Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 18.09.2003

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ19/2003, S. 10

Von IZ

In diesem Artikel:

Mit Selbstbewusstsein und Initiative den Enttäuschungen trotzen

Hinter der Datenfülle, die in die Umfrageergebnisse des IZ-Karriereführers 2003 eingeflossen ist, verbergen sich konkrete Personen, Wünsche und Ziele. Die Immobilien Zeitung hat diesen nachgespürt.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Tipp

Die europäische Jobmesse Eureca (European Employment Campaign) informiert am 27. September in Köln Uni-Absolventen und junge Berufstätige über ihre Chancen im Ausland. Informationen unter www.arbeitsamt.de/zav/eureca oder per Telefon: 0180/522 2023.

Kurzsteckbrief Studenten

403 Studierende immobilienwirtschaftlicher Studiengänge bzw. Schwerpunktfächer, darunter 147 Frauen, haben sich an der Befragung für den IZ-Karriereführer 2003 beteiligt. Teilnehmen konnte, wer in den kommenden drei Semestern sein Studium abschließen wird.

Das Durchschnittsalter der Studenten liegt bei exakt 26 Jahren und zehn Monaten. Ein Erststudium absolvieren 71%, ein Aufbaustudium fast 29% der Teilnehmer; jeder vierte von ihnen studiert berufsbegleitend. Unter den Ausbildungsstätten dominieren Fachhochschulen (44%), gefolgt von Universitäten (22%) und Berufsakademien (18%). Die gesondert erfragte ebs wird von 11% der an der Befragung teilnehmenden Studenten besucht. Andere Ausbildungsstätten fallen kaum ins Gewicht.

Gute Fremdsprachenkenntnisse sind nahezu selbstverständlich, mehr als die Hälfte ist in Wort und Schrift sogar in zwei oder mehr Fremdsprachen sicher. Gut jeder fünfte Studierende hat ein Auslandspraktikum absolviert; generell können 86% ein Praktikum nachweisen. Jeder Dritte hat Branchenerfahrung, wovon wiederum über 70% schon zwei und mehr Jahre einer entsprechenden Berufstätigkeit nachgegangen sind oder nachgehen.

(c) Immobilien Zeitung

Quelle: IZ-Karriereführer 2003