Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Immobilienanwälte

wer sie sind | was sie leisten | wie viel sie kosten

Immobilenanwälte

Die Titelgeschichte des Magazins befasst sich mit der zurzeit am meisten gehypten Technologie, der Blockchain, und damit, welche Anwendungsfälle in der Immobilienwirtschaft denkbar sind. Ferner gehen wir der Frage nach, was die Coworking-Welle mit dem guten alten Mietvertrag macht, werfen einen Blick auf die Reform des Grunderwerbsteuergesetzes, geben Tipps in Sachen DSGVO und ziehen Bilanz beim Bauvertragsrecht. Außerdem bietet die Marktübersicht alle wichtigen Informationen über Deutschlands Immobilienjuristen, dieses Mal aus 190 Kanzleien.


13.09.2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Urheber: Christof Mattes

Immobilienrechtler sind unsexy. Sie machen Baurecht oder Mietrecht, tragen Gummistiefel auf den Baustellen ihrer Mandanten und streiten im schwarzen Talar vor Gericht über Mängel an Gebäuden oder über Nebenkosten. Das war das Bild, das vor etwa 20 Jahren von Rechtsanwälten mit Schwerpunkt Immobilien vorherrschte. Der Begriff Immobilienwirtschafts… mehr

13.09.2018

Was die Blockchain wirklich kann - Mögliche Anwendungsfälle in der Immobilienwirtschaft

Urheber: Christof Mattes

Die einen halten die Blockchain für eine Schlüsseltechnologie, die alles verändern wird, andere sehen in ihr eine Lösung für ein Problem, das gar nicht existiert. Die Immobilien Zeitung (IZ) diskutierte mit fünf Experten darüber, wofür die Blockhain eingesetzt werden könnte und welche Rechtsfragen dafür zu klären sind: Die Ideen reichen von Grundbuchersatz über Basis für Smart Contracts bis zur Helferin bei der technischen Due Diligence. Zwei der Teilnehmer waren in der Redaktion vor Ort, die anderen drei - dem digitalen Thema angemessen - per Video- und Telefonkonferenz zugeschaltet. mehr

13.09.2018

Die DSGVO in den Griff kriegen - Respekt vorm Datenschutz ist nötig, Angst aber unangebracht

Quelle: Fotolia.com, Urheber: psdesign1

In der Immobilienbranche hat sich die Aufregung um die neuen Datenschutzregeln aus der Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, noch nicht gelegt. Dabei standen einige Vorgaben schon - wenig beachtet - im Bundesdatenschutzgesetz. Der Wirbel hat eines bewirkt: Datenschutz ist wieder Thema. In der Praxis ist es eines mit Tücken. mehr

13.09.2018

Noch nicht im Leben angekommen - Das neue Bauvertragsrecht spielt bislang nur eine kleine Rolle

Quelle: Fotolia.com, Urheber: BillionPhotos.com

Das reformierte Bauvertragsrecht gilt seit dem 1. Januar dieses Jahres. Ein guter Zeitpunkt für eine erste Bilanz. Die fällt bei auf Baurecht spezialisierten Anwälten nüchtern bis distanziert aus: Die VOB/B stellt im Baubereich weiterhin die maßgeblichen Regelungen und das wird vermutlich auch erst einmal so bleiben. Zumal es an Rechtsprechung fehlt, die bei Auslegungsfragen den Weg vorgibt. Verbrauchern und Planern machen die neuen Regelungen das Leben hier und da einfacher. mehr

13.09.2018

Share-Deals bleiben lukrativ - Die Grunderwerbsteuerreform hat ihren Schrecken verloren

Mit Share-Deals lässt sich bei Immobilienkäufen die Grunderwerbsteuer sparen. Ein neues Gesetz soll das künftig erschweren. Schon in diesem Jahr könnte die Reform greifen. Nach der Sommerpause soll es einen Entwurf geben. Projektentwickler werden wohl am ehesten unter den Neuerungen zu stöhnen haben. Außerdem könnte es bei bereits geschlossenen Verträgen Schwierigkeiten geben. mehr

13.09.2018

Der Mieter wird Servicekunde - Wie Coworking die Mietverträge für Büroimmobilien verändert

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Vasyl

Die Coworkingszene hat sich in Deutschland zumindest in den Ballungsräumen fest etabliert. Für Vermieter wie auch Nutzer können die flexiblen Konzepte einen echten Mehrwert mit sich bringen. Doch mit den Verträgen sind auch Risiken verbunden. Und häufig kommt nicht mal mehr ein Mietvertrag zustande. mehr

13.09.2018

Anwälte im Angebot - Die "Gig Economy" erreicht die Anwaltsbranche

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Sergey Nivens

Lawyers on Demand vermittelt Juristen befristet und projektbezogen in Rechtsabteilungen. Nun ist das Unternehmen auch in Deutschland präsent. mehr

13.09.2018

Wie kann ein Bauunternehmer die zusätzlichen Kosten wegen einer Bauzeitverzögerung geltend machen?

Quelle: Arnecke Sibeth Dabelstein

Baurecht. Grundlage ist eine nach den üblichen Kostenbestandteilen gegliederte und nachvollziehbare Angebotskalkulation sowie eine möglichst lückenlose Dokumentation des Bauablaufs. Kommen Kosten infolge von Störungen und hierdurch bedingten Bauzeitverzögerungen zustande, sind laut Bundesgerichtshof (Urteil vom 26. Oktober 2017, Az. VII ZR 16/17)… mehr

13.09.2018

Welche Auswirkungen hat der Milieuschutz auf ein Bestandsgebäude?

Urheber: Marc Fippel Fotografie

Öffentliches Recht. Liegt ein Wohngebäude in einem Milieuschutzgebiet, benötigt der Eigentümer für den Rückbau, die bauliche Änderung oder eine Nutzungsänderung eine gesonderte (zusätzliche) Genehmigung der Bauaufsicht. Genehmigungsfrei sind lediglich reine Instandsetzungen, wie etwa der Austausch defekter Bauteile, oder Maßnahmen an Gebäuden, di… mehr

13.09.2018

Darf ein Immobilienmakler ohne Auftrag tätig werden?

Maklerrecht. Liegt ein Maklervertrag mit dem Käufer vor und ist der Kaufvertrag geschlossen, kann der Makler eine Provision vom Käufer verlangen, auch wenn er keinen Auftrag vom Eigentümer hatte. Anders ist es bei der Vermietung einer Wohnung: Nach dem Wohnungsvermittlungsgesetz darf der Makler nicht ohne Auftrag des Vermieters tätig werden. Auße… mehr

13.09.2018

Wie lässt sich die Abnahme des Gemeinschaftseigentums bei Wohnanlagen sinnvoll regeln?

Urheber: Jens Bock

Bauträgerrecht. Vorab: Eine rechtssichere Abnahme des Gemeinschaftseigentums durch eine einheitliche Erklärung aller Erwerber von Wohnungseigentumsrechten zum gleichen Zeitpunkt ist derzeit kaum darstellbar. Doch diese Abnahme ist eines der zentralen Anliegen des Bauträgers bei Mehrfamilienhäusern. Nur durch eine gemeinschaftliche oder zeitgleich… mehr

13.09.2018

Was sind die Knackpunkte eines Forward-Deals?

Finanzierungsrecht. Selten gab es so zahlreiche Forward-Deals wie im aktuellen Marktumfeld. Besonders relevant sind sogenannte Forward-Funding-Transaktionen, bei denen der Käufer vor Fertigstellung des Projekts die Finanzierung der Projekterrichtungskosten übernimmt. Zu diesem Zweck stellt der Erwerber die für das Projekt erforderliche Liquidität… mehr

13.09.2018

Was kann ein Immobilienkäufer tun, wenn der Verkäufer eine aufschiebende Bedingung nicht herbeiführt?

Transaktionsrecht. Ob aufschiebende Bedingungen eintreten, die in einer Transaktion vereinbart sind, kann oft nur der Verkäufer beeinflussen. Denn er kontrolliert die Immobilie und ihre rechtlichen Verhältnisse. Doch der Käufer muss es sich nicht gefallen lassen, wenn ein Verkäufer den Vertrag platzen lässt, indem er sich nicht um den Eintritt de… mehr

13.09.2018

Womit gefährdet ein Architekt den Schutz seiner Berufshaftpflichtversicherung?

Versicherungsrecht. Wird der Architekt durch den Bauherrn für Planungs- oder Überwachungsfehler in Anspruch genommen, zeigt der Architekt dies seiner Berufshaftpflichtversicherung an, damit diese Versicherungsschutz gewährt. Maßgeblich für die Behandlung des Versicherungsfalls sind die Klauselwerke der Allgemeinen Haftpflichtbedingungen (AHB) und… mehr

13.09.2018

Wann droht ein Spezial-AIF die Befreiung von der Gewerbesteuer zu verlieren?

Urheber: Bob Leinders

Investmentrecht. Wegen der derzeit hohen Preise für Core-Immobilien investieren institutionelle Investoren früher in der Wertschöpfungskette, um die Potenziale von Projektentwicklungen und Umstrukturierungen zu nutzen. Erfolgt die Investition über einen offenen inländischen Spezial-AIF, soll dieser aus steuerlicher Sicht als Spezial-Investmentfon… mehr

13.09.2018

Sind Mixed-Use-Objekte rechtlich aufteilbar?

Wohnungseigentumsrecht. Der Projektentwickler findet sich bei Mixed-Use-Projekten - also Vorhaben mit einer gemischten Nutzung von Wohnen, Gewerbe, Büro und Parken - schnell im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) wieder, wenn die einzelnen Wirtschaftseinheiten selbstständig veräußert werden sollen. Das Problem ist, dass das WEG von der Zuständigkeit de… mehr

13.09.2018

Welche Planungsleistungen müssen künftig EU-weit ausgeschrieben werden?

Vergaberecht. Planungsleistungen müssen oft bereits bei mittelgroßen Vorhaben EU-weit ausgeschrieben werden. Der Auslöser ist die Europäische Kommission. In einem Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland trug sie vor, dass alle Planungsaufträge, die sich auf ein einheitliches Bauvorhaben beziehen, "gleichartig" seien, weil sie "eine funktio… mehr

13.09.2018

Führt die Mitvermietung von Betriebsvorrichtungen zu Gewerbesteuer?

Quelle: Trinavis

Steuerrecht. Nein, auch wenn dem Mieter sog. Betriebsvorrichtungen (betriebsnotwendige Maschinen oder Vorrichtungen) zur Nutzung überlassen werden, kann die Entstehung von Gewerbesteuer vermieden werden. Zunächst ist für eine Gewerbesteuerpflicht eine gewerbliche Tätigkeit erforderlich. Diese zeichnet sich durch eine gewisse Selbstständig- und Na… mehr

13.09.2018

190 Immobilienrechtskanzleien im Kurzporträt

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Marktübersicht als PDF [pdf, 2,4MB] In der Übersicht finden Sie die wichtigsten deutschen Immobilienjuristen mit den Details der Kanzleien. Sie gibt Auskunft über Ansprechpartner, Standorte, Honorare, Schwerpunkte und Spezialisierungen sowie Referenzmandate. Die Angaben beruhen auf Eigenauskünften der Kanzleien. Die gelegentlich verwendete Abkürz… mehr

13.09.2018

Recht kurios - Unterirdisch: Wilde Ratten und Urinstinkt

Was sich nicht alles in Kellern befinden kann: die Laune, die sprichwörtlichen Leichen oder aber auch das Lachen des einen oder anderen ansonsten mundwinkelverzugsarmen Zeitgenossen. Aber was, wenn dort etwas nicht mehr ist, was dort sein sollte. Oder aber etwas ist, was dort auf keinen Fall hingehört? Mit Ratten jedenfalls ist - vor allen in der Bundeshauptstadt - ganz fest zu rechnen. Strenge Duftflüssigkeiten müssen dagegen nicht toleriert werden. mehr

WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Immobilienanwälte

wer sie sind | was sie leisten | wie viel sie kosten

Immobilienanwälte
Quelle: Immobilien Zeitung
Blockchain-Technologie und Immobilienwirtschaft? Erfahren Sie, welche Anwendungsfälle denkbar sind. Ferner: Coworking und alte Mietverträge, Reform des Grunderwerbsteuergesetzes, Tipps zur DSGVO, Bilanz beim Bauvertragsrecht u.v.m.

Rechtsprechung

Quelle: Kucera
Quelle: Kucera

Keine Nachteile bei der Gewerbesteuer für EU-Auslandstöchter

Von Rolf Krauß
Steuerrecht. Die deutsche Regelung, wonach eine Kürzung des Gewerbeertrags um … mehr

Meinung

Quelle: Immobilien Zeitung
Quelle: Immobilien Zeitung

Gebt uns Netz, Netz, Netz!

Autonomes Fahren, vernetzte Fabriken, digitale Lieferketten: Ohne den kommende… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Heliotrop - Das zylindrische Solarhaus

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Erinnern Sie sich noch an das Heliotrop in Freiburg? Das zylindrische Solarhau… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
16
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ