Für Schäden, die herumfliegende Gebäudeteile während eines Orkans verursachen, haftet grundsätzlich der Eigentümer des Gebäudes. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz hervor.