München (thk) - Mit einem weiß-blauen Auge davongekommen sind die Mieter der 5.500 Münchner Eisenbahnerwohnungen. Kein japanischer Mischkonzern, sondern die Bayerische Städte- und Wohnungsbau GmbH, di [...]