Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 16.01.2020

Aus IZ03/2020, S. 11

Von Volker Thies

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    NEK Energy, Engie
  • Personen:
    Stephan Wachtel
  • Immobilienart:
    Wohnen, Gewerbe allgemein

Engie übernimmt NEK Energy

Der Energiedienstleister Engie hat zum Jahresende 2019 den Mitbewerber NEK Energy, Braunschweig, vollständig übernommen. Im vergangenen Jahr hat NEK nach eigenen Angaben sein Ergebnis gegenüber 2018 verdoppelt. Derzeit versorgt es 4.000 Wohneinheiten mit Wärme und will vor allem mit der Wärmeversorgung von Gewerbeimmobilien wachsen. Die Wärmelieferungsverträge sind jeweils mit der Energieoptimierung der Objekte verbunden. Der Schwerpunkt der Bestandsverträge liegt im nordöstlichen Deutschland, insbesondere in Berlin. Der bisherige Geschäftsführer Stephan Wachtel und die Mitarbeiter sind von der Übernahme nicht betroffen. Sie bleiben über eine Kooperationsvereinbarung mit dem Unternehmen verbunden. Die Ingenieursdienstleistungen von NEK wurden vor der Übernahme in NEK Engineering 4.0 ausgelagert.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!