Handwerker und Bauunternehmer müssen in jedem Fall über die Verwendung nicht erprobten Baumaterials informieren, wenn sie eine spätere Schadenersatzpflicht vermeiden wollen.