Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Ausgaben-Archiv


Aktuelle Ausgaben


2018 // Ausgabe Special anlässlich der Immobilienmesse MIPIM

Land im Immobilienboom

Deutsche jammern gern, heißt es über uns. Mag sein, aber zurzeit ist das wirklich sehr schwierig. Wer deutsche Immobilien verkauft, bekommt dafür immer mehr Geld. Und trotzdem wollen alle deutsche Immobilien kaufen. Der Markt brummt. Ausgabe Special anlässlich der Immobilienmesse MIPIM // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 25

Betten machen wie daheim

Das Geschäft mit der Langzeitbeherbergung boomt. Entsprechend schießen die Projekte aus dem Boden und immer mehr Firmen aus den Segmenten Wohnen und Hotel drängen ins Zwischensegment. Branchenkenner sind allerdings auch in Sorge, dass in der Euphorie Fehler gemacht werden. Ausgabe 25 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 24

Die Lachnummer

Der Energieausweis wird zehn Jahre alt. Partyhüte und Geburtstagskerzen dürfen aber im Schrank bleiben. Der Kreis der Gratulanten ist nämlich äußerst überschaubar. Durchsetzen konnte sich die Ausweispflicht bislang noch nicht. Und ob sie überhaupt wirkt, wird lieber erst gar nicht so ganz genau untersucht. Ausgabe 24 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 23

Mogelpackung Mietpreisbremse

Die von der Großen Koalition angekündigte "Verschärfung der Mietpreisbremse" entwickelt sich zu einer Farce. Die geplante Vorgabe, dass der Vermieter künftig die Vormiete angeben muss, soll nur in einem Ausnahmefall gelten, der noch nicht einmal die Mieter interessiert. Die Koalition, sagen Beobachter, wirft mit "Nebelbomben", um Bremsenfehler und Bremsenstreit zu verschleiern. Die Beschlüsse zur Bremse erscheinen immer konfuser. Ausgabe 23 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 22

Die Mühen der Ia-Lage

Während die Ia-Lage für den Handel tendenziell an Bedeutung verliert, ist sie für Immobilieninvestoren attraktiver denn je. Das spüren auch die einschlägigen Maklerfirmen wie Comfort, Lührmann oder JLL. Die Ladenvermietung ist mühsam geworden, viele Händler investieren statt in Läden in den Onlinehandel. Noch stärker als immer schon leben die Makler vom Investmentgeschäft. Ausgabe 22 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 21

Die Gier nach Größe

Das Wachstum der Coworkingbranche in Deutschland versetzt Beobachter in Staunen. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass irgendwo in der Republik ein neues Coworkingcenter seine Türen öffnet. Die Flächenanmietungen schießen in ungeahnte Höhen. Wie lange geht das gut? Ausgabe 21 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 20

Das überforderte Bauamt

Die Bauämter brauchen viel zu lange, um Bauanträge zu genehmigen, beklagen Entwickler. Weil die Ämter personell zu dünn und teilweise mit unfähigen Leuten besetzt seien. Stimmt nicht, schießen die Kommunen zurück. Und überhaupt: Stellt erst mal korrekte Anträge, dann ginge es auch schneller. Ausgabe 20 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 19

In der Komfortzone

Die Berufsneulinge strotzen vor Selbstbewusstsein, wenn sie ihre Ansprüche formulieren. Ein gutes Einstiegsgehalt sei häufig schlichtweg angemessen, eine Führungsposition das Ziel. Gleichzeitig scheuen sie das Risiko, lehnen finanzielle Verantwortung eher ab. Unternehmenschefs sagen: Das eine geht nicht ohne das andere. Ausgabe 19 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 18

Seehofers Baumeister geht in die Offensive

Das Baukindergeld soll noch in diesem Jahr an Familien fließen, der Bund geht wohl wieder unter die Wohnungsbauer und ein Gesetzespaket Wohnraumoffensive soll möglichst vor der Sommerpause geschnürt werden. Staatssekretär Gunther Adler, Innenminister Horst Seehofers Mann fürs Bauen und Wohnen, ist unter enormem Zeit- und Erfolgsdruck: "Wir müssen mit zehn Tellern gleichzeitig jonglieren." Ausgabe 18 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 17

Wettrennen um die Welt

Die Manager institutioneller Immobilienfonds wollen ihre Anleger in möglichst vielen Immobilienmärkten dieser Welt aus eigener Hand betreuen. Dafür schmieden sie auf anderen Kontinenten Partnerschaften, kaufen Firmenanteile oder gleich den ganzen Betrieb. Die Welt der Immobilienanlage wird gerade neu aufgeteilt. Ausgabe 17 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 16

Die Frequenzlüge

Einzelhändler behaupten gerne, in den Geschäftsstraßen seien weniger Menschen unterwegs als früher. Beweise für einen Rückgang der Passantenfrequenz gibt es nicht. Dennoch wird die Aussage gerne als Argument eingesetzt, um eine Senkung der Ladenmieten durchzusetzen. Das verärgert die Immobilienbranche. Ausgabe 16 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 15

Es geht bergab

Deutschlands Projektentwicklern geht die Puste aus. bulwiengesa sieht "eine Gefahr für Investoren und Städte". Galoppierende Grundstückspreise in den A-Städten, lahme Ämter, preistreibende Zusatzkosten für den Bau von Sozialwohnungen oder energetische Maßnahmen gepaart mit heftig steigenden Baukosten treten auf die Bremse. Ausgabe 15 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 14

Zerreißt der Rat der Immobilienweisen?

Ein öffentlich ausgetragener Meinungsstreit zwischen Mitgliedern des Rats der Immobilienweisen kratzt am Image des Expertengremiums und ihres Produkts: dem Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft. Der Auftraggeber ZIA ist zum Handeln gezwungen. Ausgabe 14 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 13

Makler sucht Makler

Deutschlands Gewerbemakler wachsen und wollen weiter expandieren. Doch dazu brauchen sie gutes Personal. Und das ist derzeit knapp. Vor allem erfahrene Investmentberater und Vermietungsprofis werden händeringend gesucht. Das wissen auch die Bewerber - und stellen höhere Ansprüche. Sie fordern mehr Geld, schönere Büros, schnellere Dienstwagen und flexiblere Arbeitszeiten. Die Unternehmen müssen liefern, wollen sie vorankommen. Ausgabe 13 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 12

Sorgenfrei in Cannes

Die Stimmung auf der Immobilienmesse Mipim in Cannes war so gut wie das Wetter an drei von vier Messetagen. Zurzeit deutet nichts darauf hin, dass es auf dem Immobilienmarkt abwärts gehen könnte. Gefahren sah nur der Veranstalter und stockte die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Palais des Festivals im Vergleich zu Vorjahr noch einmal auf. Ausgabe 12 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 11

Der Leer-Plan

Immobilienkaufleute werden nicht auf die Verwaltung von Gewerbeimmobilien vorbereitet. Ihr Fachwissen ist zu gering, notwendige Soft Skills sind Fehlanzeige. Die Mängelliste, die Property-Manager an die Berufsschulen schicken, ist lang. Der Konter ist jedoch genauso hart: Solange die Unternehmen selbst kaum ausbilden, ergebe eine stärkere Berücksichtigung von Gewerbeimmobilien keinen Sinn. Ausgabe 11 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 10

Logistik läuft

Ein Wahnsinn! Bis zu 9,2 Mrd. Euro wurden 2017 in Logistikimmobilien investiert. Rekord fast verdoppelt! Ein "Feuerwerk" am Investmentmarkt sah manch ein Makler. Die Augen glänzen, der Rausch geht weiter. Aber wie lange noch? Ist das überhaupt normal? 9,2 Mrd. Euro für schnöde Lagerhallen und Zustellbasen? Ein Blick auf echte und mögliche Risiken. Ausgabe 10 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 09

Sehnsucht nach Jamaika

Die Zeichen stehen auf einer Fortsetzung des deutschen Immobilienbooms. Jubelsprünge machten die Branchenprofis auf dem Heuer-Kongress Quo Vadis vergangene Woche in Berlin dennoch nicht: Sie trauern der geplatzten Jamaika-Koalition hinterher. Zudem zehrt der Fachkräftemangel an ihren Nerven. Ausgabe 09 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 08

Betten für die Provinz

Hotelentwickler und -betreiber haben Klein- und Mittelstädte für sich entdeckt. Und das nicht nur, weil an den A- und B-Standorten die Konkurrenz zu hart geworden ist. Insbesondere wo starke Wirtschaftskraft auf veraltetes Hotelangebot trifft, bieten sich Chancen für neue Hotels. Ausgabe 08 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 07

Für Heimat und Hausbau

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU, 68) ist im künftigen Kabinett einer Großen Koalition der neue Mann fürs Wohnen. Er hat sich aber auch um Heimat und den dicken Brocken Inneres zu kümmern. Während die Branche mit dem Koalitionsvertrag einigermaßen zufrieden ist, zweifelt sie an Besetzung und Zuschnitt des Ministeriums. Ausgabe 07 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 06

Aldi Nord will über 2.000 Wohnungen bauen

Berlin. Projekte für den Bau von mehr als 2.000 Wohnungen stecken derzeit in der Pipeline von Aldi Nord. Realisiert werden sollen sie auf vorhandenen Grundstücken, die bisher lediglich mit eingeschossigen Märkten bebaut sind. Solche Flächen hat auch die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung als Potenzialflächen für den Wohnungsbau im Visier. Ausgabe 06 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 05

Banking 4.0

Um dem Strudel aus schrumpfenden Erträgen und steigenden regulatorischen Kosten zu entfliehen, suchen Immobilienbanken ihr Heil in der Digitalisierung. Das Vorhaben ist riskant: Niemand weiß wirklich, wie das Geschäftsmodell der Zukunft aussehen muss. Sicher ist nur: Wer gar nichts tut, verliert. Ausgabe 05 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 04

Karlsruhe räumt seine Innenstadt auf

Weit über zehn Jahre dauert die Untertunnelung der Karlsruher City bis zum Abschluss der Bauarbeiten. Ziel ist eine moderne Verkehrsinfrastruktur samt Stadtsanierung, um die historische Nord-Süd-Achse wieder aufzuwerten. Die Reparatur der Innenstadt, die damit auch als Wohnlage gewinnen soll, fordert vor allem vom Einzelhandel Durchhaltevermögen. Ausgabe 04 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 03

Und bald aufs Land?

Was für viele Wohnungsinvestoren vor ein paar Jahren noch No-go-Area war, ist salonfähig geworden: Standorte mit nicht sonderlich guter Bevölkerungsprognose, allen voran das Ruhrgebiet. Mancher Marktakteur ist überzeugt: "Bei entsprechendem Prizing verkauft sich auch Rudis Resterampe." Ausgabe 03 // 2018 ansehen

2018 // Ausgabe 01-02

Das Pflegeheim-Chaos

Pflegeheime könnten ein ziemlich sicheres Geschäft für Investoren sein. Alle, die etwas Ahnung von Demografie haben, sagen deutlich mehr pflegebedürftige Senioren voraus. Doch mit der Sicherheit ist es nicht weit her. Peu à peu treten verschärfte Vorgaben der 16 Landesheimgesetze in Kraft, die Pflegeplätze und damit Einnahmen kosten. Investoren beklagen viel Rechtsunsicherheit, machen aber dennoch auch gute Geschäfte - noch. Ausgabe 01-02 // 2018 ansehen

Die aktuelle IZ-Titelstory

Quelle: Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier
Quelle: Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier

Betten machen wie daheim

Das Geschäft mit der Langzeitbeherbergung boomt. Entsprechend schießen die Pro… mehr

Ausgaben-Archiv

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996 | 1995 |