Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 12.09.2002

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ19/2002, S. 22

Von IZ

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft
  • Organisationen:
    Europäische Union, Haus & Grund, Logis
  • Personen:
    Gerd Kolley, Oswald Müller, Bernd Schliebitz, Karen Köhler, Marion Rupprich

Wohnungsmarkt: Rettung aus Polen?

In Görlitz, ganz im Osten Sachsens an der polnischen Grenze gelegen, steht jede vierte Wohnung leer. Gleichzeitig fehlen in der polnischen Grenzstadt Zgorzelec Unterkünfte. Könnte da nicht die Anwerbu [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Wettbewerb Stadtumbau Ost entschieden

Anfang September hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen die Preisträger des im November 2001 ausgelobten Wettbewerbs Stadtumbau Ost bekannt gegeben. Einen mit 50.000 EUR dotierten ersten Preis erhielten zehn Kommunen: Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt), Gröditz (Sachsen), Leinefelde (Thüringen), Marzahn-Hellersdorf (Berlin), Plauen (Sachsen), Roßleben (Thüringen), Sangerhausen (Sachsen-Anhalt), Schwedt/Oder (Brandenburg), Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) und Wittenberge (Brandenburg). Weitere zehn Kommunen bekamen einen der mit je 25.000 EUR dotierten zweiten Preise, 14 Kommunen wurden mit einem dritten Preis (10.000 EUR) ausgezeichnet. Der Wettbewerb sollte Städte und Gemeinden ermuntern, ein Stadtentwicklungskonzept zu erarbeiten und so auf den Wohnungsleerstand zu reagieren.

(c) Immobilien Zeitung

In Netzwerken weiterempfehlen