Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Unternehmen | 05.11.1998

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ23/1998, S. 1

Von mol

In diesem Artikel:

Immobilie auf Abruf

Eine neue Gruppe von Dienstleistern tritt auf dem Immobilienmarkt als Flächennachfrager auf:

die Call-Center-Agenturen. Die junge Branche boomt. Trotz der anhaltenden Expansion ist aber ih [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

"Call Center": Eine räumliche Zusammenfassung von Telephonarbeitsplätzen, an denen in der Regel Telephon und Computer gleichzeitig genutzt werden. Moderne Call Center sind heute mit Internet, Email, Videoverbindungen oder Faxbruf ausgestattet. Es gibt Inhouse-Call-Center, die unternehmensintern betrieben werden und generell nur für ein Unternehmen zur Verfügung stehen, sowie externe Anbieter, die durch Outsourcing entstanden sind und ihre Dienste mehreren Kunden anbieten. Die Einsatzschwerpunkte liegen heute in den Bereichen Hotline-Service und Direktmarketing/Telemarketing-Aktionen. (nach Gemini-Consult)