Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 31.10.1996

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ23/1996, S. 17

Von Hiltrud Sprungala

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Swatch
  • Personen:
    Hiltrud Sprungala

Berlin und Brandenburg fördern wirtschaftlich überforderte Bevölkerungsschichten Pauschale Förderhöchstgrenzen sind effektiver als die bisherigen Kostenobergrenzen / Ein Gastbeitrag von Hiltrud Sprungala

Berlin (hl) - Ist Wohneigentum der Zukunftsmarkt in Berlin und Brandenburg? Sind die Wohnungspolitiker bei der Eigentumsbildung und der Wohneigentumförderung auf dem richtigen Weg? Wie ist das gegenwä [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Hiltrud Sprungala ist seit 1992 Geschäftsführerin des Landesverbandes Freier Wohnungsunternehmen Berlin/ Brandendenburg (LFW). Die 45jährige Betriebswirtin war zunächst kaufmännische Projektleiterin in einem freien Wohnungsunternehmen und im Anschluß Geschäftsführerin der Initiative "Bauen für Berlin e.V." Dieser repräsentiert insgesamt 260 Mitglieder mit einen jährlichen Investitionsvolumen von zusammen 15 Mrd. DM.

In Netzwerken weiterempfehlen