Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 12.09.2019

Aus IZ37/2019, S. 4

Von Nikolas Katzung

In diesem Artikel:

Deutsche Hypo reiht sich ein mit Negativpfandbrief

Die Deutsche Hypo hat vergangene Woche einen dreijährigen Pfandbrief mit einer Negativrendite von -0,531% an den Markt gebracht. Das Volumen der Schuldverschreibung beträgt 500 Mio. Euro, die Verzinsung liegt bei 0,01%. Die Preisfestsetzung entspricht einem Aufschlag von zwei Basispunkten zur Swapmitte. Die Emission war nach Angaben der Deutschen Hypo um das 1,6fache überzeichnet gewesen. Zu den Investoren zählen hauptsächlich institutionelle Kapitalgeber aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und Skandinavien. Mit der Emission befindet sich die Deutsche Hypo in guter Gesellschaft: In den letzten Wochen besorgten sich die Berlin Hyp und die Münchener Hypothekenbank zu vergleichbar günstigen Konditionen Liquidität am Kapitalmarkt.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!