Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 27.03.2008

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ12/2008, S. 7

Von IZ

In diesem Artikel:

"Key money" wird zum großen Geschäft

Schlüsselgelder ("key money") wurden in Deutschland lange nur in den Luxusstraßen gezahlt. In jüngerer Zeit wird nun auch in den großen deutschen Lauflagen kräftig kassiert. Makler schätzen, dass in d [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Wo "key money" gezahlt wird

MÜNCHEN

Kaufinger Straße

Neuhauser Straße

Marienplatz

Theatinerstraße

Maximilianstraße

STUTTGART

Königstraße

FRANKFURT

Zeil

Goethstraße

DÜSSELDORF

Schadowstraße (Fußgängerzone)

Königsallee

Flinger Straße

KÖLN

Hohe Straße

Schildergasse

Teile der Ehrenstraße

HAMBURG

Mönckebergstraße

Spitaler Straße

Neuer Wall

Jungfernstieg

Poststraße

BERLIN

Tauentzienstraße (zwischen Hausnummer 13 und KaDeWe)

Kudamm (gute Lage)

Friedrichstraße (teilweise)