Frankfurt am Main (hl) - Die bislang oft als intransparent verschrieenen Immobilienmärkte könnten sich in Zunkunft stark öffnen. Davon geht der Chaostheoretiker Heinz Otto Peitgen aus.