Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 30.05.1997

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ12/1997, S. 8

Von am

In diesem Artikel:

Multiplexstandort Deutschland: "Abwarten, bis es zum ersten Crash kommt" Abschiednehmen von den Idealzuständen / Overscreening nicht nur ein Problem der Großstädte / Ein Interview mit Hans-Joachim Flebbe

Hannover (am) - Seit einigen Jahren befindet sich die Kinowirtschaft im Aufwärtstrend. Mit ein Grund für den Run auf die Sessel ist die Schaffung einer neuen Kino-Generation - der Multiplexe. Diese En [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die Kinowelt

Deutschland*

Einwohner in Deutschland 81.881.5891

Kinobesucher 132,9 Mio.

Kinoumsatz 1,314 Mrd. DM

Filmtheaterunternehmen 1.230

Kinos (Center) 1.230

Kinostandorte 2.003

Kinoleinwände 4.070

Kinositzplätze 768.144

Einwohner pro Sitzplatz 107

Einwohner pro Leinwand 20.118

Besucher pro Leinwand 32.650

Kinobesuch pro Einwohner 1,62

durchschn. Eintrittspreis 9,89 DM

deutscher Marktanteil

(Besucher) 16,24%

Neueröffnete Kinos 319

Wiedereröffnungen 2

Schließungen 152

Besucher von Multiplexen 19.416.949

Umsatz der Multiplexe 224.713,492