Grundstücke am Altmarkt und am Wiener Platz sind billiger geworden, Flächen am Schillerplatz dagegen teurer. Dies geht aus der Ende Februar vorgelegten neuen Bodenrichtwertkarte für Dresden hervor.