Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 02.07.1998

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ14/1998, S. 8

Von hl

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Depfa Bank
  • Personen:
    Thilo Köpfler, Dr. Thilo Köpfler

Hypothekenkredite: Langfristbindungen bleiben attraktiv Banken und Versicherungen verbilligen zehnjährige Zinsfestschreibungen erneut

Wiesbaden (hl) - Die Hypothekenzinsen sind bis Ende Juni erneut gesunken.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die Zinsprognose

von

Dr. Thilo Köpfler

Vorstandsvorsitzender der

Deutschen Pfandbrief- und Hypothekenbank AG (Depfa-Bank),

Wiesbaden

Die Zinsentwicklung in den vergangenen Monaten wurde in starkem Maße von der Asienkrise geprägt. Angesichts wiederholter Rückschläge an den Devisen- und Kapitalmärkten Südostasiens haben internationale Investoren ihr Kapital verstärkt in Anleihen sicherer Schuldner aus Westeuropa und den USA angelegt. Dies hat zu neuen historischen Tiefständen bei den langfristigen Renditen geführt. Wie lange die Asienkrise die internationalen Kapitalmärkte beeinflussen wird, ist nicht absehbar. In einigen Ländern Südostasiens fehlen nach wie vor schlüssige Konzepte zur Überwindung der Krise. Eine schnelle Lösung wird durch die zunehmend erkennbaren Strukturprobleme in Japan und die enge Verflechtung der Wirtschaft in der Region erschwert. Deshalb dürften die Rentenmärkte in Westeuropa und in den USA weiterhin von einem Zustrom internationalen Anlagekapitals profitieren.

Auch die realwirtschaftlichen und monetären Rahmenbedingungen in Deutschland sprechen für ein noch andauerndes niedriges und stabiles Zinsniveau. Mit größeren Preissteigerungsraten ist angesichts einer sich moderat entwickelnden Inlandsnachfrage, einer wegen der global vernetzten Märkte erzwungenen Preisdisziplin und angesichts eines geringen Kostendrucks vorerst nicht zu rechnen. Für Investoren bleiben Langfristbindungen voraussichtlich noch für einige Zeit attraktiv.