Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 08.10.2019

Aus IZMessezeitung 02 Dienstag/2019, S. 38

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Drillinge am Berliner Alex

Quelle: Luxigon, Urheber: Sauerbruch Hutton
Die Türme sollen auf dieselbe Höhe wachsen wie das benachbarte Park Inn.

Quelle: Luxigon, Urheber: Sauerbruch Hutton

In zehn Jahren stehen vorne am Berliner Alex nicht nur ein Turm, sondern drei Hochhäuser.

Bis zu einer Milliarde Euro steckt Covivio in das Unterfangen. Beide neuen Gebäude werden 130 m in die Höhe ragen, genauso hoch wie das bestehende Park-Inn-Hotel, das dem französischen Immobilienunternehmen ebenfalls gehört. Und das ursprünglich einmal abgerissen werden sollte, nun allerdings so gut läuft, dass dieser Plan vom Tisch ist.

Für den ersten Neubau mit 33 Etagen und 60.000 m² Fläche ist ein Bauvorbescheid da. Der Entwurf stammt aus der Feder des Berliner Architekturbüros Sauerbruch Hutton, deren überarbeiteter Entwurf gestern auf der Messe vorgestellt wurde. Errichtet werden auf 30.000 m² Büros, auf 11.000 m² bis zu 300 Wohnungen, auf 14.500 m² Läden sowie Event- und Lagerflächen. Im Frühjahr 2021 will Covivio-Entwickler Norman Weichhardt den Spatenstich hinter dem 160 m langen, von Streetart-Künstlern gestalteten Bauzaun setzen. Im kommenden Jahr hofft er, den Wettbewerb für Turm Nr. 2 starten zu können.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!