Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 30.09.2004

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ20/2004, S. 46

Von Christian Schollen, Benjamin Koch, IZ

In diesem Artikel:

Wie man ein Hotelprojekt berechenbar macht ... ... und zwar mit einer Machbarkeitsstudie

Mit einer sorgfältig erstellten Machbarkeitsstudie können Projektentwickler und Investoren die Chancen für geplante Hotelimmobilien analysieren und dokumentieren. Christian Schollen und Benjamin Koch [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die Autoren: Benjamin Koch (* 1977) studierte Raumplanung mit dem Schwerpunkt Immobilienökonomie und schloss Mitte 2003 als Dipl.-Ing. ab. Seine Diplomarbeit "Standort- und Marktanalyse für Hotelimmobilien" (www.diplomica.de) wurde mit dem von der Immobilien Zeitung unterstützten DVP-Förderpreis (1. Platz 2004) und dem Preis der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung (3. Platz 2003) ausgezeichnet. Seit Oktober 2003 ist Koch in der Immobilienprojektentwicklung beschäftigt.

Christian Schollen (* 1957) ist studierter Betriebswirt und war lange Jahre Direktor verschiedener Hotels. Bis 1998 gehörte die Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatung bei der Rinke Treuhand zu seinen Tätigkeiten, anschließend baute er als Geschäftsführer und Gesellschafter die NPC Hotelentwicklungs- und Managementgesellschaft auf. Seit 2003 ist er mit der Firma Schollen Hotelentwicklung, Wuppertal, selbstständig.