Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 24.04.2008

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ16/2008, S. 15

Von IZ

In diesem Artikel:

"Ich bin ein Gerechtigkeitsfanatiker"

Hans Hauser - wer sich mit Abmahnungen in der Immobilienbranche befasst, der stößt unweigerlich auf diesen Namen. Zumeist wird der ehemalige Rechtsanwalt als gemeiner Abzocker dargestellt, er selbst s [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
IZ-Kurzumfrage:

Hans Hausers Abmahnungen ignoriert

Die Immobilien Zeitung hat einige ihrer Abonnenten befragt, ob sie schon abgemahnt wurden. Bei fünf ausführlichen Rückmeldungen hieß der Abmahner fünf Mal Hans Hauser.

Bei einer Bauträgergesellschaft aus Hamburg monierte Hauser ein unvollständiges Impressum auf der Internetplattform Immobilienscout24.de. Dasselbe widerfuhr einer Maklerin aus Augsburg. Auf ihrer eigenen Homepage war die Aufsichtsbehörde genannt, bei Immobilienscout nicht. Die fehlende Anschrift der Aufsichtsbehörde war der Grund für Abmahnungen gegenüber einer Dresdner sowie einer Stuttgarter Firma. Eine Aktiengesellschaft aus Berlin wurde gleich zwei Mal von Hauser angeschrieben: 2006 fehlte die Angabe der Aufsichtbehörde ganz, 2007 deren Kontaktdetails.

Keine der Abmahnungen endete in einem gerichtlichen Verfahren. Kein Wunder: Nicht alle Angeschriebenen reagierten überhaupt. In zwei Fällen übernahm ein Rechtsanwalt die Antwort an Hauser. Und nur die wiederholt abgemahnten Berliner zahlten, der Betrag lag bei 250 Euro.

Alle Antwortenden versuchen übrigens per Internetrecherche, mit Hilfe von Newslettern und über ihre Verbände bei den gesetzlichen Regelungen auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Viel Geld hat das Ganze die Abgemahnten nicht gekostet, aber Zeit und Aufwand. Und Vorsicht vor dem Rückschluss, dass keine Reaktion immer das Richtige ist. (ba)

Sind Abmahner Abzocker, oder dienen sie dem Verbraucherschutz?

Schreiben Sie an: leserbrief@immobilien-zeitung.de