat die Einrichtung eines Freibetrags bei der Grunderwerbsteuer auf der Tagesordnung, auch die Parlamentarier der AfD bringen einen eigenen Antrag zu dem Thema ein. Allerdings schwebt ihnen eine gestaffelte Absenkung vor, und zwar je nach Anzahl der Kinder einer Familie, die sich gern den Traum vom Eigenhei… mehr

    Politik | 27.09.2018

    FDP startet neuen Versuch für Grunderwerbsteuerfreibeträge

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: Bernd Leitner

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: Bernd Leitner

    Im März dieses Jahres ist die FDP im Bund schon einmal bei den anderen Parteien mit einem Versuch abgeblitzt, Freibeträge für die Grunderwerbsteuer einzuführen. Jetzt starten die Liberalen einen neuen Anlauf und werfen ihre Stimmen für ein derzeit laufendes Verfahren zur Grundgesetzänderung in die Waagschale. mehr

    Politik | 24.09.2018

    Frankfurt will sechs Gebiete unter Milieuschutz stellen

    Die Stadt Frankfurt wird den Milieuschutz voraussichtlich deutlich ausweiten. Dazu hat Planungsdezernent Mike Josef (SPD) sechs entsprechende Satzungen in den Magistrat eingebracht. mehr

    Politik | 24.09.2018

    Adler darf nun doch bleiben

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Das Hin und Her in der Großen Koalition um die weitere Beschäftigung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat einen weiteren Dreh bekommen: Maaßen wird nicht Staatssekretär, sondern "Sonderberater" im Bundesinnenministerium. Gunther Adler (SPD), der in der vergangenen Woche noch von Minister Horst Seehofer (CSU) in den Vorruhestand geschickt wurde, um Maaßen Platz zu machen, darf nun doch bleiben. mehr

    Politik | 24.09.2018

    Stadt München will PFA-Wohnungsdeal verhindern

    Die Stadt München plant offenbar, den Kauf von fast 300 Wohnungen durch die dänische Pensionskasse PFA in Sendling zu verhindern. mehr

    Politik | 21.09.2018

    Der Bund will wieder selbst Wohnungen bauen

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Beim Wohngipfel in Berlin sind eine Fülle von Detailmaßnahmen beschlossen worden, um den Wohnungsbau zu beschleunigen und die Wohnkosten zu drücken. So wird der Bund über die Bima wieder selbst Wohnungen bauen, das Wohngeld wird erhöht, Share-Deals werden verhindert und ein neues Gesetz soll Planungsrecht und Lärmschutz besser abstimmen. mehr

      Politik | 21.09.2018

      Bayern und Sachsen wollen Bauern das Bauen erleichtern

      Die Bundesländer Bayern und Sachsen wollen das Baugesetzbuch ändern, um das Leben auf dem Land attraktiver zu machen. Vor allem Landwirte würden davon profitieren. mehr

      Politik | 21.09.2018

      Proteste begleiten den Wohnungsgipfel

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Jutta Ochs

      Überschattet von Koalitionsquerelen und dem Rauswurf von Baustaatssekretär Gunther Adler (SPD) ist am Freitagmittag der Wohngipfel im Bundeskanzleramt gestartet. Während im Innern die Kanzlerin, gleich drei Bundesminister sowie Ministerpräsidenten und weitere Teilnehmer mit der Branche tagten, protestierten draußen Mieterinitiativen im Zuge ihres "Alternativen Wohngipfels" gegen den "Mietenwahnsinn". mehr

      Politik | 20.09.2018

      Land Hessen soll für Formfehler bei Mietpreisbremse haften

      Das Land Hessen sieht sich einer ersten Klage wegen seiner unwirksamen Mietpreisbremse gegenüber. Der Kläger, ein Mieter einer Wohnung im Frankfurter Norden, will das Land dafür haftbar machen, dass er zu viel Miete zahlt. Medienberichten zufolge liegt diese bei 11 Euro/qm, während die ortsübliche Vergleichsmiete mit 7,50 Euro/qm ermittelt wurde.… mehr

      Politik | 20.09.2018

      Frankfurt: Kirche will auf ihrem Ex-Hochhausgrundstück bauen

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

      Die Evangelische Kirche will die Matthäuskirche an der Friedrich-Ebert-Anlage 33 bis auf den Turm abreißen und neu errichten. Finanzieren soll das der Verkauf des restlichen Grundstücks. Im Hochhausrahmenplan von 2008 ist dort noch ein Hochhaus vorgesehen, doch der Plan wird aktualisiert. mehr

      Politik | 20.09.2018

      Bima nennt knapp 37.000 Wohnungen ihr Eigen

      Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) verfügte Ende vergangenen Jahres über rund 65.000 Wohnungen, um der Wohnungsfürsorgepflicht des Bundes für seine Bediensteten nachzukommen. Davon waren 36.581 Wohnungen im Eigentum der Bundesanstalt (Leerstandsquote: 6,4%), für die anderen Einheiten hatte der Bund Belegungsrechte. Das geht aus einer… mehr

      Politik | 19.09.2018

      Bundesregierung verabschiedet Sonder-AfA Mietwohnungsneubau

      Quelle: Pixabay, Urheber: ulleo

      Quelle: Pixabay, Urheber: ulleo

      Die Bundesregierung hat heute den Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus verabschiedet. Nach Informationen des GdW wurde der Entwurf aus dem Finanzministerium an einer wesentlichen Stelle nachgebessert. mehr

      Politik | 19.09.2018

      Seehofer wirft Adler raus

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Viola Hecht-Schwabenbauer

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Viola Hecht-Schwabenbauer

      Es herrscht Fassungslosigkeit in Teilen der Politik und in der Immobilienbranche: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat seinen für Bauen und Wohnen zuständigen Staatssekretär Gunther Adler (SPD) entlassen. Der 55-Jährige, hoch geachtete Fachmann wird in den Ruhestand versetzt. Adler muss Platz machen für den noch amtierenden Verfassungschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Staatssekretär im Innenministerium werden soll. Fürs Bauen und Wohnen wird dieser aber nicht zuständig sein. mehr

      Politik | 18.09.2018

      Bayern fordert Anhebung des Wohngelds

      In Bayern ist Wahlkampf und damit werden die Füllhörner der Versprechungen geöffnet. Aktuell fordert die regierende CSU den Bund auf, das Wohngeld zu erhöhen, um den Mietanstieg in den Ballungsräumen abzufedern. Der Ministerrat um Ministerpräsident Markus Söder hat beschlossen, eine entsprechende Initiative im Bundesrat zu starten. "Wir brauchen … mehr

      Politik | 18.09.2018

      Andrang aufs Baukindergeld bei KfW

      Kaum war am heutigen Dienstagmorgen die Onlineantragsannahme bei der KfW freigeschaltet, stürzten sich bauwillige Familien auf die Chance, an Baukindergeld heranzukommen. In kürzester Zeit, teilte die KfW-Pressestelle mit, hätten mehr als 1.000 einen Antrag abgegeben. Dann aber brach wegen einer "technischen Störung" zunächst das Zuschussportal z… mehr

      Politik | 18.09.2018

      Hessen will die Mietpreisbremse verlängern

      Als erstes Bundesland hat Hessen angekündigt, die Mietpreisbremse zu verlängern. Die derzeit gültige Verordnung läuft im Juli 2019 aus. Jetzt gab das Landesumweltministerium, das auch für den Wohnungsbau zuständig ist, bekannt, dass noch im Verlauf des Jahres 2018 eine Folgeverordnung gültig werden soll. Ein aktuell in Vorbereitung befindliches G… mehr

      Politik | 18.09.2018

      Berliner Wohnungsbau: Bauen, kaufen, tauschen

      Quelle: BBU, Urheberin: Tina Merkau

      Quelle: BBU, Urheberin: Tina Merkau

      Um mehr Wohnungen auf die Straße zu bringen und um die, die es gibt, klüger zu nutzen, hat der Berliner Senat jetzt zwei Programme auf den Weg gebracht. mehr

      Politik | 17.09.2018

      Seehofer zur Sonder-AfA Wohnungsbau: "Sie kommt!"

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

      Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gibt sich überzeugt davon, dass die Sonder-AfA für bezahlbaren Wohnraum kommt. Nach wie vor hält er auch das Ziel der Bundesregierung, am Ende der Legislaturperiode 1,5 Mio. neu errichtete Wohnungen verkünden zu können, für realistisch. Das sagte er der Immobilien Zeitung (IZ) am Rande des CSU-Parteitags, der am Samstag in München stattfand. mehr

      Politik | 17.09.2018

      Grüne warnen vor klammheimlichem Auslaufen der Bremse

      Urheberin: Theda Eggers

      Urheberin: Theda Eggers

      Die Grünen im Bundestag warnen vor einem Auslaufen der Mietpreisbremse in vielen Großstädten bis 2020, weil sich einfach keiner um eine Verlängerung kümmert. Sie beziehen sich dabei auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage zur Wirksamkeit der Mietpreisbremse, die der Immobilien Zeitung vorliegt. mehr

      Politik | 14.09.2018

      Am Nutzen des Baukindergelds scheiden sich die Geister

      Quelle: Clipdealer, Urheber: dolgachov

      Quelle: Clipdealer, Urheber: dolgachov

      In der kommenden Woche startet die Antragsannahme für das Baukindergeld. Sehr umstritten ist bei Experten, wer davon tatsächlich profitieren wird. mehr

      Politik | 14.09.2018

      München bekommen ein weiteres Erhaltungssatzungsgebiet

      Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt München könnte eine weitere Erhaltungsatzung für den Stadtteil Moosach beschließen. Damit könnten Eigentümer mit Wohnungen in einem Gebiet zwischen der Triebstraße im Norden, der Feldmochinger Straße im Westen, der Hanauer Straße und der Ehrenbreitsteiner Straße im Osten sowie des Georg-Brau… mehr

      Politik | 13.09.2018

      München will generellen Genehmigungsvorbehalt bei Umwandlung

      Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) fordert von Bundesinnen- und Bauminister Horst Seehofer (CSU), die rechtlichen Voraussetzungen für einen stadtweiten Genehmigungsvorbehalt bei der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu schaffen. Das geht aus einem Schreiben des Oberbürgermeisters an das Bundesinnenministerium hervor. mehr

      Politik | 13.09.2018

      Baukindergeld geht an den Start

      Quelle: Fotolia, Urheber: komi$ar

      Quelle: Fotolia, Urheber: komi$ar

      In einem Kraftakt haben es die Mitarbeiter von Bauministerium und KfW geschafft, das Baukindergeld noch vor dem Wohnungsgipfel am 21. September im Bundeskanzleramt auf den Weg zu bringen. Vom 18. September an können nun Anträge online bei der KfW gestellt werden. mehr

      Politik | 12.09.2018

      VdW südwest macht sich stark für den ländlichen Raum

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

      Die Politik entdeckt gerade die Förderung ländlicher Gebiete neu. Da will die Wohnungswirtschaft in Rheinland-Pfalz und Hessen nicht zurückstehen. Bei seinem Verbandstag sammelte der VdW südwest Vorschläge, wie kleinere Kommunen und seine dort aktiven Mitgliedsunternehmen vorangebracht werden können. mehr

      Politik | 12.09.2018

      Scholz will Eckpunktepapier zur Grundsteuerreform

      In seiner Haushaltsrede vor dem Bundestag hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am Dienstag den weiteren zeitlichen Rahmen für die Reform der Grundsteuer zumindest in den Grundzügen abgesteckt. Bis Ende des Jahres solle ein "Eckpunktepapier" diskutiert werden, "um sicherzustellen, dass die Finanz- und Planungshoheit der Kommunen auch in Zukunft gewährleistet ist", so Scholz vor den Parlamentariern. mehr

      Politik | 10.09.2018

      40.000 Sozialwohnungen für Niedersachsen

      Urheberin: Theda Eggers

      Urheberin: Theda Eggers

      In den kommenden zehn Jahren sollen in Niedersachsen 40.000 Sozialwohnungen gebaut werden. Darauf hat sich das Bündnis für bezahlbares Wohnen in Niedersachsen verständigt. Zur Finanzierung des Multi-Milliarden-Projekts soll das Land erstmals eigene Mittel in die Hand nehmen. mehr

      Politik | 10.09.2018

      SPD legt Zwölf-Punkte-Plan zu "Mietenstopp" vor

      Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

      Quelle: imago, Urheber: Jens Jeske

      SPD-Parteichefin Andrea Nahles und ihr Vize Thorsten Schäfer-Gümbel warten überraschend mit einem Zwölf-Punkte-Plan für eine "Mieten-Wende" auf, der weit über die bisher von der Großen Koalition gefassten Beschlüsse hinausgeht. Die Union nennt das Papier an einigen Stellen "nicht durchdacht", der IVD lehnt den geforderten "Mietenstopp" ab. mehr

      WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

      Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

      Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

      Kostenfrei für Abonnenten

      Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

      Ein Service für IZ-Abonnenten:
      Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

      Meinung

      Quelle: Immobilien Zeitung
      Quelle: Immobilien Zeitung

      Niemand braucht neue FOC

      Für die einen waren sie stets ein Schreckgespenst, für die anderen der Heilsbr… mehr

      Aktuelle Jobangebote

      Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

      Film der Woche

      Heliotrop - Das zylindrische Solarhaus

      Quelle: Screenshot youtube.de
      Quelle: Screenshot youtube.de
      Erinnern Sie sich noch an das Heliotrop in Freiburg? Das zylindrische Solarhau… mehr

      Veranstaltungen

      Mo Di Mi Do Fr Sa So
      16
      21
      22
      23
      24
      25
      26
      27
      28
      29
      30
      31
      1
      2
      3
      4
      5
      6

      Kontakt

      Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
      Fax 0611 / 97 32 6 - 31
      info@iz.de

      Kontakt für Leser:
      abo@iz.de

      Kontakt für Anzeigenkunden:
      Ansprechpartner und Mediadaten der IZ