Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 27.04.2006

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ10/2006, S. 8

Von IZ

In diesem Artikel:

Warnung vor Shoppingcentern in den Innenstädten

Dass Shoppingcenter-Projekte auf der grünen Wiese die Innenstädte schädigen, bestreiten mittlerweile selbst die Entwickler der Malls nicht mehr - konzentrieren sich deren Pläne derzeit ausschließlich [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
MEINUNG

zu: "Warnung vor Shoppingcentern in den Innenstädten"

Der Kampf der Centerentwickler um neue Standorte hat teilweise groteske Züge angenommen. Da wird in Saarbrücken argumentiert, Kunden aus Trier kämen künftig in die Stadt zum Einkaufen. In Trier hingegen heißt es, Kunden aus Saarbrücken würden das dortige Centerprojekt bevölkern. In Berlin sollen neue Center entstehen, obwohl niemand mehr welche braucht. Das Argument eines Centerentwicklers: Opel höre auch nicht auf, Autos zu bauen, weil Volkswagen schon genügend baue. In Schweinfurt und in Wetztlar errichtet ein Entwickler neue Einkaufspassagen, weil er den Zuschlag in Würzburg und in Gießen nicht erhalten hat - dass in den jeweils größeren Nachbarstädten von Wettbewerbern Center errichtet werden, spielt da offenbar keine Rolle.

Unterstützung finden Centerentwickler stets durch Standortgutachten "renommierter Institute". Die bescheinigen der jeweiligen Stadt einen spürbaren Kaufkraftzuwachs durch die neue Mall. Das Fatale daran: Die entsprechenden Institute sind wirtschaftlich von ihren Auftraggebern abhängig. Das weiß der Centerentwickler, die Stadtoberen wissen das in der Regel nicht. Und so bescheinigt ein Institut einer mittelfränkischen Stadt den Bedarf an 30.000 m2 zusätzlicher Handelsfläche. Nur drei Jahre zuvor kam derselbe Gutachter zum Schluss, die Stadt brauche keinen einzigen zusätzlichen Quadratmeter. (thk)