Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 09.10.2019

Aus IZMessezeitung 03 Mittwoch/2019, S. 1

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Die Nullzinsen sind nicht das Problem

Quelle: Immobilien Zeitung
Sabine Barthauer und Peter Axmann sind beim Thema Zinsen entspannt.

Quelle: Immobilien Zeitung

Der EZB-Dauernullzins und die drohende Konjunktureintrübung verderben Peter Axmann und seinen Bankerkollegen nicht die Laune. Aber eine Konsolidierung bei den Banken täte not.

Die Nullzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) scheinen Peter Axmann nicht den Schlaf zu rauben. Den Immobilienbereichsleiter der Hamburg Commercial Bank bringt etwas anderes in Rage: Dass es in Deutschland immer noch so viele Banken gibt. "Die Konsolidierungswelle steht erst am Anfang", sagte er gestern auf der Expo Real. Und er klagte: "Die Branche findet keine Kraft." Ohne weitere Not passiere nichts.

Auch für Sabine Barthauer, Vorstand der Deutschen Hypo, gibt es wichtigere Themen als den Nullzins. Sie sieht einen steigenden Kostendruck durch die Digitalisierung.

Und überhaupt wollen die Kreditinstitute wie auch das Unternehmen Demire lieber über Möglichkeiten reden. Etwa über die in B- und C-Lagen. Demire-Finanzchef Tim Brückner beispielsweise sieht sich bestens für eine baldige Konjunkturdelle gewappnet. "B- und C-Standorte sind bei der Mietpreisentwicklung sehr robust." Will heißen, dass die Mieten dort aktuell steigen und auch in naher Zukunft steigen werden. Die Premiumlagen seien dagegen deutlich anfälliger. Hier bringt Axmann doch wieder die Niedrigstzinsen ins Spiel. "Die könnten bei einem Abschwung für eine sanfte Landung sorgen." Ohnehin dauere es noch mindestens "eineinhalb Jahre", bis die Entwicklung auf den Markt durchschlage.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!