Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 29.08.2002

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ18/2002, S. 9

Von Dr. Frank Winkler

In diesem Artikel:

Partieller Rückbau: "Objektbezogen kaum rentabel"

Ein positives Liquiditäts- oder Rentabilitätsergebnis für Einzelobjekte zu erzielen, ist bei partiellem Rückbau leer stehender Wohnungsbestände fast unmöglich. Selbst die Alternative Komplettabriss fü [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Der Autor: Dr. Frank Winkler ist geschäftsführender Gesellschafter der Finanz- und Wirtschaftsberatung Dr. Winkler GmbH, Chemnitz. Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in der Erstellung von Unternehmens- und Sanierungskonzepten, Portfolioanalysen, Liquiditäts- und Ergebnisprognosen, Zins- und Kreditmanagement sowie der Analyse von betriebswirtschaftlichen Aspekten von AHG, KonTraG, AHGV etc. Dabei hat sich das Unternehmen auf hauptsächlich wohnungswirtschaftlich determinierte Immobiliengesellschaften und Wohnungsgenossenschaften spezialisiert. Zum Kundenstamm zählen etwa 40 Unternehmen aus den neuen Bundesländern mit Wohnungsbeständen zwischen 1.000 und 10.000 Wohnungen.