Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 05.09.2019

Aus IZ36/2019, S. 21

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:

Aquila setzt Fuß auf Portugals Markt

Aquila Capital entwickelt rund 115.000 m² Logistikfläche in Azambuja, das 35 Kilometer nördlich von Lissabon liegt. Das auf alternative Anlagen spezialisierte Investmentunternehmen betritt damit den portugiesischen Immobilienmarkt. Der Baubeginn wird für Anfang 2020 erwartet. Im Zuge der Strategie von Aquila Capital zur Entwicklung nachhaltiger Logistikinvestments werden alle Gebäude über Nachhaltigkeitszertifikate sowie Fotovoltaikmodule auf den Dächern verfügen. Zudem ist geplant, die Anlage hinsichtlich sämtlicher Emissionen von Kohlenstoffdioxid aus dem laufenden Betrieb neutral zu stellen. Der Standort in Azambuja befindet sich an einem Infrastrukturknotenpunkt, der an Autobahn- und Eisenbahnnetze, an Luftfrachtdrehkreuze sowie an die Tiefseehäfen Sines und Lissabon angeschlossen ist. Die Transaktion folgt unmittelbar auf die Ankündigung der Entwicklung von mehr als 500.000 m² grüner Logistikimmobilien in Madrid Anfang Juli. Nicht weniger als eine halbe Million Quadratmeter Fläche wird das Unternehmen mit Sitz in Hamburg in Toledo erwerben; der Standort liegt etwa eine Autostunde von der Metropole Madrid entfernt. Die ersten Gebäude sollen bis Mitte des Jahres 2021 bezugsfertig sein, teilt das Unternehmen mit.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!