Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 28.02.2002

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ05/2002, S. 14

Von Michael Mürle

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Stadt Karlsruhe, Universität Freiburg, Deutsche Immobilien Akademie (DIA), TU Karlsruhe
  • Personen:
    Michael Mürle

Das städtische "Ingenieurbüro für Immobilienbewertung"

"E-Government", also die Effizienzsteigerung von Ämtern und Behörden durch die elektronische Datenverarbeitung, kann auch in der Immobilienbranche einen großen Nutzwert stiften. Ein Beispiel dafür ist [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Der Autor: Michael Mürle ist Vorsitzender des Gutachterausschusses in Karlsruhe, Lehrbeauftragter für Grundstücksbewertung an der Universität Karlsruhe und bei der Deutschen Immobilien Akademie an der Universität Freiburg, Leiter des Arbeitskreises "Grundstücksbewertung und Grundstückswirtschaft" des Deutschen Verein für Vermessungswesen e.V.