Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 13.11.2003

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ23/2003, S. 10

Von Sven Wejwoda, Dieter Ickstadt, IZ

In diesem Artikel:

Bei Zinssenkung profitieren, beim Anstieg versichert

Modernes Zinsmanagement wird für professionelle Investoren immer bedeutender. Hierbei bietet der richtige Einsatz von Zinsderivaten dem Investor neben langfristiger Zinssicherung auch die Möglichkeit, [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Serie

Zinsmanagement mit Zinsderivaten

1. Forward-Swap:

Absicherung von Zinsänderungsrisiken in der Zukunft

2. Doppel-Zinsswap:

Bestehende Zinslasten sofort reduzieren und das aktuell niedrige Zinsniveau langfristig sichern

3. Zins-Optionen:

Gegen steigende Zinsen abgesichert sein und an fallenden Zinsen partizipieren

4. Constant Maturityswap:

"Variable" Langfristzinsen mit Zinsobergrenze

5. Flexi-Volumeswap:

Bei unsicherer Kreditanspruchnahme Zinsaufwendungen sicher kalkulieren können

6. Zins-Währungsswap:

Mit bestehenden EUR-Darlehen von niedrigen Fremdwährungszinsen profitieren

Zins-Cap:

Für wen geeignet?

· Investoren/Kreditnehmer,

die flexibel in der Rückführung ihrer Kredite sein wollen/müssen.

· Investoren/Kreditnehmer,

die sich mittel- bis langfristig das aktuelle Zinsniveau absichern möchten, jedoch an sinkenden Zinsen partizipieren wollen.

(c) Immobilien Zeitung, Quelle: HVB

Zins-Cap:

Chancen und Risiken

+ Zinssicherung gegen steigende Geldmarktzinsen ab der Zinsobergrenze

+ Feste Kalkulationsbasis, da Maximalzinssatz bekannt ist

+ Partizipation an sinkenden Geldmarktzinsen

+ Sondertilgungsmöglichkeit zum jeweiligen Roll-over-Termin des Kredites

- Prämienaufwendung für das Zinssicherungsgeschäft

(c) Immobilien Zeitung, Quelle: HVB

Zins-Collar:

Für wen geeignet?

· Investoren/Kreditnehmer,

die sich mittel- bis langfristig gegen steigende Zinsen absichern wollen, jedoch nicht bereit sind, die volle Höhe der Cap-Prämie zu entrichten, und die dafür eventuell auf einen Teil der Zinsersparnis verzichten.

(c) Immobilien Zeitung, Quelle: HVB

Zins-Collar:

Chancen und Risiken

+ Zinssicherung gegen steigende Geldmarktzinsen bis zur Zinsobergrenze

+ feste Kalkulationsbasis, da Maximalzinssatz bekannt ist

+/- Partizipation an sinkenden Geldmarktzinsen, jedoch nur bis zur Zinsuntergrenze (Floor)

+ Sondertilgungsmöglichkeit zum jeweiligen Roll-over-Termin des Kredites

+ Reduzierung der Prämienaufwendung durch den verkauften Floor

(c) Immobilien Zeitung, Quelle: HVB

Die Autoren: Dieter Ickstadt und Sven Wejwoda sind Spezialisten für Zins-, Wetter- und Rohstoffderivate der HypoVereinsbank AG, Frankfurt. Finanz- und Investment-Ökonom (VWA) Ickstadt ist Abteilungsdirektor und Leiter Zinsmanagement im Bereich Liquiditäts- und Investmentberatung (LIB). Infohotline: HVB AG Frankfurt, Liquiditäts- und Investmentberatung, Telefon: 069-2717-3763.