Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 23.01.2020

Aus IZ04/2020, S. 4

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:

Die Angebotsmieten sinken auch in den Metropolen leicht

Der Trend der stagnierenden bis minimal sinkenden Angebotsmieten für Wohnungen setzte sich nach der jüngsten Analyse des Instituts F+B auch im vierten Quartal 2019 fort. Im Vergleich zum Vorquartal bleiben die Werte für Neuverträge im Bundesschnitt gleich, im Vergleich zum Vorjahresquartal gibt es ein leichtes Minus um 0,3%, "mit sichtbarer Tendenz nach unten". Erstmals hatte das Institut diesen Trend im ersten Quartal 2019 wahrgenommen. Sinkende Angebotsmieten registrierte F+B auch in Metropolen wie Stuttgart und München. Die Bestandsmieten erfuhren insgesamt eine leichte Steigerung (0,4%) im Vergleich zum Vorquartal. Geschäftsführer Bernd Leutner sieht insgesamt eine "sich verfestigende Marktberuhigung" bei Mietwohnungen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal 2018 gab es laut F+B im vierten Quartal 2019 reale Mietpreisrückgänge in elf der teuersten 50 Städte. "Das kann man als Effekt verringerter Ertragserwartungen der Eigentümer bei der Neuvermietung, aber sicher auch als Ankündigungseffekt der geplanten Verschärfung der Mietpreisbremse interpretieren", sagt Leutner.

Der FB-Wohn-Index Q4/2019 kann im IZ-Shop erworben werden.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!