Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte

Märkte | 18.07.2018

Büromarkt Leipzig: Der nächste Rekord

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Mit 80.000 qm umgesetzter Bürofläche im ersten Halbjahr 2018 eilen Leipzigs Bürovermieter dem nächsten Rekord entgegen. mehr

Märkte | 17.07.2018

Einzelhandelsvermietungen bleiben unter langjährigem Schnitt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Die Verhandlungszeiträume über Vermietungen im Handel sind gestiegen und der Flächenumsatz in Citylagen bleibt hinter dem langjährigen Mittelwert zurück, wie die Analysten von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) festgestellt haben. Mit Abschlüssen punkten konnten im ersten Halbjahr vor allem A-Städte, die Bedeutung der Gastronomie nimmt weiter zu. mehr

Märkte | 17.07.2018

Der Mainzer Immobilienmarkt setzt 1 Mrd. Euro um

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: volker Thies

Die Preise auf dem Mainzer Immobilienmarkt sind auch 2017 weiter gestiegen, insbesondere für Wohnobjekte. Das geht aus dem nun vorgelegten Bericht des örtlichen Gutachterausschusses für Grundstückswerte hervor. mehr

Märkte | 17.07.2018

Frankfurter Zeil bleibt die frequenzstärkste Einkaufsstraße

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Die Frankfurter Zeil hat laut Erhebung des Immobiliendienstleisters JLL ihren Spitzenplatz als belebteste Einkaufsstraße in Deutschland verteidigt. München belegt die Plätze zwei und drei, danach folgen Köln Hannover und Dortmund. mehr

Märkte | 17.07.2018

Gewaltige Preissprünge bei Wohnen seit 2008

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

In einem Zehn-Jahres-Vergleich der angebotenen Wohnkaufpreise in den 14 größten Städten Deutschlands hat das Internetportal immowelt Steigerungen um bis zu 141% registriert. Spitzenreiter ist dabei erwartungsgemäß München. Während 2008 dort noch Wohnungen für 2.930 Euro/qm im Median offeriert wurden, werden aktuell Preise von 7.070 Euro aufgerufe… mehr

Märkte | 16.07.2018

Savills: Handelskonflikte stabilisieren Wohninvestmentmarkt

Die sich verschärfenden weltweiten Handelskonflikte könnten die Nachfrage nach deutschen Wohnimmobilien noch weiter steigern, vermuten die Analysten von Savills anlässlich der Halbjahreszahlen für den deutschen Wohninvestmentmarkt. Der Zyklus könne noch einmal verlängert werden. Savills verzeichnet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitra… mehr

Märkte | 16.07.2018

Baukindergeld bringt auch in Städten große Entlastung

Quelle: istockphoto.com, Urheber: EvgeniiAnd

Quelle: istockphoto.com, Urheber: EvgeniiAnd

Das Baukindergeld kann junge Familien beim Eigentumserwerb finanziell deutlich entlasten und je nach Lage eine Ersparnis von 5% bis 63% bei der Finanzierung der eigenen vier Wände ermöglichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Centers for Real Estate Studies (CRES) aus Freiburg im Auftrag des Immobilienverbands Deutschland (IVD). Exemplarisch wurden dabei die Erwerbsmöglichkeiten in Berlin, Hamburg, Leipzig, Nürnberg und Krefeld in unterschiedlichen Lagen untersucht. mehr

Märkte | 16.07.2018

Sparen fürs Eigenheim ist out

Die Bundesbürger legen lieber Geld für größere Anschaffungen beiseite als für den Erwerb von Wohneigentum. In einer Umfrage von Kantar TNS im Auftrag des Verbands Privater Bausparkassen gaben nur 37% an, sie sparten auf die eigenen vier Wände. Vor einem Jahr lag die Quote ähnlich niedrig. Als Ursache hat der Verband den Stimmungskiller Immobilien… mehr

Märkte | 15.07.2018 | IZ 28/2018, S. 19

Westfalen kämpft mit dem wirtschaftlichem Wandel

Quelle: Stadt Gelsenkirchen

Quelle: Stadt Gelsenkirchen

Westfalen. Während das Rheinland boomt, sieht es in Westfalen sehr uneinheitlich aus. Das Ruhrgebiet leidet noch immer unter dem Strukturwandel und das bislang prosperierende Ostwestfalen sieht sich mit den Folgen der Globalisierung konfrontiert. Eine aktuelle Studie des Berlin-Instituts zeigt aber, dass Eigenheimbau in der Region noch immer bezahlbar und gefragt ist. mehr

Märkte | 12.07.2018

Logistikmarkt Rhein-Main gibt nach

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Der Logistikflächenumsatz im Rhein-Main-Gebiet fiel im ersten Halbjahr 2018 mit 322.000 qm 12,8% geringer aus als im Vorjahreszeitraum. NAI apollo berichtet vor allem von Rückgängen im Großflächensegment. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 25

Investmentmarkt bricht alle Rekorde

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Lea Gericke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Lea Gericke

Berlin. Ein besseres Halbjahresergebnis gab es noch nie: Zur Jahresmitte 2018 summierten sich die Immobilieninvestments nach Zahlen von BNPPRE auf mehr als 3,1 Mrd. Euro, ein Plus von rund 11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 25

Büromieten bereiten ein "mulmiges Gefühl"

Quelle: Edge Technologies

Quelle: Edge Technologies

Berlin. Die Umsätze am Büromarkt sind gigantisch. Ein weiteres Rekordjahr ist nicht ausgeschlossen. Die Makler könnten in Champagner baden. Doch so richtig glücklich ist darüber nicht jeder. Büroflächenmangel, Verdrängung und steigende Preise kippen Wasser in den Wein. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 23

Logistik bleibt schwierig

München. Der Logistikmarkt rund um die Landeshauptstadt ist weiterhin von niedrigem Leerstand und hohen Mieten gekennzeichnet. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 23

Große Verkäufe befeuern Münchner Immobilienmarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

München. Das Investmentvolumen in der Stadt könnte erstmals die Marke von 7 Mrd. Euro knacken. Makler erwarten noch einige große Verkäufe in diesem Jahr. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 22

Lebensqualität trotz Flächendruck

Stuttgart. Sozialer Wohnungsbau, eine qualitätsvolle Stadtentwicklung und Logistikstandorte trotz Flächenknappheit waren die beherrschenden Themen des elften Immobiliendialogs Region Stuttgart. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 22

Die Investmentrallye bei Gewerbeimmobilien geht weiter

Quelle: Christie & Co. Austria GmbH

Quelle: Christie & Co. Austria GmbH

Stuttgart. Ein starkes erstes Halbjahr auf dem Immobilieninvestmentmarkt verzeichnen die Makler. Doch die Angebotsknappheit fordert die Investoren heraus, die Renditen im Stadtgebiet sinken. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 21

Büroflächen sind teuer und knapp wie schon lange nicht mehr

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Frankfurt. Der höchste Halbjahresflächenumsatz seit 2008, der niedrigste Leerstand seit 2001, das größte Investitionsvolumen in ganz Deutschland: Das Allzeithoch hat der Büromarkt am Main zwar noch nicht erreicht, aber das erste Halbjahr 2018 präsentiert eine sehr gute Zwischenbilanz. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 20

Preisanstieg im Saarland

Saarland. Für den Wohnungs- und den Büromarkt registriert der IVD in den Städten des Bundeslands Preis- und Mietanstiege, in ländlichen Kommunen zumindest keinen weiteren Preisverfall. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 11

Handel mit Shoppingcentern schläft fast ein

Quelle: Union Investment

Quelle: Union Investment

Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Deutschland kaum noch Shoppingcenter gehandelt. Viel schwunghafter war der Handel mit Geschäftshäusern und Fachmärkten. Unterm Strich schrumpfte der Investmentumsatz mit Einzelhandelsimmobilien im Untersuchungszeitraum deutlich. Immerhin: Das zweite Quartal brachte Belebung. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 9

Energiewende klappt nur mit WEG-Reform

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Rainer Sturm

Quelle: pixelio.de, Urheber: Rainer Sturm

Die Wohnungseigentümergemeinschaften hierzulande führen immer weniger energetische Sanierungen durch, stellt der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) fest. Abhilfe könnte bei diesem und weiteren Problemen eine grundlegende Reform des Wohneigentumsgesetzes (WEG) schaffen, glaubt der DDIV. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 8

Baupreise steigen im Mai um 4,1%

Erneut sind die Baupreise für konventionelle Wohngebäude in Deutschland gestiegen: im Mai 2018 im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres um 4,1%. Ein höheres Plus habe es laut Statistischem Bundesamt lediglich im November 2007 gegeben. Preise für Rohbauarbeiten stiegen demnach sogar um 4,6%, für Zimmer- und Holzbauarbeiten sind es 4,3%, Insta… mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 8

Büro-Boom drückt Leerstände, Renditen und Vermietungsumsätze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Die Investoren kaufen, was das Zeug hält, und die Unternehmen sind anmietungsfreudig wie nie. Auf den meisten Märkten wäre sogar noch mehr Umsatz möglich gewesen, als die Makler in ihren Halbjahresstatistiken zählten. Doch dafür gab es zu wenige Büros. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 6

Wohndeals marschieren

"Allen Unkenrufen zum Trotz" (Dr. Lübke & Kelber) bewegt sich der Wohntransaktionsmarkt im ersten Halbjahr 2018 mit einem Wert zwischen 10,6 Mrd. und 11,8 Mrd. Euro auf hohem Niveau. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 6

Logistik baut etwas ab

Im ersten Halbjahr 2018 sind in Deutschland rund 3 Mrd. Euro in Logistikimmobilien investiert worden, fast die Hälfte weniger als im Vorjahreszeitraum. mehr

Märkte | 12.07.2018 | IZ 28/2018, S. 2

Teurer Mieterwechsel

Quelle: HIH Property Management

Quelle: HIH Property Management

Die Büromieten kennen derzeit nur noch eine Richtung: aufwärts. Um den vollen Aufschwung mitzunehmen, sind viele Eigentümer versucht, den Mieter auszutauschen. Das rentiert sich aber nicht immer, betont Thomas Junkersfeld, Geschäftsführer der HIH-Tochter HPM. mehr

Märkte | 12.07.2018

Baukindergeld hilft 58.000 jungen Familien

Das von der Großen Koalition beschlossene Baukindergeld kann laut einer Modellrechnung von empirica und LBS Research zusätzlich 58.000 jungen Familien ein Eigenheim bescheren. Bei ihren Berechnungen haben die Analysten zunächst alle Mieterhaushalte mit Kindern betrachtet, die sowohl über ausreichend Eigenkapital (mindestens 25% des Kaufpreises zu… mehr

Märkte | 12.07.2018

Mehr Genehmigungen im Geschosswohnungsbau

Von Januar bis Mai 2018 sind laut Statistischem Bundesamt in Deutschland knapp 72.000 neue Wohnungen in Mehrfamilienhäusern genehmigt worden. Das bedeutet ein Zuwachs um 8,3% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dagegen ist die Anzahl der Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäuser um 2,1% und für neue Zweifamilienhäuser um 2,3% zurückgegangen. Die Z… mehr

Märkte | 12.07.2018

Hotelinvestments ziehen an

Der deutsche Hotelinvestmentmarkt hat sich nach einer Analyse von CBRE im ersten Halbjahr 2018 nach einem Tief im ersten Quartal "erstaunlich gut" entwickelt. Transaktionen für rund 1,9 Mrd. Euro (rund 10% über Vorjahresniveau) sind auch nach den Zahlen von BNPPRE, Colliers und JLL zu verzeichnen. Die Ursachen für die Steigerung sind große Einzel… mehr

Märkte | 12.07.2018

Stuttgarter Investmentmarkt läuft auf Hochtouren

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank"> pixelio.de</a>, Urheber: Andri Peter

Quelle: pixelio.de, Urheber: Andri Peter

Für das erste Halbjahr 2018 gehen E&G Real Estate und Colliers International für Stuttgart von einem Transaktionsvolumen für Wohnen und Gewerbe in Höhe von 875 Mio. Euro aus. JLL spricht sogar von 880 Mio. Euro und dem stärksten ersten Halbjahr der vergangenen zehn Jahre. mehr

Märkte | 11.07.2018

Analysten favorisieren Gewerbe-AGs

Kirchhoff Consult hat im Juni 2018 erneut Analysten von Immobilienaktien nach ihren Einschätzungen der kurz- und mittelfristigen Entwicklung des Sektors befragt. Die Umfrage, an der sich elf Analysten beteiligt haben, ergab eine "verhalten optimistische" Grundstimmung -verhalten wegen der fehlenden Kurspotenziale für Wohn-AGs, optimistisch wegen … mehr

Märkte | 11.07.2018

Europäischer Hochbau wächst langsamer

In der europäischen Baubranche geht es weiter bergauf - allerdings langsamer. Während das Münchner ifo-Institut in diesem Jahr nur noch ein Umsatzplus 2,7% prognostiziert, konnte es im vergangenen Jahr noch eine Zunahme von 3,9% vermelden. Ende 2019 werde das Wachstum voraussichtlich nur noch bei 1,4% liegen. Begründet wird dies mit den gut ausge… mehr

Märkte | 11.07.2018

Gutachterverband warnt vor Maklerbewertungen

Der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) warnt eindringlich vor dem zunehmenden Angebot kostenloser Immobilienbewertungen. "Die alte (Bauern-) Weisheit ,Was nichts kostet, kann auch nichts', trifft hier hundertprozentig zu", kommentiert BVS-Vizepräsident Bernhard Bischoff. mehr

Märkte | 10.07.2018

Wohnungspreise in Städten binnen Jahresfrist gut 9% rauf

Die inserierten Miet- und Kaufpreise für Wohnungen sind Auswertungen des Beratungsinstituts empirica zufolge im zweiten Quartal 2018 weiter gestiegen. Die Preise für Neubauwohnungen in den kreisfreien Städten gingen gegenüber den ersten drei Monaten um 2,3% nach oben, für die Landkreise meldet empirica ein Plus von 1,7%. Binnen eines Jahres zogen… mehr

Märkte | 10.07.2018

Umsatz im Bauhauptgewebe steigt um knapp 10%

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Umsätze im Bauhauptgewerbe im April 2018 um 9,8% gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen mit. Auch habe es 2,4% mehr Beschäftigte als im Vorjahresmonat gegeben. Das Wachstum habe sich dabei auf alle Segmente erstreckt. Im Hochbau stiegen die Umsätze im Vorjahresvergle… mehr

Märkte | 10.07.2018

Preiswachstum schwächt sich ab

Der Wohnimmobilienpreisindex von vdp-Research kennt weiterhin nur eine Richtung: aufwärts. Im ersten Quartal 2018 ging es im Vergleich zum Vorjahresquartal um 9% nach oben. Insgesamt wird sich das Plus gegenüber den Vorjahren bis 2022 etwas abschwächen. Dennoch ist ein Rückgang für Deutschland über den gesamten Prognosezeitraum von fünf Jahren ni… mehr

Märkte | 10.07.2018

Immobilienklima wird immer trüber

Die Stimmung auf dem Immobilienmarkt trübt sich immer weiter ein. Das geht aus den Zahlen des Deutsche-Hypo-Index hervor. Mit 125,7 Punkten fiel der Wert im Vergleich zum Vormonat um 2,1%, das Ertragsklima um 3,3% auf 123,8 Punkte und das Investitionsklima um 0,9% auf 127,5 Punkte. Aufgeteilt nach Assetklassen schnitt besonders das Handelsklima s… mehr

Märkte | 09.07.2018

LBBW: Immobilienpreise werden moderat weiter steigen

Der Preisanstieg auf dem deutschen Immobilienmarkt wird sich nach den Erkenntnissen von LBBW Research mit verminderter Geschwindigkeit weiter fortsetzen. Auf dem gesamten Markt seien die Preise 2017 um im Schnitt rund 8% gestiegen (Wohnimmobilien: 8,3%, Gewerbe: 7%). Damit sei der Höhepunkt aber noch nicht erreicht, sagt LBBW Research voraus. Im … mehr

Märkte | 09.07.2018

Baupreise für Wohnungen ziehen um 4,1% an

Erneut sind die Baupreise für konventionelle Wohngebäude in Deutschland gestiegen: im Mai 2018 im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres um 4,1%. Ein höheres Plus habe es laut Statistischem Bundesamt lediglich im November 2007 gegeben. Preise für Rohbauarbeiten stiegen demnach sogar um 4,6%, für Zimmer- und Holzbauarbeiten sind es 4,3%. Insta… mehr

Märkte | 09.07.2018

Hamburg: Logistikumsatz zieht an

Um 5% ist der Vermietungsumsatz in der ersten Jahreshälfte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 gestiegen: von 220.000 qm auf 230.000 qm. Dieser Wert ist laut Realogis, das den aktuellen Marktbericht veröffentlicht hat, der zweithöchste Stand in den vergangenen fünf Jahren. Die stärkste Nachfrage gab es demnach im südlichen Teil Hamburgs mit 44%… mehr

Märkte | 09.07.2018

Mieten in Nürnberg steigen weiter rasant

Die Stadt Nürnberg hat ihren aktualisierten Mietspiegel vorgestellt. Daraus geht hervor, dass die Mieten in der Stadt in den vergangenen zwei Jahren rasant gestiegen sind. mehr

Märkte | 06.07.2018

Run auf Büroinvestments

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

23 Transaktionen für jeweils mehr als 100 Mio. Euro, ein rekordhoher Umsatz bei Einzeldeals und viele weitere Verkäufe in Vorbereitung: Der deutsche Büroinvestmentmarkt brummt. Das zeigen die Zahlen von BNPPRE zum ersten Halbjahr 2018. mehr

Märkte | 05.07.2018

Wohnungsmärkte: IWF sieht Übertreibungen von bis zu 46%

Quelle: Pixabay, Urheber: MikeBird

Quelle: Pixabay, Urheber: MikeBird

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hebt den Finger: Mit Blick auf die Wohnimmobilienpreise in deutschen Großstädten gelte es wachsam zu sein. Vor allem in vier Städten, allen voran in München, hält der IWF die Preise für überbewertet. Von den Maßnahmen der Bundesregierung, die Wohnraum bezahlbarer machen sollen, erwartet der IWF nur einen geringen Effekt. mehr

Märkte | 05.07.2018

JLL: Immobilienmärkte werden transparenter

Quelle: Fotolia.com, Urheber: QQ7

Quelle: Fotolia.com, Urheber: QQ7

Alle zwei Jahre zeigt der Global Real Estate Transparency Index (Greti) von JLL die Durchsichtigkeit der weltweiten Immobilienmärkte auf. Bei 85 der insgesamt 100 untersuchten Länder wurde eine Verbesserung der Transparenz ermittelt. Deutschland kam wie 2016 auf den achten Rang. mehr

Märkte | 05.07.2018

ECE ist und bleibt größter Asset-Manager in Deutschland

Quelle: ECE

Quelle: ECE

Auch dieses Jahr hat Bell Management die deutsche Asset-Manager-Szene beleuchtet und in einem Ranking zusammengefasst. Was den ersten Platz - gemessen an dem in Deutschland betreuten Immobilienvermögen - angeht, hätten sich die Researcher die Mühe fast sparen können: ECE verteidigte mit einem deutschen Managementbestand von 21,5 Mrd. Euro per Ende 2017 erneut seinen Spitzenplatz. mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 20

Baupreisindex NRW deutlich gestiegen

Düsseldorf. Der Baupreisindex für Wohngebäude in Nordrhein-Westfalen war im Mai 2018 um 3,6% höher als ein Jahr zuvor. Der Index erreichte einen Wert von 116,2 Punkten (berechnet auf der Basis 2010 = 100). … mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 20

Eine Flut von Hotelprojekten ergießt sich über Nordrhein-Westfalen

Quelle: Novum Hospitality, Urheber: Jürgen Nobel

Quelle: Novum Hospitality, Urheber: Jürgen Nobel

Das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands verzeichnete 2017 gut 32 Mio. Hotelübernachtungen. Klar, dass die Hotelentwickler längst ihre Liebe zu NRW entdeckt haben und planen, was das Zeug hält. Doch nicht jede Großstadt ist bereit für neue Betten. mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 18

Umbruch zum Konsumwunderland

Urheberin: Theda Eggers

Urheberin: Theda Eggers

Hamburg. Der Strukturwandel im Einzelhandel hat die Hamburger City längst erreicht. Die Ia-Lagen schrumpfen. Knapp 8% der Ia-Einzelhandelsfläche ist nach der neu entwickelten Verfügbarkeitsquote von JLL mietbar. Im Überseequartier sieht JLL den "Impulsgeber für die konzeptionelle Entwicklung des Einzelhandels". mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 13

Trier saugt Kaufkraft an

Der Stadtkreis Trier hat die höchste Einzelhandelszentralität. Bei der Kaufkraft liegt der Hochtaunuskreis an der Spitze. Schlusslicht ist Gelsenkirchen. mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 8

Wohnungscrash für Banken kein Problem

Die Bundesbank sorgt sich seit Jahren vor den Auswirkungen eines Preiseinbruchs am Wohnungsmarkt und dessen Auswirkungen auf die Finanzstabilität. Schließlich hat die Notenbank Überbewertungen von städtischen Wohnungen von bis zu 30% ausgemacht. Einen Preiseinbruch würden die deutschen Banken jedoch relativ locker verkraften. Zu diesem Ergebnis k… mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 5

Sag mir, wo die Daten sind

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Wolfilser

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Wolfilser

Der deutsche Föderalismus macht einen regionenübergreifenden Bewertungsvergleich faktisch unmöglich, da einheitliche Richtlinien fehlen. Zwar gibt es seitens der Gutachterausschüsse Vorstöße zum Datenaustausch, wie auf dem Symposium des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) vergangene Woche in Essen deutlich wurde. Ohne flankierende politische Maßnahmen drohen diese Initiativen jedoch ins Leere zu laufen. mehr

Märkte | 05.07.2018 | IZ 27/2018, S. 1

Die ECE ist Deutschlands größter Asset-Manager

Quelle: ECE

Quelle: ECE

ECE-Chef Alexander Otto kann sich freuen. Zum wiederholten Mal führt sein Unternehmen das Deutschland-Ranking der Asset-Manager an. Ob ECE damit aber auch wirklich der konkurrenzlos größte Anbieter ist, weiß man nicht ganz genau - viele Namen fehlen. mehr

Märkte | 05.07.2018

Handel mit Shoppingcentern schläft praktisch ein

Quelle: Union Investment

Quelle: Union Investment

Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Deutschland nur noch für ein paar hundert Millionen Euro Shoppingcenter gehandelt. Viel schwunghafter war der Handel mit Geschäftshäusern und Fachmärkten. mehr

Märkte | 04.07.2018

Halbjahresbilanz: Büromieten rauf, Umsatz runter

Im ersten Halbjahr 2018 präsentiert sich der Vermietungsmarkt in den größten deutschen Büromärkten in bester Verfassung - jedenfalls was die Nachfrage der Mieter angeht. Die treibt die Mieten hoch und senkt die Leerstände. Doch weil das Angebot knapp ist, konnte vielerorts weniger vermietet werden als im Vorjahr. mehr

Märkte | 04.07.2018

Berliner Investmentmarkt bricht alle Rekorde

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke

Ein besseres Halbjahresergebnis gab es noch nie. Zur Jahresmitte 2018 summieren sich die in der deutschen Hauptstadt getätigten Immobilieninvestments nach Zahlen von BNPPRE auf mehr als 3,1 Mrd. Euro, ein Plus von rund 11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Ein Ende der Rallye ist nicht in Sicht. mehr

Märkte | 04.07.2018

Angebotsmangel bremst Hamburger Büroflächenumsatz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Mit 250.000 qm liegt der Büroflächenumsatz in Hamburg im ersten Halbjahr 2018 unter dem Ergebnis des Rekordjahres 2017. Der Leerstand nimmt weiter ab, die Durchschnittsmiete steigt und die Makler empfehlen flächensuchenden Unternehmen: "Schneller entscheiden!" mehr

Märkte | 04.07.2018

Logistik deutlich unter dem Halbjahresrekordwert

Im ersten Halbjahr 2018 sind in Deutschland 3 Mrd. Euro in Logistikimmobilien investiert worden. Das ist ein gewaltiger Rückgang von rund 47% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Es müsse aber berücksichtigt werden, dass es sich damals um eine Sondersituation mit außergewöhnlichen Transaktionen gehandelt habe, sagt das Analyseteam von BNP Paribas … mehr

Märkte | 04.07.2018

Starkes Halbjahresvolumen auf dem Wohninvestmentmarkt

Quelle: Fotolia.com, Urheber: mitifoto

Quelle: Fotolia.com, Urheber: mitifoto

„Allen Unkenrufen zum Trotz“ (Dr. Lübke & Kelber) bewegt sich der Transaktionsmarkt für Wohnimmobilien im ersten Halbjahr 2018 auf extrem hohen Niveau. Die Analysten kommen auf einen Wert zwischen 10,6 Mrd. und 11,8 Mrd. Euro. Das ist das beste Halbjahresergebnis seit dem Rekordjahr 2015. Entgegen vieler Prognosen machten wieder Großdeals von sich reden. mehr

Märkte | 03.07.2018

Berliner Büromarkt knackt neuen Rekord

Quelle: Edge Technologies

Quelle: Edge Technologies

Höher, schneller und weiter - Berlins Bürovermieter baden in Champagner. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres schoben sie 197.000 qm Fläche über den Tresen. Addiert mit den 215.000 qm aus dem ersten Jahresviertel beträgt der gesamte Flächenumsatz nach sechs Monaten 412.000 qm. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 3%. Dabei ist der Markt leer gefegt, die Mieten steigen und der Neubau hinkt der Nachfrage bedenklich hinterher. mehr

Märkte | 03.07.2018

Catella: Deutschland realisiert sein Value-add-Potenzial

Wie im vorigen Jahr hat Catella Research anhand der Deal-Datenbank von Real Capital Analytics europäische Märkte nach ihrem Potenzial für Verkäufe der Risikoklasse Value-add verglichen. Bei Value-add-Käufen müssen mehrere Objektdefizite behoben werden, um anschließend die repositionierte Immobilie mit Gewinn weiterzuverkaufen. 2017 hatten demnach… mehr

Märkte | 03.07.2018

Gewerbeinvestmentumsatz zieht an

Wie immer ist der Maklerverbund German Property Partners (GPP) der Erste, der Quartalszahlen für die sieben Immobilienhochburgen Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Köln und Stuttgart publiziert. So auch heute den Transaktionsumsatz für Gewerbeimmobilien im ersten Halbjahr 2018: Der lag bei 14,05 Mrd. Euro und damit 27% höher als im … mehr

Märkte | 03.07.2018

"Das Überseequartier wird uns überraschen"

Urheberin: Theda Eggers

Urheberin: Theda Eggers

In Hamburg sind 8% der Läden in der Ia-Lage der City ab Ende 2019 verfügbar. Das hat JLL mit seiner neu entwickelten Verfügbarkeitsquote ermittelt. Sie illustriert zudem den Strukturwandel besonders der Textilhändler hin zu kleinen Läden. Trotz einiger Leerstände am Neuen Wall begrüßt Richard Winter die Entwicklung des Südlichen Überseequartiers mit 68.000 qm Verkaufsfläche als Impulsgeber für den stationären Einzelhandel der Zukunft. mehr

Märkte | 02.07.2018

GPP: 64% aller Bürofertigstellungen vertraglich gebunden

Nach Angaben des Netzwerks German Property Partners (GPP) sind bereits 64% der in den Jahren 2018 und 2019 fertigzustellenden Immobilien an den sieben wichtigsten Standorten München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hamburg und Berlin vertraglich fest gebunden. Das Fertigstellungsvolumen beträgt demnach rund 2,43 Mio. qm; 255 Projekte sind… mehr

Märkte | 02.07.2018

Frankfurt: Büroflächen teuer und knapp wie lange nicht mehr

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Der höchste Halbjahresflächenumsatz seit 2008, der niedrigste Leerstand seit 2001, Spitzenmieten nur noch 1 Euro unter dem Fünfzehnjahreshoch: Vom Allzeithoch ist der Bürovermietungsmarkt in Frankfurt zwar noch ein wenig entfernt, aber das erste Halbjahr 2018 wartet mit einer sehr guten Zwischenbilanz auf. mehr

Märkte | 02.07.2018

Preis für Wohnbauland in Darmstadt verdoppelt sich

Die Quadratmeterpreise für Wohnbauland haben sich in Darmstadt nahezu verdoppelt, und das binnen eines Jahres. Bei den 21 Verkaufsfällen im Jahr 2017 hat der örtliche Gutachterausschuss einen Durchschnittspreis von 1.155 Euro/qm ermittelt. 2016 waren es noch 605 Euro/qm gewesen. Auch bei allen übrigen klassischen Investmentimmobilien gab es einen… mehr

Märkte | 29.06.2018

Banken würden Wohnungscrash locker wegstecken

Ein Preiseinbruch bei deutschen Wohnimmobilien würden die deutschen Banken relativ locker verkraften. Zu diesem Ergebnis kommen Risikoexperten der Bundesbank in zwei Studien. Unterstellt wurde jeweils ein Preiseinbruch bei Wohnimmobilien von 30% bei einem zeitgleichen Anstieg der Arbeitslosenquote von 5% auf 8%. Untersucht wurde der Zeitraum 2017… mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 25

Bauüberhang erreicht Rekordwert

Berlin. Die Hauptstadt wächst und der Wohnungsbau kommt nicht hinterher. Das liegt aber nicht daran, dass nicht gebaut werden darf, sondern nicht gebaut werden kann, weil schlicht die Leute dafür fehlen, begründet die IBB. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 24

Preise fürs Wohnen steigen weiter

Stuttgart/Ludwigsburg. Laut aktuellen Zahlen des IVD-Marktforschungsinstituts setzte sich der Aufwärtstrend bei Kauf- und Mietpreisen für Wohnungen auch dieses Frühjahr fort. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 21

Jetzt wird auch die Provinz teurer

Quelle: imago, Urheber: Westend61

Quelle: imago, Urheber: Westend61

Rheinland-Pfalz. Die Wohnungspreise im Bundesland legen zu. "Die Nachfrage ist in der Fläche angekommen", kommtentiert Andreas Schnellting, stellvertretender Vorsitzender des IVD West, den Preisspiegel seines Verbands. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 21

Am Büromarkt ist kein Abschwung in Sicht

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Frankfurt. Wenn äußere Schocks ausbleiben, wird sich die Immobilienbranche in der Region weiter auf gute Geschäfte einstellen können. Das war weitgehend Konsens beim Immobilienforum von Management Circle. Allerdings gibt es außerhalb der Toplagen Handlungsbedarf. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 19

Dortmund bleibt die Einkaufsmetropole im Revier

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Dortmund. Die Westfalenmetropole gehört längst zu den Top Ten unter den deutschen Einzelhandelsstandorten. Daran hat sich in den vergangenen Jahren nichts geändert. Vielmehr konnte Dortmund seine Spitzenposition gegenüber den anderen Ruhrgebietsstandorten sogar noch ausbauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Handelsmaklers Comfort . mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 18

Wohnungsbaukosten haben längst jedes Maß verloren

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Hannover. In der niedersächsischen Landeshauptstadt haben sich die Wohnungsmieten seit 2012 um fast ein Viertel erhöht. Günstiger Wohnraum wird knapp, da weniger Sozialwohnungen entstehen als aus der Bindung fallen. Stark steigende Baukosten stoppen selbst baureife Projekte. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 11

Ladenschwund in der Schweiz

Die Schweizer Shoppingcenterbranche ist auf Sicht von zwei bis drei Jahren nicht allzu optimistisch. Sie erwartet aber eine Abnahme des Einkaufstourismus. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 10

"Einkaufsstraßen verlieren ihre Daseinsberechtigung"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Gisberts Schneiders Firma Straten Consulting berät Kommunen oder Hauseigentümer bei der Einzelhandelsentwicklung. Grundlage ist eine Datenbank mit den Expansionsprofilen von rund 2.000 Filialisten. Im Interview wendet sich Schneider dagegen, in der Diskussion über Passantenfrequenzen (" Die Frequenzlüge ") nur die Einkaufsmetropolen zu betrachten. Städte wie Solingen oder Remscheid hätten in der Ia-Lage innerhalb von 15 Jahren 75% ihrer Passanten verloren. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 10

Smartphone, das schlaue Messgerät

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Das Smartphone wird zunehmend für die quantitative und qualitative Messung von Passantenfrequenzen eingesetzt. Die Firmen Locarta und CBRE nutzen dafür mobile Apps. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 9

Intelligente Fassaden sparen viel Energie

Intelligente Fassaden könnten ein erhebliches Potenzial für die Energiewende bieten. Das war Thema einer vom Gebäudetechniker Engie bei den Berliner Energietagen veranstalteten Diskussion. Würden allein die bestehenden Außenwandflächen der Wohngebäude in Deutschland moderat mit Fotovoltaikelementen oder anderen innovativen Technologien bestückt, … mehr

Quelle: pixabay.com, Urheber: reverent

Quelle: pixabay.com, Urheber: reverent

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 9

Etagenheizung kann zum Ärgernis werden

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) befürchtet eine Welle von Prozessen, wenn der Ausfall einzelner Gasetagenheizungen bewirkt, dass ganze Heizanlagen ausgetauscht werden müssen. Der Verband fordert deshalb eine Abwrackprämie. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 8

Die Baubranche erhöht die Preise

Das Baugewerbe hebt die Preise an. Konkrete Zahlen nannte der Zentralverband nicht. Ein Plus zwischen 3% und 4% gilt aber als wahrscheinlich und am Markt durchsetzbar. Die Betriebe sind stark ausgelastet. Im Mai erreichte der Auftragsbestand einen neuen Spitzenwert: Sowohl der Hoch- als auch der Tiefbau haben Aufträge für vier Monate in den Büche… mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 8

Coworking wächst und profitiert von Lage und Ausstattung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes

Die Coworkingbranche ist weltweit auf dem Vormarsch, auch in Deutschland. Mit den Grundtugenden des gemeinschaftlich geteilten Arbeitsraums hat das aber wenig zu tun, ergibt eine Untersuchung von Colliers. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 5

Wappnen für die Zeit nach dem Peak

Der Höhepunkt des Immobilienzyklus ist erreicht. Darüber herrschte auf dem Finanzierungstag für Immobilienunternehmen des Veranstalters Institutional Investment Publishing in Frankfurt Einigkeit. Ein Patentrezept gegen eine mögliche Krise gibt es aber offenbar nicht. mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 5

Wer übernimmt die Risiken bei Mixed-Use-Hotelprojekten?

Quelle: KPlus Konzept, Urheber: Markus Kratz

Quelle: KPlus Konzept, Urheber: Markus Kratz

Der Hotelmarkt in Deutschland boomt. 100.000 Hotelzimmer sind in der Entwicklung. Schneller steigt nur die Zahl der Übernachtungen - auch durch den weiter wachsenden Städtetourismus. Doch in den gefragten urbanen Lagen verlangen die Kommunen immer häufiger eine Nutzungsmischung. Kein Problem: "Die Investoren kaufen ja alles." mehr

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 4

RICS sagt Geldwäsche den Kampf an

Der Berufsverband RICS will einen Standard zur Bekämpfung von Bestechung, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung formulieren. mehr

Urheber: Möllenhoff

Urheber: Möllenhoff

Märkte | 28.06.2018 | IZ 26/2018, S. 2

Ladenkonzepte, die der Digitalisierung trotzen

Während Innenstädte und Shoppingcenter über rückläufige Frequenzen und sinkende Mieten klagen, rauscht das Geld in attraktive Supermärkte, trendige Gastronomie- und Wellnesskonzepte, die auf dem Weg liegen, meint Manuel Jahn von Habona Invest. mehr

Märkte | 25.06.2018

Coworking wächst und profitiert von Ausstattung und Lage

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes

Rasantes Wachstum, immer mehr Standorte, immer mehr Mitglieder: Die Coworkingbranche ist weltweit auf dem Vormarsch, auch in Deutschland. Mit den Grundtugenden des gemeinschaftlich geteilten Arbeitsraums hat das aber wenig zu tun, ergibt eine Untersuchung von Colliers. mehr

Märkte | 22.06.2018

Banken sehen noch 2018 teurere Kredite

Die Zeit des günstigen Baugelds könnte sich bald dem Ende zuneigen. Laut EY-Bankenbarometer rechnen 41% der Kreditinstitute sowohl bei Privat- als auch bei gewerblichen Immobilienkrediten mit einer Erhöhung der Kreditmargen noch in diesem Jahr. Vor allem die positive Konjunkturentwicklung sei hier der Treiber. So rechneten zwei Drittel der Banken… mehr

Märkte | 22.06.2018

Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe steigen um 2,6%

Im Vormonatsvergleich sind im Bauhauptgewerbe im April 2,6% mehr Bauaufträge eingegangen. Im Dreimonatsvergleich ergibt sich allerdings ein anderes Bild: Von Februar bis April sanken die Aufträge im Vergleich zum Zeitraum November 2017 bis Januar 2018 um 5,4%. Das Statistische Bundesamt begründet dies mit einem überdurchschnittlichen Auftragseing… mehr

Märkte | 21.06.2018

Die Baupreise gehen nach oben

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Das Baugewerbe hebt die Preise an. Konkrete Zahlen nannte der Zentralverband nicht. Ein Plus zwischen 3% und 4% gilt aber als wahrscheinlich und am Markt durchsetzbar. Die Betriebe sind stark ausgelastet. Im Mai erreichte der Auftragsbestand einen neuen Spitzenwert: Sowohl der Hoch- als auch der Tiefbau haben Aufträge für vier Monate in den Büche… mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 25

Einzelhandel bleibt in Mittelstädten schwierig

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Jürgen Grüneisl

Quelle: pixelio.de, Urheber: Jürgen Grüneisl

Bayern. Die Einzelhandelsmieten in den bayerischen Mittelstädten zwischen 50.000 und 200.000 Einwohnern sind in den vergangenen fünf Jahren nahezu stabil geblieben. Das ergab eine Auswertung des Einzelhandelsspezialisten Comfort für die Immobilien Zeitung. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 23

Planer kämpfen gegen Bürokratie

Hessen. Die Planer und Ingenieure im Bundesland befürchten eine Verschärfung des hessischen Vergaberechts und damit einen noch größeren bürokratischen Aufwand bei den Vergabeverfahren. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 21

Es ist voll auf Münsters Büromarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Münster. Die Musterstadt im Westfälischen könnte deutlich mehr. Zwar sind die 87.600 m² Bürofläche, die in den letzten zwölf Monaten in Münster neue Abnehmer fanden, mehr als der Schnitt der vergangenen zehn Jahre. Es mangelt der Stadt auch nicht an Nachfrage - vielmehr ist das Büroflächenangebot so gering, dass man es kaum noch als existent bezeichnen kann. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 20

Bald alles Premium

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Hamburg. Björn Dahler warnt vor Preisübertreibungen bei Eigentumswohnungen. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 15

Aachener stellt Frequenz ins Netz

Die Firma hystreet.com stellt seit dem 11. Juni die Passantenfrequenzzahlen von 26 Haupteinkaufsstraßen in 15 deutschen Großstädten kostenlos ins Netz. Die Messung erfolgt permanent und in beide Gehrichtungen. "Mit diesem Angebot setzt hystreet.com Fakten gegen Vermutungen und Messungen gegen Meinungen", sagt Nico Schröder, Geschäftsführer von hy… mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 9

Deutsche Bank sieht kräftiges Preisplus für Wohnungen

"Die Wohnungspolitik der neuen Koalition dürfte scheitern." Dieser Meinung sind Marktforscher der Deutschen Bank. Sie rechnen mit weiterhin stark steigenden Preisen und Mieten. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 9

Die Immobilienweisen bekommen Zuwachs

Quelle: Gewos GmbH, Fotografie by Rudolf

Quelle: Gewos GmbH, Fotografie by Rudolf

Der Rat der Immobilienweisen, der jährlich das Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft erstellt, bekommt mit Caroline Wandzik ein fünftes Mitglied - und zugleich erstmals eine Frau. Der viel gescholtene Harald Simons bleibt an Bord. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 8

Ein Kreditfonds mit deutschem Fokus

Institutionelle Anleger wie Versicherer, Investmentfonds oder auch Banken spüren weiter großen Anlagedruck. Grund: die andauernde Niedrigzinsphase im Euroraum. Auf der Suche nach längerfristigen Investitionen rücken dabei die seit 2015 in Deutschland weniger regulierten Kreditfonds stärker in den Fokus. Derzeit ist der hiesige Markt aber sehr überschaubar und dennoch wenig transparent. Nun kommt ein neuer Fonds hinzu. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 3

Nutzungsmix löst Assetgrenzen auf

Die strikte Trennung von Büro, Wohnen, Gewerbe und Logistik wird in Zukunft wohl ausgedient haben, glauben Jörg Krechky und Jens Lütjen. Sie sehen in der Verschmelzung der Assetklassen einen Weg in die Zukunft. mehr

 Quelle: Immobilien Zeitung

Quelle: Immobilien Zeitung

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 2

Ein fauler Kompromiss

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) freut sich über die gefundene Lösung, wie und von wem künftig der Wohnungsmarkt im Frühjahrsgutachten analysiert wird. IZ-Redakteur Nicolas Katzung glaubt hingegen, dass der Schuss nach hinten losgehen wird. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 1

Betten machen wie daheim

Quelle: Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier

Quelle: Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier

Das Geschäft mit der Langzeitbeherbergung boomt. Entsprechend schießen die Projekte aus dem Boden und immer mehr Firmen aus den Segmenten Wohnen und Hotel drängen ins Zwischensegment. Branchenkenner sind allerdings auch in Sorge, dass in der Euphorie Fehler gemacht werden. mehr

Märkte | 21.06.2018

Angebotsknappheit lässt Frankfurter Wohnungsmarkt schrumpfen

Der Wohnimmobilienmarkt in Frankfurt schrumpft - moderat, was die umgesetzten Summen betrifft, gravierend bei der Zahl der Transaktionen. Das geht aus dem Immobilienreport hervor, den das Maklerhaus Dahler & Company für die Stadt sowie die Taunuskommunen Königstein und Kronberg erstellt hat und der das Jahr 2017 abbildet. mehr

Märkte | 20.06.2018

Wohnungspreise in Frankfurt steigen, die Mieten jedoch kaum

Die Wohnimmobilienpreise im Frankfurt steigen, in den Mieten ist jedoch kaum Bewegung. Das geht aus dem Immobilienpreisspiegel hervor, den die hessische Landesgliederung des Immobilienverbands Deutschland (IVD) per Mitgliederbefragung ermittelt hat. So wurde das durchschnittliche frei stehende Einfamilienhaus mit gutem Wohnwert in Frankfurt binne… mehr

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Meinung

Quelle: HIH Property Management
Quelle: HIH Property Management

Teurer Mieterwechsel

Die Büromieten kennen derzeit nur noch eine Richtung: aufwärts. Um den vollen … mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Ein Parkhaus und fünf verschiedene Fassaden

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Recycelte Autos, eine riesige Wandgrafik, abstrakte Formen, poppige Abschnitte… mehr

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ