Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Jahrgang 2001


26 Ausgaben

Ausgabe 26

Nachfrage bleibt groß

Bis zum Jahr 2010 ist weiterhin mit einer beträchtlichen Nachfrage nach Wohnungen zu rechnen, auch wenn die Zahlen insgesamt rückläufig sind.Ausgabe 26 // 2001 ansehen

Ausgabe 25

Kurs auf ruhigere Gewässer

Auf Wunsch der Babcock Borsig AG, Oberhausen, besinnt sich die Tochtergesellschaft Krantz-TKT, Bergisch Gladbach, auf ihre Kernkompetenzen.Ausgabe 25 // 2001 ansehen

Ausgabe 24

Sparpaket geschnürt

11. September und kein Ende. Jetzt hat die Jones Lang LaSalle Inc., Chicago, - konjunkturbedingt, wie es heißt - ein Sparpaket beschlossen.Ausgabe 24 // 2001 ansehen

Ausgabe 23

Institutionelle Investoren im Visier

Die Commerzbank hat ihr Geschäft mit offenen Immobilienfonds unter eine neue Holding gestellt. Die "Commerz Grundbesitz Gesellschaft" (CGG) wird ein erweitertes Spektrum von Immobilienanlageprodukten und Dienstleistungen bereitstellen.Ausgabe 23 // 2001 ansehen

Ausgabe 22

Terror noch ohne Auswirkungen

Auswirkungen der Terrorattacken vom 11. September hat der deutsche Büromarkt noch nicht zu spüren bekommen. Zu diesem Ergebnis kommt die Immobilienberatung Jones Lang LaSalle (JLL), Frankfurt am Main, in ihren Marktstandsdaten zum dritten Quartal.Ausgabe 22 // 2001 ansehen

Ausgabe 21

Servus, Immobilienbranche

Die Deutsche Telekom hat ein Immobilienportfolio für 1,1 Mrd. DM verkauft. Die zusätzlich wieder heiß diskutierte Trennung von der Facility-Management-Tochter DeTeImmobilien zeigt: Die Telekom macht ernst mit ihrer Desinvestmentstrategie im Immobilienbereich.Ausgabe 21 // 2001 ansehen

Ausgabe 20

Endlich Blockaden abbauen!

Angesichts der aktuellen Lage der Wohnungsbaukonjunktur fordert der Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW), Investitionsblockaden abzubauen.Ausgabe 20 // 2001 ansehen

Ausgabe 19

Ziel: Einheitliche Standards

Der Verband Geschlossene Immobilienfonds (VGI), Berlin, hat einen Entwurf für einheitliche Standards für die Prospektierung vorgelegt. Er erhofft sich davon mehr Transparenz und eine bessere Akzeptanz des Produkts.Ausgabe 19 // 2001 ansehen

Ausgabe 18

Büros mit Wohnen in Ib

"Um sich den Herausforderungen des Marktes besser stellen zu können", konzentrierte der Hamburger Investor Europa-Center alle seine Tochtergesellschaften unter dem Dach einer AG. Ein Börsengang ist zur Zeit nicht geplant.Ausgabe 18 // 2001 ansehen

Ausgabe 17

Immobilienumsätze gehen zurück

Die Umsätze mit Wohnimmobilien in der Bundesrepublik werden in diesem und im kommenden Jahr weiter sinken. Dies prognostiziert das Hamburger Gewos Institut.Ausgabe 17 // 2001 ansehen

Ausgabe 16

Letzter Platz für die Nr. 1

In der aktuellen Wertentwicklungsbilanz des Bundesverbands Deutscher Investmentgesellschaften liegt der iii-Fonds Nr. 1 gegenüber dem erfolgreichsten offenen Immobilienfonds um mehr als fünf Prozentpunkte zurück. Probleme bereiten ihm die Engagements im Osten.Ausgabe 16 // 2001 ansehen

Ausgabe 15

Bietet Europa noch Chancen? Deutschland hat noch Potenzial

Die europäischen Betreiber von Multiplexkinos müssen sich in den kommenden Jahren warm anziehen: Ein drohendes Überangebot von Spielstätten droht Kannibalisierungseffekte auszulösen, prognostiziert das britische Maklerhaus FPD Savills.Ausgabe 15 // 2001 ansehen

Ausgabe 14

"Das braucht der Markt"

In die Transparenz-Diskussion auf dem deutschen Immobilienmarkt ist Bewegung gekommen.Ausgabe 14 // 2001 ansehen

Ausgabe 13

"Optimal aufgestellt"

Die rechtliche Fusion von Süddeutscher Bodencreditbank, der Nürnberger Hypothekenbank und der Bayerischen Handelsbank zur neuen HVB Real Estate steht kurz vor dem Abschluss.Ausgabe 13 // 2001 ansehen

Ausgabe 12

Selbstbewußt in Richtung Multi Service

Für die Bilfinger + Berger Bau-AG verlief das vergangene Geschäftsjahr ausgesprochen erfolgreich. Der Jahresüberschuß hat sich mit 83 Mio. DM nahezu verdoppelt, das operative Ergebnis machte einen Sprung von 3 Mio. DM auf 19 Mio. DM.Ausgabe 12 // 2001 ansehen

Ausgabe 11

Ziel: Europäische Immobilienbank

Nach der Aufspaltung des Wiesbadener DePfa-Konzerns Mitte des kommenden Jahres wird keine neue Hypotheken-, sondern eine Immobilienbank entstehen.Ausgabe 11 // 2001 ansehen

Ausgabe 10

Abschied von der "sozialen Rendite"?

Wohnungswirtschaft und Wohnungspolitik in Deutschland stehen vor gewaltigen Herausforderungen. In den Siedlungen zeigen sich die Folgen wirtschaftlicher Umbrüche und sozialer Spannungen.Ausgabe 10 // 2001 ansehen

Ausgabe 09

Guter Start ins Immobilienjahr Guter Start ins Immobilienjahr

Auf dem deutschen Büroflächenmarkt steht offenbar noch keine neue Angebotsschwemme bevor.Ausgabe 09 // 2001 ansehen

Ausgabe 08

Rettung mit "Mainzer Modell"?

Daß der Bundesrats-Vermittlungsausschuß am Abend des 5. April ohne Ergebnis auseinandergegangen ist, darf zumindest die Immobilienbranche als positives Zeichen werten. Die Chancen stehen nicht schlecht, daß bis zum nächsten Treffen eine Lösung für die Einbeziehung von selbstgenutztem Wohneigentum in die Förderung der privaten Altersvorsorge gefunden wird.Ausgabe 08 // 2001 ansehen

Ausgabe 07

US-Banken wollen ins Immobiliengeschäft

Heller Aufruhr herrscht innerhalb der Maklerschaft der USA: Sollte dem Antrag des US-Zentralbankrates und des Finanzministeriums stattgegeben werden, können Banken in das Geschäft mit der Vermittlung und dem Management von Immobilien einsteigen.Ausgabe 07 // 2001 ansehen

Ausgabe 06

Neubauboom bei Büros

Die Schweizer Immobiliengesellschaften Feldschlößchen-Hürlimann Holding und Swiss Prime Site wollen fusionieren. Weitere Details dazu geben beide Unternehmen im April bekannt.Ausgabe 06 // 2001 ansehen

Ausgabe 05

JLL macht Gewinn und Verlust

Der internationale Beratungskonzern Jones Lang LaSalle (JLL) hat im Geschäftsjahr 2000 einen Nettogewinn von 43,4 Mio. $ (1,41 $ je Aktie) erwirtschaftet. Dies entspricht einer Steigerung um 32% gegenüber dem Proforma-Ergebnis des Fusionsjahres 1999.Ausgabe 05 // 2001 ansehen

Ausgabe 04

Konstruktiver Dialog erwünscht

"Uneingeschränktes Interesse" an einem konstruktiven Dialog mit der Immobilienwirtschaft bekundet der Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Kurt Bodewig.Ausgabe 04 // 2001 ansehen

Ausgabe 03

Investment-Riese am Start

Die Lend Lease Real Estate Investments Ltd. will sich in ihrem Europageschäft künftig stärker dem Standort Deutschland zuwenden.Ausgabe 03 // 2001 ansehen

Ausgabe 02

DTZ: Mieten werden weiter steigen

Obwohl der Büroflächenumsatz in den deutschen Großstädten rekordverdächtige Dimensionen erreicht hat und erste Stimmen bereits vor einem Abschwung warnen, glaubt DTZ-Chef Mathias Müller nicht an ein baldiges Ende des Booms.Ausgabe 02 // 2001 ansehen

Ausgabe 01

"Offene Fonds wachsen weiter"

Lutz Mellinger, Mitglied des Bereichsvorstandes Unternehmen und Immobilien der Deutschen Bank AG in Frankfurt am Main, prognostiziert den offenen Immobilienfonds eine neue Wachstumsdekade. Im Deutsche Bank-Konzern will man die Palette an Immobilienanlageprodukten weiter diversifizieren.Ausgabe 01 // 2001 ansehen

Die aktuelle IZ-Titelstory

Quelle Hand: Pixabay, Urheber: Zhivko Dimitrov; Quelle Deutschlandkarte: Fotolia.com, Urheber: Grum_I; IZ-Montage
Quelle Hand: Pixabay, Urheber: Zhivko Dimitrov; Quelle Deutschlandkarte: Fotolia.com, Urheber: Grum_I; IZ-Montage

Aus der Balance geraten

Steigende Mieten in Ballungsräumen und Leerstand in den Dörfern sind zwei Symp… mehr

Ausgaben-Archiv

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996 | 1995 |