Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 30.11.2006

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ25/2006, S. 13

Von Dipl.-Ing. Manfred Krieger

In diesem Artikel:

Sanierung unter Hochdruck und bei laufendem Betrieb

Die Stadt Schwalbach hat ihre fast 30 Jahre alte Tiefgarage Marktplatz auf Schäden untersuchen lassen. Die daraufhin veranlasste Sanierung in insgesamt sechs Bauabschnitten wird bis Ende 2011 dauern. [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Der Autor: Dipl.-Ing. Manfred Krieger ist Geschäftsführer der SiB Ingenieurgesellschaft, Ober-Mörlen, die ehedem aus einer Tochter des TÜV Hessen hervorgegangen ist. Kontakt: m.krieger@sibgmbh.de.

Tiefgarage Marktplatz Schwalbach am Taunus

Die Stadt Schwalbach mit ca. 15.000 Einwohnern liegt am südöstlichen Hang des Taunus, 12 km von Frankfurt am Main entfernt. In den 1960er Jahren erfuhr das damalige Dorf mit dem Bau der Wohnstadt Limes seine größte städtebauliche Veränderung. Die Verbindung zu Alt-Schwalbach bildet das Stadtzentrum mit Rathaus, Bürgerhaus und zahlreichen Geschäften sowie dem Marktplatz. 1976 errichtete die Stadt am Marktplatz zwischen Berliner Straße und Friedrich-Ebert- Straße eine Tiefgarage mit Parkdeck in Stahlbetonbauweise. Es handelt sich bei der viergeschossigen Tiefgarage um eine Stahlbetonskelettkonstruktion mit Ausfachungen aus Ortbeton- und Mauerwerkswänden. Die Decken sind aus Ortbeton. Das Flachdach bildet gleichzeitig den Marktplatz.