Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 26.06.1997

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ14/1997, S. 11

Von am

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Spiegel-Verlag, Stadt Heidelberg
  • Organisationen:
    Stadt Celle, Landgericht Frankfurt am Main, Stadt Heidelberg, Landgericht Düsseldorf
  • Personen:
    Thomas Feil

Internetadressen: Kaum eine Chance für Trittbrettfahrer und Abzocker Wettbewerbsrechtliche Bestimmungen untersagen die unbefugte Nutzung / Ein Beitrag von Thomas Feil

Hannover (am) - Die Nutzung des Internet hat eine rasante Entwicklung angenommen. Mittlerweile präsentieren viele Unternehmen ihre Leistungen im Internet. Natürlich soll die Homepage einer Firma dann [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Das Namensrecht im BGB

§ 12 BGB

Wird das Recht zum Gebrauch eines Namens dem Berechtigten durch einen anderen bestritten oder wird das Interesse des Berechtigten dadurch verletzt, daß ein anderer unbefugt den gleichen Namen gebraucht, so kann der Berechtigte von dem anderen Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. Sind weitere Beeinträchtigungen zu besorgen, so kann er auf Unterlassung klagen.