Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 02.08.2001

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ16/2001, S. 11

Von Prof. Grabatin

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Strabag, TransMIT, Deutsches Institut für Normung
  • Organisationen:
    German Facility Management Association (Gefma), Fachhochschule Gießen-Friedberg
  • Personen:
    Günther Grabatin

FM als betriebliche Querschnittsfunktion etablieren

Anfang Juli 2001 wurde bei der TransMIT GmbH, Gießen, das TransMIT-Zentrum für Strategisches Facility Management gegründet. Die Leitung hat Prof. Dr. Günther Grabatin, der die Ziele hier vorstellt.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
"FM ist wie beispielsweise das Controlling eine betriebliche Querschnittsfunktion." Günther Grabatin

Der Autor: Prof. Grabatin vertritt in Friedberg das Fachgebiet Rechnungswesen und Controlling im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik der FH Gießen-Friedberg. Er hat vor ca. zwei Jahren den Studiengang Facility Management eingeführt und ist zugleich Vorsitzender des Studienausschusses Facility Management.

In Netzwerken weiterempfehlen