Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Brexit - und nun?

Brexit
Quelle: fotolia.com, Urheber: bluedesign

Schon 2016 sprachen sich die Briten für den Brexit aus. Seitdem spekuliert die Immobilienbranche über seine Folgen für den britischen und europäischen Immobilienmarkt, doch das dominierende Gefühl bleibt die Unsicherheit. Grund Genug für ein Dossier. Es wirft einen Blick auf die Bedeutung des Brexits für die Immobilienwirtschaft.

Karriere | 07.02.2019 | IZ 06/2019, S. 9

Dr. Sasse kämpft gegen die Brexit-Gerüchteküche

Quelle: Fotolia.com, Urheber: FotoIdee

Quelle: Fotolia.com, Urheber: FotoIdee

Eberhard Sasse, Vorstand des Facility-Management-Konzerns Dr. Sasse, muss in diesen Tagen viel reden. Das aktuelle Thema: der Brexit. Vor allem seine osteuropäischen Mitarbeiter, die für ihn im UK arbeiten, sind aufgrund zahlreicher Gerüchte und Horrorszenarien beunruhigt - zu Unrecht, sagt Sasse. mehr

Märkte | 31.01.2019 | IZ 05/2019, S. 11

Die Topjobs bleiben in London

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Frank Boxler

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Frank Boxler

Alice Fontana ist Managing Partner von Bohill Partners, einer Personalberatung mit Fokus auf die Immobilienbranche. Die Headhunterin kam vor 18 Jahren nach London. Das Brexit-Chaos nervt sie gewaltig. Doch auf ihr Geschäft hat der näher rückende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union bisher keinen großen Einfluss gehabt. Denn wer in London Karriere machen will, den schreckt auch ein wie auch immer gearteter Brexit nicht. mehr

Märkte | 24.01.2019 | IZ 04/2019, S. 1

Deutsche haben den Brexit eingepreist

Fahnen: Quelle: Fotolia.com, Urheber: Mohd Khairil; Person: Quelle: Fotolia.com, Urheber: Africa Studio; Montage: Immobilien Zeitung

Fahnen: Quelle: Fotolia.com, Urheber: Mohd Khairil; Person: Quelle: Fotolia.com, Urheber: Africa Studio; Montage: Immobilien Zeitung

Gründlichkeit ist bloß eine deutsche Sekundärtugend, aber manchmal hilft sie doch. Die deutsche Immobilienwirtschaft hat sich frühzeitig mit Brexit-Szenarien beschäftigt und lässt sich selbst durch den drohenden ungeregelten Austritt der Briten aus der EU nicht panisch machen. mehr

Veranstaltungen | 21.01.2019

Verhaltener Optimismus auf der BIIS-Jahrestagung

Bei einer Umfrage unter den etwa 250 Teilnehmern der Jahrestagung Immobilienfonds des Bundesverbands der Immobilien-Investment-Sachverständigen (BIIS) dominiert für 2019 ein eher verhaltener Optimismus. So gehen 49% davon aus, dass sich die Chancen und Risiken mehr oder weniger die Waage halten werden, 36% sehen mehr Chancen als Risiken. 15% wied… mehr

Politik | 18.01.2019

Umfrage: Was bedeutet der Brexit für Ihr Immobiliengeschäft?

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Brigitte Mallmann-Bansa

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Brigitte Mallmann-Bansa

Nach dem Scheitern des Brexit-Deals scheint ein harter EU-Ausstieg wahrscheinlicher. Am 21. Januar stellt die britische Premierministerin Theresa May ihren "Plan B" vor. Acht Tage später soll das Parlament darüber abstimmen. Wie würde sich ein ungeordneter Austritt auf Ihre Immobiliengeschäfte auswirken? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil! Die Um… mehr

Märkte | 16.01.2019

Immobilienbranche nähert sich der Endphase des Zyklus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Daniel Rohrig

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Daniel Rohrig

Die Immobilienbranche scheint den Höhepunkt des Zyklus erreicht bzw. bereits überschritten zu haben. Nur noch 41% der Branchenvertreter bezeichneten im aktuellen Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt 2019 des Beratungsunternehmens EY die Marktsituation als uneingeschränkt sehr gut. Im vergangenen Jahr waren dies noch 52% gewesen. Dennoch stieg das Transaktionsvolumen im Immobiliensektor im Vorjahresvergleich um fast 7% auf 78,1 Mrd. Euro. Nach 2015 mit 79 Mrd. Euro ist dies aber nur das zweitbeste Ergebnis. Das Abgebot bleibt knapp. mehr

Märkte | 17.12.2018

Der Bau wächst und wächst

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Die deutsche Baukonjunktur kennt derzeit nur eine Richtung: aufwärts. Das gilt sowohl für Umsatz und Aufträge als auch für Personal und Investitionen - und die Preise. Der Auftrieb soll noch mindestens drei Jahre anhalten. 2018 werden wohl erneut weniger Wohnungen fertig als erforderlich. mehr

Unternehmen | 01.11.2018 | IZ 44/2018, S. 10

Dr. Sasse wappnet sich für globale und digitale Trends

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der Münchner Facility-Manager Dr. Sasse stellt sich auf eine Vielzahl von Herausforderungen ein. Das Unternehmen will sich u.a. stärker digitalisieren und muss wegen seines Engagements in Großbritannien den bevorstehenden Brexit im Auge behalten. In UK wie in Deutschland spielt zudem der Fachkräftemangel eine immer wichtigere Rolle. mehr

Politik | 08.10.2018 | IZ Messezeitung 01 Montag/2018, S. 62

Brexit: Frankfurt bietet genug Büros

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Die Landesbank Hessen-Thüringen hält an der Prognose fest, dass wegen des Austritts von Großbritannien aus der EU mittelfristig mehr als 8.000 Bankenarbeitsplätze am Main dazukommen. Sie geht davon aus, dass der Büromarkt die damit verbundene Zusatznachfrage von rund 100.000 m2 gut wegstecken kann. Gründe dafür sind der vorhandene Leerstand (8%),… mehr

Anlagen & Finanzen | 17.05.2018

Trotz Brexit: Englandfonds besser als Deutschlandfonds

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der Europäische Fondsverband Inrev zieht Bilanz über die Entwicklung von Ländern und Sektoren im Jahr 2017. Demnach zeigten Fonds, die sich auf Großbritannien konzentrieren, eine Jahresgesamtrendite von 9,8% (2016: 2,2%). Damit schnitten sie trotz aller Brexit-Unsicherheiten besser ab als Deutschlandfonds, die auf immerhin 9,2% kamen. Die Länder … mehr

Märkte | 13.03.2018

Trotz Brexit: Colliers sieht London weiter an der Spitze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Colliers Research rechnet für die kommenden Jahre in den wichtigen europäischen Investmentzentren mit weitgehend stabilen Immobilienrenditen. Daran ändert auch der anstehende Brexit nichts, so Colliers-Chefökonom Walter Boettcher während der Präsentation des Reports am Rande der Immobilienmesse Mipim. mehr

Märkte | 05.03.2018

Brexit macht Retail-Investments in England unattraktiv

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Hilsheimer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Hilsheimer

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der geplante Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) hat dazu geführt, dass der Global Retail Attractiveness Index (GRAI) des Landes erheblich gesunken ist. 2017 gab der Index gegenüber 2016 um 21 Punkte nach und sackte auf 97 Punkte. "Die Verunsicherung, die im Zuge der Diskussion um die Brexit-Folgen auf den britischen Einz… mehr

Politik | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 6

Immobilienprofis fürchten die Politik, nicht den Zyklus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Beim GEG Investors' Day in Frankfurt fanden sich am 1. Februar zahlreiche Branchenpersönlichkeiten zum Meinungsaustausch zusammen. Das Ende des laufenden Zyklus mag greifbar sein, die Sorgen der Diskutanten drehten sich hingegen vor allem um Regulierung, GroKo und Brexit. mehr

Anlagen & Finanzen | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 4

Der Hunger ist noch nicht gestillt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der europäische Fondsverband Inrev hat die Investmentvorlieben seiner Mitglieder für 2018 veröffentlicht: Trotz Brexit ist London wieder in und das Interesse an opportunistischen Investments nimmt zu. mehr

Märkte | 26.10.2017 | IZ 43/2017, S. 8

"London ist ja nicht Nummer eins, weil England in der EU ist"

Quelle: Farebrother

Quelle: Farebrother

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Als sich die Briten im Juni 2016 für den Austritt aus der Europäischen Union (EU) entschieden, traf das auch Immobilienleute unvermittelt. Nach den Regeln der EU muss der Ausstieg bis Ende März 2019 vollzogen sein. Das sind noch 519 Tage. Stellt sich die Frage, wie sehr sich die Trennung vom Rest der EU zum Beispiel auf den Londoner Büroimmobilienmarkt auswirkt. Kaum, sagt Alastair Hilton, Partner des Londoner Maklerhauses Farebrother. Einzig bei den Incentives müssten sich Vermieter nun etwas großzügiger geben. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 20

Lust auf Büros am Main

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Frankfurt. Der Büromarkt am Main gehört international zu den begehrtesten Anlagerevieren. Angesichts knapper Objekte hat sich das auch im dritten Quartal 2017 in steigenden Umsätzen sowie Mieten und sinkenden Renditen niedergeschlagen. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 8

In Frankfurt wird der Brexit jetzt marktwirksam

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Der erste Großabschluss mit klarem Brexit-Bezug versetzt die Frankfurter Immobilienbranche in Partystimmung. Aber da kommt noch mehr. mehr

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 12

Brexit: London verliert kaum

Quelle: Farebrother

Quelle: Farebrother

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Schon 2016 sprachen sich die Briten für den Brexit aus, doch die Folgen sind immer noch unklar - auch die Folgen für die Büromärkte. Alastair Hilton, Partner des Londoner Maklers Farebrother, zählt Frankfurt schon jetzt zu den größten Profiteuren. mehr

Märkte | 14.08.2017

Private Equity macht Brexit-Atempause

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Private-Equity-Investoren zählen traditionell ja eher zu den risikofreudigeren Zeitgenossen. Doch das Brexit-Votum im Juni 2016 scheint selbst sie von Investments auf der Insel abgeschreckt zu haben. Das jedenfalls geht aus den Daten des Informationsdiensts Preqin hervor. mehr

Transaktionen | 03.08.2017 | IZ 31/2017, S. 21

Brexit füllt den Omniturm

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Frankfurt. Es könnte die erste Anmietung in der Stadt werden, die eindeutig auf dem Brexit beruht: Medienberichten zufolge wird Morgan Stanley mehrere Stockwerke im Hochhausprojekt Omniturm belegen. Das Projekt hatte vor kurzem für Aufregung gesorgt, weil ein Kran umzustürzen drohte. mehr

Märkte | 13.07.2017 | IZ 28/2017, S. 21

Frankfurt hat keine Großvermietungen nötig

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Frankfurt. Der Bürovermietungsmarkt der Stadt läuft so gut wie selten. Das Halbjahresergebnis des Vorjahres wurde deutlich übertroffen. Auf Jahressicht ist sogar ein Zehnjahreshoch greifbar. Dabei verzeichnete Frankfurt 2017 bislang erst eine einzige Vermietung oberhalb der Marke von 10.000 m². mehr

    Märkte | 16.06.2017 | IZ 24/2017, S. 20

    Die Brexit-Scouts sind in Frankfurt angekommen

    Quelle: Immobilie Zeitung, Urheber: Volker Thies

    Quelle: Immobilie Zeitung, Urheber: Volker Thies

    Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Immer häufiger verhandeln Frankfurter Makler mit Banken und Finanzdienstleistern aus London, die wegen des Brexits einen Umzug an den Main erwägen. Auch wenn noch viel in der Schwebe ist, werden erste Fakten zu Bedürfnissen und Planspielen möglicher Umzugskandidaten deutlich. mehr

    Märkte | 20.04.2017 | IZ 16/2017, S. 20

    Der Investmentmarkt startet behäbig ins Jahr

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

    Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Frankfurt. Nach der Jahresendrallye 2016 geht es am Investmentmarkt etwas ruhiger weiter. Mittelgroße Deals bescheren ihm aber dennoch ein zufriedenstellendes Quartalsergebnis. Für das Gesamtjahr erwarten die Makler ohnehin Großes, u.a. wegen des Brexits. mehr

      Anlagen & Finanzen | 16.03.2017

      Brinckmann: USA und UK sind okay, trotz Trump und Brexit

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Hansainvest-Geschäftsführer Nicholas Brinckmann sieht sich mit seinem 2016 gestarteten Spezialfonds für Apartmentanlagen in den USA auch nach dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump auf dem völlig richtigen Weg. Trotz all der Twitteranwandlungen des Immobilienmilliardärs mit Präsidentenehren seien die rein rationalen ökonomischen Argumente für den Fonds unverändert zutreffend. Zugleich hält Brinckmann auch nach dem Pro-Brexitvotum der Briten Immobilieninvestments von Spezialfonds in Großbritannien für sinnvoll, erklärte er auf der Immobilienmesse Mipim in Cannes. mehr

      Märkte | 14.03.2017

      Colliers: Der globale Immobilienboom geht auch 2017 weiter

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Trotz Brexit, Donald Trump und einer Fülle anderer politischer Unsicherheiten rechnet Colliers International damit, dass auf den Immobilientransaktionsmärkten der Welt 2017 ähnlich viel los sein wird wie im Boomjahr 2016. Nicht mal London müsse einen großen Einbruch befürchten. Ganz im Gegenteil: Die Hauptstadt der Briten sehen die Marktforscher auch in Zukunft als höchst populär für Investoren, weil die Stadt unverändert viele Arbeitskräfte aus aller Herren Länder anziehe. Dagegen werde Frankfurt kaum etwas davon haben, dass früher oder später der Brexit komme. mehr

      Märkte | 06.03.2017

      Deutschland bei Hoteltransaktionen Spitze

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Anke Pipke

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Anke Pipke

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Dank des Brexit-Effekts setzte sich Deutschland 2016 an die Spitze der europäischen Transaktionstatistik. Nach Einschätzung der Beratungsfirma PwC dürfte der deutsche Hotelmarkt auch im laufenden Jahr gefragt bleiben. mehr

      Politik | 02.03.2017 | IZ 09/2017, S. 4

      Mipim-Chef erwartet in Cannes viele Debatten über Brexit und Trump

      Quelle: Reed Midem, Urheber: Sebastien d'Halloy

      Quelle: Reed Midem, Urheber: Sebastien d'Halloy

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Auf der 28. Immobilienmesse Mipim, die übernächste Woche in Cannes beginnt, setzt Veranstalter Reed Midem auf das Thema "The New Real Estate Deal". Der Begriff erinnert an die New-Deal-Reformen von US-Präsident Franklin D. Roosevelt in den 1930er Jahren. Mipim-Chef Filippo Rean sieht die Immobilienbranche zwar nicht im Reformstau, aber er mahnt zu Anstrengungen. mehr

      Märkte | 16.02.2017 | IZ 07/2017, S. 3

      Wie viel der Brexit London kostet und wie man daraus Profit schlägt

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Seit dem Brexit-Votum Ende Juni 2016 hat sich einiges getan: Der Umsatz mit Londoner Gewerbeimmobilien hat sich halbiert, die Preise für große Bürokomplexe sind laut Cushman & Wakefield um 6% gefallen. Heißt das, jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um in den Immobilienmarkt einzusteigen? Ja, sagen die Experten von Kempen, aber nur mittels Aktien. mehr

      Märkte | 08.02.2017

      Start-up-Szene entscheidet mit über Brexit-Profiteure

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Statt nur auf Faktoren wie günstige Mieten zu schielen, sollte man bei der Frage nach möglichen Brexit-Profiteuren auch die Start-up-Szene der jeweiligen Stadt im Auge behalten, findet der Immobiliendienstleister Catella. Da hat Frankfurt gar keine so schlechten Karten. mehr

      Märkte | 07.02.2017

      Brexit: UK-Investments brechen ein, Kaufpreise nicht

      Bild: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

      Bild: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

      Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Viel wurde spekuliert über die Folgen des Brexits für den britischen und besonders den Londoner Gewerbeimmobilienmarkt, nun haben die Makler von Cushman & Wakefield (C&W) einmal nachgerechnet: Den größten Verlust erlebte die Insel seit Ende Juni 2016 beim Transaktionsvolumen und der Vermarktungszeit. Die erzielten Preise gingen zwar ebenfalls zurück, mit durchschnittlich 3% aber nur moderat. mehr

      WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

      Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

      Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

      Kostenfrei für Abonnenten

      Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

      Ein Service für IZ-Abonnenten:
      Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

      Meinung

      Quelle: Schürrer & Fleischer Immobilien, Urheberin: Linda Notaro
      Quelle: Schürrer & Fleischer Immobilien, Urheberin: Linda Notaro

      Angestellte sind bessere Makler

      Viele Firmeninhaber glauben, durch Freiberufler im Immobilienvertrieb flexible… mehr

      Aktuelle Jobangebote

      Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

      Film der Woche

      Wo sich Wohninvestments noch lohnen

      Quelle: Screenshot youtube.de
      Quelle: Screenshot youtube.de
      Die Renditen für Wohnimmobilien in begehrten deutschen Großstädten sind im Kel… mehr

      Veranstaltungen

      Mo Di Mi Do Fr Sa So
      23
      24
      3
      9
      10
      16
      17

      Kontakt

      Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
      Fax 0611 / 97 32 6 - 31
      info@iz.de

      Kontakt für Leser:
      abo@iz.de

      Kontakt für Anzeigenkunden:
      Ansprechpartner und Mediadaten der IZ