Ich habe mich sehr über Ihr Editorial gefreut. Gefreut, weil ich auch derMeinung bin, dass es für Unternehmen wichtig ist, sich nicht von derallgemeinen Hysterie anstecken zu lassen und die aktuelle L [...]