Gerne wird das Auf und Ab auf den Immobilienmärkten mit dem klassischen "Schweinezyklus" erklärt. Angesichts der Kenntnis der dahinter stehenden Mechanismen ist es umso verwunderlicher, dass augensche [...]