Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Anlagen | 12.09.2019

Aus IZ37/2019, S. 9

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

Gewobag bringt Rekordschuldschein

Die kommunale Berliner Wohnungsgesellschaft Gewobag hat sich per Schuldschein auf einen Schlag 700 Mio. Euro frische Liquidität besorgt. Die Emission stellt gleich in mehrfacher Hinsicht Rekorde auf. Nach Angaben der BayernLB, die zusammen mit der Landesbank Baden-Württemberg das Schuldscheindarlehen herausgegeben hat, handelt es sich um den bisher größten Schuldschein für Immobilienunternehmen, der am Markt platziert wurde. Beabsichtigt war das keineswegs: Das ursprüngliche Emissionsvolumen habe bei 200 Mio. Euro gelegen, wurde aber aufgrund der immensen Nachfrage seitens der Investoren auf 700 Mio. Euro aufgestockt, heißt es in einer Mitteilung der BayernLB. Einen Rekord stellt die Gewobag-Emission auch bei einem weiteren Merkmal auf: Es handelt sich nach Angaben der beteiligten Banken um die Namensschuldverschreibung mit der längsten Laufzeit, die ein Unternehmen jemals ausgegeben hat. In der Spitze weisen die Tranchen Laufzeiten von 35 und 40 Jahren auf, im Schnitt sind es 22 Jahre.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!