Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 17.06.2004

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ13/2004, S. 22

Von WP und StB Dipl.-Ök. Michael A. Müller

In diesem Artikel:

EU-Beitritt macht MOE-Länder steuerlich noch attraktiver

Zum 1. Mai 2004 hat die Europäische Union die zentral- und osteuropäischen Staaten Estland, Litauen, Lettland, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn aufgenommen. Der Beitritt hat bereits i [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Der Autor: WP/StB Dipl.-Ök. Michael A. Müller, Hannover, ist als Spezialist für die steuerliche Gestaltung internationaler Immobilieninvestitionen für PricewaterhouseCoopers tätig.

Tipp

Vom 15. bis 18. Juni findet die 8. Auflage des Forums "Polish Real Estate Market" in Miedzyzdroje statt. Weitere Infos sind abrufbar im Internet unter www.expocee.pl/prem.

Tipp

Informationen zum russischen Immobilienmarkt bieten die Zeitschrift "International Residence Magazine" sowie die "Moscow International Property Show" am 19. und 20. November in Moskau. Infos: www.internationalresidence.ru.

Tipp

"Die EU-Osterweiterung - was ändert sich für den deutschen Mittelstand?" fragt die Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) in einer gemeinsamen Studie mit DIHK und Bundeswirtschaftsministerium. Die Antworten klären u.a., welche Dienstleistungen in den neuen Mitgliedsstaaten angeboten werden dürfen, wie sich die Rahmenbedingungen für Investoren ändern und was gilt, wenn z.B. polnische oder tschechische Firmen Bauleistungen hier zu Lande anbieten wollen. Systematisch sind die ab Mai geltenden Bestimmungen im Kapital-, Waren- und Dienstleistungsverkehr in vergleichender Länderübersicht dargestellt (einschl. Normen, Standards, Zertifizierung und Ausschreibungen). Bestellung der Publikation beim Kundencenter der bfai, PF 100522, 50445 Köln, Tel. 0221-2057-316, Fax 2057-444, E-Mail vertrieb@bfai.de, Internet www.bfai.de. Preis: 19,90 EUR. Bestellnr. 10204.