Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 22.12.2003

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ26/2003, S. 10

Von Prof. Dr. Karl-Werner Schulte

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    TEGoVA, Aktiva Immobilien Management, IAS-Gruppe
  • Organisationen:
    Europäische Union, Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS), Appraisal Institute, European Business School (EBS), European Business School Immobilienakademie
  • Personen:
    Karl-Werner Schulte

Immobilienbewertung und -rechnungslegung: Es wird internationaler

Das Vordringen von IAS und IFRS ist Antriebsmotor für eine stärkere Zusammenarbeit von Bewertungssachverständigen und Experten der Rechnungslegung. Damit steigen die Anforderungen an deren Ausbildung, [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Der Autor: Prof. Dr. Karl-Werner Schulte ist Head of Department of Real Estate und Inhaber des Stiftungslehrstuhls Immobilienökonomie an der European Business School (ebs) in Oestrich-Winkel sowie wissenschaftlicher Leiter der ebs Immobilienakademie GmbH.

Tipp

Die ebs (www.ebs-immobilienakademie) bietet zum 28.1.2004 sowie zum 8.9.2004 für 7.950 EUR einen Studiengang zur Internationalen Immobilienbewertung und -rechnungslegung an. Ziel des 15-tägigen berufsbegleitenden Intensivstudiums ist es, Immobiliensachverständige, Rechnungslegungsexperten sowie institutionelle Investoren und Kreditgeber auf die veränderten Rahmenbedingungen und erhöhten Anforderungen an die Kenntnisse der internationalen Immobilienbewertung und -rechnungslegung vorzubereiten.