Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 02.02.2006

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ04/2006, S. 17

Von Stefan Bogenberger, Lars Bernhard Schöne, IZ

In diesem Artikel:

München ist jetzt auch dabei und zieht eine positive Bilanz

Fundiertes Benchmarking hilft auch Kommunen und Landkreisen, und auch sie kommen langsam auf den Geschmack. Das Immobilien-Benchmarking-Projekt der Real I.S. AG, an dem im Startjahr 2004 fast 70 bayer [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die Autoren: Dipl.-Ing. Stefan Bogenberger, MSc., ist Projektleiter bei der Real I.S. AG, München, und verantwortlich für Projekte der öffentlichen Hand sowie der Wohnungswirtschaft. Dr.-Ing. Lars Bernhard Schöne, Direktor bei der Real I.S. AG, zeichnet für die Geschäftssparte Immobilien-Consulting verantwortlich. Schöne und Bogenberger sind auch Herausgeber bzw. Autoren der Fachbücher Immobilien-Benchmarking sowie Real Estate und Facility Management, Springer-Verlag, Berlin.

Verbundinitiative RealisBench

Über 160 Körperschaften haben bislang am Projekt "Immobilien-Benchmarking für die öffentliche Hand" der Real I.S. AG in Zusamenarbeit mit cgmunich teilgenommen. Dabei wurden rund 1.600 Gebäude mit einer Fläche von über 5,2 Mio. m2 BGF analysiert. Die abgeschlossene Analyse beschränkte sich bislang, gemäß dem Bauwerkzuordnungskatalog, auf die vier Nutzungsarten: Schulen, Verwaltungsgebäude, Kindergärten sowie Feuerwehrgebäude. Auf Grund der großen Nachfrage und der Unterstützung durch zahlreiche kommunale Spitzenverbände werden die Kommunen nunmehr bundesweit eingeladen, an der Initiative 2006 teilzunehmen. Dabei wird die Analyse auf Wunsch der teilnehmenden Kommunen um die Nutzungsart Mehrzweck- bzw. Sporthallen erweitert. Das Verbundprojekt der Sparkassen-Finanzgruppe startet wie gewohnt im April.

Genauere Informationen erhalten Sie von Stefan Bogenberger, Tel.: 089/48 90 82-334 oder Fax: -304. E-Mail: stefan.bogenberger @realisag.de.