Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 24.04.2008

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ16/2008, S. 15

Von IZ

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Ordnung

Wie sieht eine Abmahnung aus, und was muss ich tun?

Wer eine Abmahnung bekommt, hat Glück gehabt: Glück, weil ihm ein langwieriges und teures Gerichtsverfahren - jedenfalls vorläufig - erspart geblieben ist. Die Abmahnung ist also ein "Warnschuss". Wer [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zehn Tipps: Wie reagiere ich auf eine Abmahnung?

1. Ruhe bewahren!

2. Das Schreiben ernst nehmen.

3. Nichts ohne nähere Prüfung unterschreiben.

4. Datum des Eingangs notieren.

5. Fristen, die der Abmahner setzt, prüfen und notieren.

6. Kontakt zu eigenem Anwalt (ggf. Honorar vereinbaren), IHK, Verband aufnehmen.

7. Abmahnung prüfen:

. Richtige Zustellungsadresse? Wenn ein Anwalt der Absender ist: Vollmacht?

. Nennung des Verstoßes?

. Abmahnung wegen eines tatsächlichen Fehlers berechtigt?

. Abmahner berechtigt? Wettbewerber, Abmahnverein, Verbraucherschützer?

. Unterlassungserklärung beigefügt und in Ordnung?

. Vertragsstrafe gefordert?

8. Ggf. Unterlassungserklärung abgeben.

9. Gebührenrechnung prüfen und ggf. infrage stellen.

10. Fehler abstellen: Mitarbeiter informieren, Anzeigentext zurückziehen, ggf. Dateien löschen.

In Netzwerken weiterempfehlen