Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 09.01.2020

Aus IZ01-02/2020, S. 23

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

E.ON und RAG kaufen Lenbach-Büros

München. Der norwegische Staatsfonds Norges Bank Investment Management hat sich Ende vergangenen Jahres von den Bürohäusern der Lenbach-Gärten in der Münchner Innenstadt getrennt. Der E.ON-Pensionsfonds und die RAG-Stiftung sind die neuen Eigentümer und zahlen für die Büroimmobilien mit insgesamt 30.170 m² Bürofläche rund 390 Mio. Euro. Norges Bank IM hat seinen Einsatz damit innerhalb von fünf Jahren mehr als verdoppelt. 2014 erwarb der Staatsfonds die Gebäude für 176 Mio. Euro in einem Share-Deal von AM Alpha. Der Verkauf soll im ersten Quartal abgeschlossen werden. Als Asset-Manager führte Hines für die Käufer die Transaktion durch. Die Büroimmobilien sind Teil der Lenbach-Gärten, eines Ensembles mit Büros, Wohnungen, Restaurants und einem Fünfsternehotel.

Transaktion: München, Karlstraße 23

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!