Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

| 10.05.2001

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.
Aus IZ10/2001, S. 12

Von IZ

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bundesgerichtshof (BGH), Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz
  • Personen:
    Reinhold Thode, Andreas Mylaeus

Sind Abschlagszahlungen unzulässig?

Der Bundesgerichtshof hat mit Parallelurteilen entschieden, daß bei Vereinbarung eines Zahlungsplans, der zu Lasten des Käufers von § 3 Abs. 2 MaBV abweicht, nicht etwa der reguläre Zahlungsplan gemäß [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Der Autor Andreas Mylaeus ist Rechtsanwalt der Münchner Kanzlei Schwarz, Kurtze, Schniewind, Kelwing und Wicke. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bau- beziehungsweise Immobilienrecht sowie im Architekten- und Ingenieurrecht.

In Netzwerken weiterempfehlen