Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 14.11.2019

Aus IZ46/2019, S. 24

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:
  • Städte:
    München
  • Organisationen:
    VdW Bayern
  • Immobilienart:
    Wohnen

Münchner Sozialcharta

München. Einige Münchner VdW-Unternehmen haben eine Selbstverpflichtung für günstige Mieten unterzeichnet.

Die Münchner Mitgliedsunternehmen des Verbands bayerischer Wohnungsunternehmer (VdW Bayern) haben sich in einer Charta zu mehr Sicherheit für die Mieter und zu mehr Nachhaltigkeit verpflichtet. Von den 48 Wohnungsunternehmen, die der Vereinigung Münchner Wohnungsunternehmen angehören, haben 24 die Charta unterschrieben.

Die Charta sieht unter anderem vor, dass auf Eigenbedarfskündigungen verzichtet wird und die Mieter ein lebenslanges Wohnrecht haben. Da es sich bei den meisten der unterzeichnenden Unternehmen um Genossenschaften oder Baugemeinschaften handelt, sind diese Vereinbarungen in der Regel in den jeweiligen Verträgen bereits enthalten.

Konkret streben die Unternehmen eine Durchschnittsmiete von 7,03 Euro/m² Wohnfläche an und versprechen sozial verantwortliche und umweltverträgliche Modernisierungen. Generell werden dabei nur die Baukosten auf die Mieten umgelegt. Gleichzeitig machen die Unternehmen klar, dass eine Entspannung am Mietmarkt nur durch mehr Wohnungsbau in München und im Umland erreicht werden kann.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!