Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 12.03.2020

Aus IZ11/2020, S. 24

Von Martina Vetter

In diesem Artikel:

Wiro will 1.500 Wohnungen bauen

Rostock. Das kommunale Wohnungsunternehmen Wiro hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe größerer und kleinerer Projekte angeschoben und wird seinen Bestand in den nächsten Jahren um 1.500 Einheiten aufstocken.

Das größte Bauvorhaben realisiert Wiro auf dem Werftdreieck in der Kröpliner-Tor-Vorstadt. Für das 9,7 ha große ehemalige Teilstück der Neptunwerft laufen die Vorplanungen schon seit längerem, jetzt steht der Beschuss des Bebauungsplans durch die Rostocker Bürgerschaft kurz bevor. Läuft alles reibungslos, sollen die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt 2022 beginnen. Zwei Jahre später könnten dann die ersten Mieter einziehen.

Zeitgleich mit den ersten Wohnungen will Wiro auch das geplante Parkhaus und das neue Kundencenter des Unternehmens fertigstellen. Insgesamt sollen 700 Wohnungen auf dem Areal geschaffen werden.

Ab 2022 wird am Werftdreieck gebaut

Während es noch ein Weilchen hin ist, bis sich am Werftdreieck die Kräne drehen, sind die Pläne für den Bau von acht vier- bis achtgeschossigen Wohnhäusern auf der 25.000 m² großen Brache zwischen Schleswiger und Möllner Straße schon weit gediehen. 2023 soll das neue Quartier mit 318 Einheiten, davon 42 Sozialwohnungen, fertig gebaut sein.

Im drittgrößten Bauvorhaben der Wiro mit 180 Wohnungen könnten bis dahin schon die ersten Bewohner heimisch sein. Auf dem 24.000 m² großen Grundstück an der Thierfelder Straße im Stadtteil Barnstorfer Wald laufen bereits seit Sommer 2019 die bauvorbereitenden Erschließungsarbeiten. Der Beginn für den Hochbau der drei- bis fünfgeschossigen Gebäude soll im Herbst dieses Jahres erfolgen. Doch nicht allein mit Großprojekten baut Wiro den Bestand aus. An vielen Standorten werden bereits kleinere Projekte realisiert, die in den nächsten zwei Jahren in die Vermarktung gehen. Dazu gehören nicht nur Neubauten, sondern auch Dachaufstockungen in Holzbauweise. Das System ist schon erprobt, in diesem Jahr werden zwölf weitere Einheiten in der Nobel- und der Lomonossowstraße gebaut.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!