Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 06.10.2005

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ21/2005, S. 1

Von IZ

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Bauverein der Elbgemeinden, Harmonie
  • Organisationen:
    Immobilienverband Deutschland (IVD), Bund Deutscher Architekten, Bundesarbeitsgericht, Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW), GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Haus & Grund, Deutscher Mieterbund (DMB), Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp), Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS), CoreNet Global (CNG), Immobilienverwalter Deutschland e.V. VDIV, Verband Deutscher Architekten
  • Personen:
    Franz-Georg Rips, Lutz Freitag, Sascha Hettrich, Joachim Schmidt, Michael Sparmann, Jürgen-Michael Schick

Der schmale Grat zwischen Profilierung und Revierkampf

Deutsche Immobilienprofis sind mit der Arbeit ihrer eigenen Verbände oft nicht besonders zufrieden. Gerade mal vier von 31 Vereinigungen, die mehr oder weniger große Teile der Branche repräsentieren w [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die vier "Platzhirsche" in der Verbändelandschaft

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vertritt 3.200 Unternehmen mit 6,5 Mio. bewirtschafteten Wohnungen. Mitglieder sind sämtliche Wohnungsbaugenossenschaften sowie kommunale, öffentliche, private und kirchliche Wohnungsunternehmen.

Dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) gehören ca. 1.700 Anbieter von Wohnungen und Gewerbebauten an. Sie verwalten ca. 3,6 Mio. Wohnungen.

Haus & Grund vertritt die Interessen von rund 850.000 privaten Hauseigentümern.

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) ist 2004 als Zusammenschluss der Makler- und Hausverwalterverbände RDM und VDM entstanden und verfügt über ca. 6.000 Mitglieder.

Quelle: Angaben der Verbände