Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Im Westend treten sich die Entwickler auf die Füße

Das Westend ist derzeit die einzige Lage in Frankfurt, in der Entwickler in nennenswertem Umfang spekulative Projekte wagen. Getrieben werden die Investitionen von der Nachfrage großer Anwaltskanzleie [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
TIPP

Jüngere Beispiele für Umwandlungen von Büro- in Wohnhäuser und Statistisches zum Wohnungsmarkt Westend im Internet unter der Adresse www.bauaufsichtfrankfurt.de

Westend:

Große Deals der letzten Jahre (Auswahl)

Um 2004

Guiolettstraße 44-46/Ulmenstraße 23-25 WestendFirst), Käufer: IFM (Georg Glatzel), Verkäufer: RWE, Revitalisierung gerade abgeschlossen (Bild unten), Mieter: Krüger & Uhen, Rechtsanwälte Graf von Westfalen

Juni 2004

Guiolettstraße 48, Käufer: Spezialfonds der Warburg Henderson KAG, Verkäufer: Lahmeyer Grundstücksgesellschaft (RWE-Tochter), Mieter: RWE Systems Immobilien

August 2004

Barckhausstraße 12-14, Käufer: Spezialfonds der Deka Immobilien nach Revitalisierung, Verkäufer: Arthur Wiener GmbH, Mieter: Rechtsanwälte CMS Hasche Sigle

November 2004

Bockenheimer Anlage 46, Käufer: Rheinische Grundbesitz, Verkäufer: DZ Bank, Revitalisierung im Gange, Mieter: Freshfields Rechtsanwälte

Januar 2005

Bockenheimer Landstraße 24 (WestendDuo), Käufer: Pensionsfonds von Hochtief, Verkäufer: Hochtief Projektentwicklung, Neubau im Gange, Mieter: Hengeler Müller Rechtsanwälte

Oktober 2005

Siesmayerstraße (ehemaliges US-Konsulat), Verkäufer: US-Regierung, Käufer: Groß & Partner, Revitalisierung des Bürogebäudes und Neubau von Wohnungen geplant, Mieter: keine bekannt

Dezember 2005

Feldbergstraße 35, Käufer: CB Richard Ellis Investors, Verkäufer: Erbengemeinschaft Simon Preisler, Revitalisierung geplant, Mieter: keine bekannt

April 2006

Ulmenstraße 37-39, Käufer: IFM (Georg Glatzel), Verkäufer: HVB Immobilien AG, Revitalisierung geplant, Mieter: keine bekannt

April 2006

Bockenheimer Landstraße 33-35, Verkäufer: Deka Immobilien, Käufer: FGI Frankfurter Gewerbeimmobilien GmbH/IKB Industriebank AG, Neubau geplant, Mieter: keine bekannt

3 Fragen an Walter Bromba

Herr Bromba, ist das Westend bedroht?

Das Westend ist permanent bedroht. Es besteht die Gefahr, dass die Balance verloren geht. Aus einem angenehmen Wohnviertel mit Vorgärten, Restaurants und Läden kann schnell ein gesichtsloser Bezirk werden, wenn zu viele Büronutzer das Gleiche wollen. Die Beliebtheit des Westends ist gleichzeitig die größte Gefahr.

Welche Menschen wohnen denn im Westend?

Viele Leute meinen, es wohnten nur Wohlhabende dort. Das stimmt nicht. Die Bevölkerung ist bunt gemischt. Es gibt durchaus auch erschwingliche Wohnungen. Vom Augenschein her ziehen in letzter Zeit immer mehr junge Leute ohne Kinder ins Westend.

Erkennen Sie im Westend eine Spekulationswelle?

Ach, ich weiß nicht. Ich sehe Interesse. Aber das Westend hat schon schlimmere Wellen erlebt. Investitionsdruck war immer da. (cvs) Walter Bromba (Grüne) ist Ortsvorsteher des Frankfurter Ortsbezirks 2, zu dem das Westend gehört.