Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 16.01.2020

Aus IZ03/2020, S. 13

Von Thorsten Karl und Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Ikea plant Cityfiliale in London

Der schwedische Möbelriese Ikea bemüht sich nach wie vor um innerstädtische Standorte in Metropolen. 2014 eröffnete eine rund 18.000 m2 große Filiale in Hamburg-Altona, 2019 ein nur 5.400 m2 großer Markt in Paris. Nun ist London an der Reihe. Ikea wird Ankermieter im Einkaufszentrum Kings Mall, das die zum Ikea-Konzern gehörende Immobilienfirma Ingka Centres gekauft hat. Verkäufer ist Schroder UK Real Estate Fund. Das Center hat rund 27.100 m2 Fläche. Ingka wird für den Kauf und den Umbau rund 200 Mio. Euro (170 Mio. GBP) in die Hand nehmen. Im Zuge des Umbaus soll ein Quartier entstehen, kündigt Ingka-Chef Gerard Groener an. Während in London investiert wird, wurde die Planung von Märkten in Deutschland zuletzt eingestellt (z.B. Bottrop und Castrop-Rauxel). In Essen hat Ikea ein innenstadtnahes Grundstück und die Erschließungsstraße gekauft. Es gibt auch einen genehmigten Bauantrag. Gebaut wird dennoch nicht.

Transaktion: , King Street 36-37
Transaktion: , King Street 36-37

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!