Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 06.06.2002

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ12/2002, S. 25

Von Dipl.-Ing. Stadtplanerin Silke Weidner

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    STEP
  • Organisationen:
    Universität Leipzig, Europäische Union, Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Personen:
    Silke Weidner

Statt "behutsamer Stadterneuerung" braucht man manchmal Radikalität

Vieles ist schon gesagt worden zum Thema "Stadtumbau Ost", viele Aktionen wurden auch bereits ins Leben gerufen. Doch strategische Lösungen mit Mut zur Radikalität gibt es nach Ansicht von Silke Weidn [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Die Autorin: Dipl.-Ing. Stadtplanerin Silke Weidner ist Lehrbeauftragte an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig, Lehrstuhl für Stadtentwicklung. Zuvor war sie u.a. tätig in der gruppe hardtberg, Halle an der Saale, sowie den Leipziger Niederlassungen der Acerplan Planungsgesellschaft sowie Rhode, Kellermann, Wawrowski Architektur und Städtebau.

In Netzwerken weiterempfehlen